Sie sind hier:
  • Metro UI
  • Windows 8: Neuerungen, Release, Systemanforderungen und Metro-UI
 

Windows 8: Neuerungen, Release, Systemanforderungen und Metro-UI Früher als geplant

SHARES

Microsofts Windows 8 soll im Herbst erscheinen. Alles, was bisher über Preise, Systemanforderungen und Metro-UI von Windows 8 bekannt ist, erfahren Sie auf netzwelt. Microsoft hat nun die Release Preview des Systems veröffentlicht.

Microsoft nimmt bei Windows 8 einige radikale Änderungen an seinem Desktop-Betriebssystem vor. Nutzer können sich einen Eindruck von den neuen Funktionen bereits vor der Veröffentlichung in der nun verfügbaren Release Preview des Systems machen. Weitere Details zu den Systemanforderungen, Preisen sowie zur Metro-UI von Windows 8 hat netzwelt für Sie zusammengestellt.

Erste Geräte mit Windows 8 sollen Gerüchten zufolge im Oktober auf den Markt kommen. (Quelle: Screenshot)

Microsoft hat die Release Preview von Windows 8 früher als erwartet veröffentlicht. Sie können die Beta-Version von Windows 8 direkt bei Microsoft oder hier auf netzwelt herunterladen. Die Redaktion wünscht viel Spaß beim Ausprobieren.

Flash wird in IE 10 integriert

Den Insidern des WinUnleaked.tk-Forums zufolge kann Microsoft den Internet Explorer 10 in Windows 8 trotz Flash Plug-in frei halten, weil Adobe den Quellcode mit dem Unternehmen teilte. Dadurch können die Entwickler die Unterstützung direkt in den Internet Explorer integrieren und müssen nicht auf Add-ons zurückgreifen. Auch Nutzern des Metro-Internet Explorer 10 wird es nicht möglich sein, den Funktionsumfang des Browsers zu erweitern.

Internet Explorer-Zwang in Windows 8?

Erst vor Kurzem geriet Microsoft wegen seiner Internet Explorer-Politik in die Kritik. Die Mozilla Foundation und Google kritisierten, dass die ARM-Version von Windows 8 nur den hauseigenen Browser zulasse und alternative Freeware wie der Mozilla Firefox und Google Chrome nicht ausgeführt werden könnten. Inzwischen werden die Vorwürfe in den USA von einer Kommission untersucht.

Zuvor sorgte bereits Microsofts Ankündigung für Aufregung, dass der Windows Media Player standardmäßig keine DVD-Unterstützung mitbringe. Außerdem trennt sich das Unternehmen von seiner Marke "Windows Live".

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.