Sie sind hier:
 

Apple nennt 4G-iPad-Modell um "iPad WiFi + Cellular" statt "iPad WiFi + 4G"

SHARES

Apple hat sein 4G-iPad-Modell in einigen Ländern umbenannt. Dies könnte eine Reaktion auf Beschwerden darüber sein, dass die 4G-Unterstützung in einigen Ländern nicht genutzt werden kann.

Nach Kundenbeschwerden, weil die LTE-Fähigkeit von Apples neuem iPad in vielen Ländern nicht genutzt werden kann, hat Apple nun den Namen des betreffenden Modells geändert. Aus "iPad WiFi + 4G" wird in einigen Ländern "iPad WiFi + Cellular", wie der US-amerikanische Fanblog 9to5Mac berichtet. In Deutschland hat sich am Namen bislang nichts geändert.

In einigen Ländern ist das "Wifi + 4G"-Ipad in "WiFi + Cellular" umbenannt worden. (Quelle: Screenshot apple.com)

Insbesondere australische, britische und neuseeländische Kunden beschwerten sich, dass sie die beworbene 4G-Unterstützung des neuen iPads nicht nutzen könnten. Dies ist nur in den USA und Kanada möglich. Deshalb hat Apple den Namen des neuen iPad-Modells in einigen Ländern angepasst, wie 9to5Mac berichtet. Der neue Name lautet "iPad WiFi + Cellular" statt "iPad WiFi + 4G".

Die Namensänderung sei nicht nur in Australien, Neuseeland und Großbritannien vorgenommen worden, sondern unter anderem auch in den USA, Kanada, Vietnam und Singapur. Im deutschen Apple Store wird indes noch immer das Modell "Wifi + 4G" angeboten.

Netzwelt hat das neue iPad ausführlich getestet.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Apple nennt 4G-iPad-Modell um" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Lisa Hemmerich
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by