Sie sind hier:
 

Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test Für rund 45 Euro im Handel

SHARES

Mit Brutto-Geschwindigkeiten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde bringt das preiswerte Adapter-Set weniger Tempo mit als modernere Powerline-Geräte. Aber taugt das Set auch für HD-Streaming? Die Adapter im netzwelt-Test.

Günstiges Powerline-Set: Mit Preisen ab rund 45 Euro gehören die Adapter AV200+ von TP-Link zu den preiswertesten Geräten im Powerline-Test. Dafür bringen die Modelle nur Brutto-Datenraten von bis zu 200 Megabit pro Sekunde ins heimische Netzwerk. Auf eine integrierte Steckdose müssen Käufer aber nicht verzichten.

TP-Link gestaltet das mit der Produktbezeichnung TL-PA251KIT geführte Powerline-Modell wie die schon getesteten Adapter TL-PA511KIT des Herstellers in Schwarz-Weiß. Aber anders als das 500 Megabit-Set besitzen die Stromnetzwerk-Geräte auch eine eingebaute Steckdose. So kann die Wandsteckdose am Adapter weiter genutzt werden.

Wegen der integrierten Steckdose verbaut TP-Link die LED-Leuchten nicht am rechten Rand auf der Vorderseite wie beim Set TL-PA511KIT, sondern am unteren Rand. Wie üblich zeigen eine Power-, Powerline- und Ethernet-LED den Betriebsstatus an.

Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test

Herkömmliche Ethernet-Schnittstelle

Einen Anhaltspunkt für den Datendurchsatz liefert die Powerline-LED im Gegensatz zum bereits getesteten Modell von TP-Link nicht: Ein grünes Leuchten steht für eine hergestellte Powerline-Verbindung, eine blinkende Anzeige für Datenübertragung. Ist die LED aus, befindet sich das Gerät entweder im Standby-Modus oder ist nicht mit einem Stromnetzwerk verbunden.

Im Vergleich zum Modell TL-PA511KIT müssen Anwender bei der Ethernet-Schnittstelle Abstriche machen: TP-Link verbaut einen herkömmlichen 10/100 MBit-Port. Wer keine Geräte mit einem höherwertigen Gigabit-Anschluss in den eigenen vier Wänden besitzt, kann von der möglichen schnelleren Datenübertragung im Heimnetzwerk aber ohnehin nicht profitieren.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

4 Kommentare

  • nalor78 schrieb Uhr
    AW: Preiswert: Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test

    Hallo! Weil ich die Info sonst nirgends gefunden habe hier der Hinweis das in den TL-PA251 der neue Atheros INT6400A Chipsatz verbaut wird, der im Vergleich zum älteren 6300 sehr stromsparend ist. Habe extra einen meiner Adapter aufgeschraubt :) Bin damit auch - gemessen am Preis - rundum zufrieden!
  • Firestarter schrieb Uhr
    AW: Preiswert: Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test

    Hallo,

    das Set ist für rund 45 Euro bei mehreren Versandhändlern zu haben. Bei der Angabe 30 Euro handelte es sich um einen Fehler, der korrigiert wurde. 45 Euro ist trotzdem ein günstiges Angebot.

    Firestarter
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Preiswert: Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test

    Hier hilft die bevorzugte Suchmaschine. Die 30 Euro beziehen sich jedoch - soweit ich das beurteilen kann, nur auf einzelne Adapter - nicht auf das Set. Bitte auch beachten, dass zu den Kosten für den Powerline-Adapter eventuell noch Versandkosten hinzukommen.
  • bentakle schrieb Uhr
    AW: Preiswert: Powerline-Adapter AV200+ von TP-Link im Test

    Hallo, woher bekomme ich denn das Set für 30€?

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by