Sie sind hier:
 

Diablo 3: Server-Zusammenbruch beim Launch Das Böse ist zurückgekehrt

SHARES

In der Nacht auf den heutigen Dienstag, 15. Mai, schaltete Blizzard die Server für Diablo 3 frei. Der hohe Ansturm zum Launch des lang ersehnten Rollenspiels führte direkt zum Zusammenbruch der Server.

Seit 0:01 Uhr am heutigen Dienstag, 15. Mai, wurden die europäischen Server von Diablo 3 freigeschaltet. Viele Nutzer warteten über ein Jahrzehnt auf den neuen Teil des Action-Rollenspiels und stürzten sich in die Welt von Sanktuario - dies führte gleich zum Zusammenbruch der Server.

Diablo 3 - Offizielles Intro

Nachdem sich viele Spieler schon sehr lange auf Diablo 3 gefreut haben, erfuhr ihre Freude zum Launch des Action-Rollenspiels erst einmal einen kräftigen Dämpfer. "Aufgrund einer hohen Anzahl von gleichzeitig angemeldeten Spielern sind die Login-Server derzeit ausgelastet. Dies kann zu Verzögerungen beim Anmeldeprozess, auf den Accountseiten und bei den Webdiensten führen", hieß es heute Nacht im deutschsprachigen Diablo 3-Forum bei Battle.net. Eine ganze Reihe von Nutzern bekam so statt dem Spiel erst einmal den Fehler 37 zu sehen.

Aktueller Server-Status

Blizzard entschuldigt sich in dem Forenpost auch gleich bei den Nutzern und bittet sie um Geduld. Inzwischen sollten die Server allerdings wieder laufen, zumindest nach der offiziellen Statusmeldung des Publishers. Hier sind in allen drei Regionen (Amerika, Europa und Asien) die Server verfügbar, genau so wie die Echtgeld- und Gold-Auktionshäuser.

Alle Informationen rund um Diablo 3, wie zum Beispiel die Systemanforderungen und nähere Details zu den Auktionshäusern, fasst dieser netzwelt-Artikel zusammen. Einen Eindruck des Rollenspiels, den netzwelt bereits auf der Gamescom 2010 sammeln konnte, finden Sie hier.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Diablo 3: Server-Zusammenbruch beim Launch" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

2 Kommentare

  • Unregistriert_222 schrieb Uhr
    AW: Diablo 3: Server zum Launch des Rollenspiels zusammengebrochen

    Ich denke auch, dass man hier hätte besser vorbereitet sein können. Aber vielleicht was der Crash auch beabsichtigt, denn so können die Medien über das Spiel noch einmal berichten.
  • Silafar schrieb Uhr
    AW: Diablo 3: Server zum Launch des Rollenspiels zusammengebrochen

    Also man muss mal so sagen, dass der Crash der Server eindeutig die Schuld von Blizzard war. Blizzard hat nicht annähernd aus den früheren Fehlern wie bei World of Warcraft gelernt und viel zu wenig Login-Server zur Verfügung gestellt. An den Vorverkaufszahlen und den Bestellungen hätte Blizzard schon vorher wissen müssen, wie hoch der Ansturm sein wird. Sehr traurig, dass Blizzard immer wieder die gleichen Fehler macht.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Lisa Bruness
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by