Zum Saugen und Überwachen

Cocorobo: Sharp präsentiert sprechenden Staubsauger-Roboter

Wollten Sie auch schon immer einmal mit Ihrem Staubsauger sprechen? Demnächst haben Sie die Gelegenheit dazu, denn Sharp hat einen neuen Staubsauger-Roboter präsentiert, der auf Zuruf agiert. Darüber hinaus lässt sich der Cocorobo RX-V100 nicht nur zum Saubermachen, sondern auch zur Überwachung des Eigenheims nutzen.

?
?

Cocorobo hört auf die Stimme seines Besitzers. (Bild: Screenshot sharp.co.jp)
Cocorobo hört auf die Stimme seines Besitzers. (Bild: Screenshot sharp.co.jp)
Werbung

Der Cocorobo RX-V100 ist mit der sogenannten Voice Communication-Funktion ausgestattet, durch die er die Stimme seines Besitzers erkennt und auf Zuruf agiert. Auf diese Weise kann der Nutzer den Roboter zu sich rufen oder ihn auch zum Tanzen auffordern, wie Sharp angibt.  

Überwachen mit dem Staubsauger

Darüber hinaus kann sich der Cocorobo mit dem heimischen WLAN verbinden und über die integrierte Kamera mit VGA-Auflösung Videos und auch Fotos aufnehmen. Hat der Nutzer die notwendige Anwendung auf seinem Smartphone installiert, kann er sich so von unterwegs über den Zustand seiner Wohnung oder auch seines Haustiers versichern. Die App soll für Android wie für iOS-Geräte zur Verfügung gestellt werden.

Um für Bodenreinheit zu sorgen, rüstet Sharp den Cocorobo mit der High-Concentration Plasmacluster 7000-Technologie aus. Durch diese könne der Roboter auch die kleinsten Staubpartikel aufsaugen. Mithilfe von Ultraschall-Sensoren soll es ihm zudem möglich sein, Gefahren zu erkennen und sich eigenständig durch den Raum zu bewegen. Dem Hersteller zufolge soll die Kokoro Engine genannte KI es zudem ermöglichen, dass Cocorobo nicht nur seinen Akku-Stand im Blick behält, sondern auch auf den Sauberkeitsgrad im Raum reagiert.

Verfügbarkeit und Preise

Das Gerät soll Anfang Juni in Japan auf den Markt kommen. Der Preis liegt, dem japanischen Online-Magazin DigInfoTV zufolge, bei 1.600 US-Dollar. Einen europäischen Marktstart hat das Unternehmen noch nicht verkündet. Allerdings spricht der Roboter nicht nur Japanisch, sondern auch Englisch, was einen Markteintritt außerhalb Japans wahrscheinlich macht. Gleichzeitig mit dem RX-V100 wurde auch der Cocorobo RX-V80 angekündigt, dieser besitzt jedoch keine Kamera und keine Sprachfunktion. Diese Ausführung wird für rund 1.100 US-Dollar erhältlich sein, berichtet DigInfoTV.

Staubsauger-Roboter, die sich bereits in Deutschland auf dem Markt befinden, hat netzwelt für Sie getestet. Informieren Sie sich hier über den Testsieger und verschaffen Sie sich einen Überblick im umfangreichen Vergleichstest.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

So geht's Erste Schritte Facebook - Beginner's Guide

Für alle, die schon lange damit liebäugeln, ein Mitglied Facebooks zu werden, und sich bisher nicht trauten, kommt nun der Facebook Beginner's...