Praktisches Werkzeug für Anmerkungen und Pfeile

Freeware-Tipp: Bilder kommentieren mit iPhotoDraw

Mit iPhotoDraw lassen sich auf Bildern nachträglich Anmerkungen oder andere zusätzliche Informationen hinzufügen. Die kostenlose Software, die deutlich kleiner als manche professionelle Grafikprogramme auf dem Markt ist, enthält genau die richtige Menge an Funktionen, die der nichtprofessionelle Nutzer braucht.

?
?

Mit iPhotoDraw lassen sich Kommentare schnell und einfach in ein Bild einfügen. (Bild: netzwelt)
Mit iPhotoDraw lassen sich Kommentare schnell und einfach in ein Bild einfügen. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Einfache Bedienung
  2. 2Vielzahl an Funktionen
  3. 3Systemvoraussetzungen
  4. 4Kommerzielle Nutzung
  5. 5Fazit
Werbung

Die meisten Grafikprogramme sind entweder zu simpel oder aber zu kompliziert und im letzteren Fall oft auch zu teuer, als dass sich damit für nichtprofessionelle Nutzer Bilder einfach mit Anmerkungen versehen oder einige Bildausschnitte gesondert optisch hervorheben lassen. Die Freeware iPhotoDraw könnte für viele Einsteiger daher eine ideale Lösung sein.

Einfache Bedienung

Auch wenn der Name es für einige vielleicht vermuten lässt, hat das Programm iPhotoDraw nichts mit dem bekannten Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramm iPhoto von Apple zu tun. Dennoch ist auch sie eine nützliche Anwendung (jedoch für Windows-Systeme), mit der sich Bilder und Fotos aller Art, beispielsweise von der letzten Urlaubsreise, bearbeiten lassen. Jede Menge Funktionen lassen sich auswählen. Wer beim anfänglichen Ausprobieren nicht weiterkommt, für den steht eine Hilfe-Datei bereit.

Anzeige

Für Nutzer, die die Software zum ersten Mal verwenden, empfiehlt sich, nach dem Herunterladen und der Installation einfach ein wenig mit dem Programm herumzuspielen. Alle Funktionen sind aus sich heraus leicht verständlich, sodass der Nutzer intuitiv sehr schnell in die Bearbeitung seiner Bilder einsteigen kann. So lassen sich etwa beliebig Pfeile oder Sprechblasen in individuellen Größen, Formen und Richtungen setzen, die mit Text oder auch Bilddateien gefüllt und in alle Richtungen gedreht werden können.

iPhotoDraw erlaubt auch rudimentäre Korrekturen an einem Bild. (Bild: netzwelt)
iPhotoDraw erlaubt auch rudimentäre Korrekturen an einem Foto. (Bild: netzwelt)

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Google Leistungsschutzrecht Sind Google-Snippets nun doch erlaubt?

Die Regierungskoalition hat den Entwurf zum Leistungsschutzrecht abgeändert. Kleine Textausschnitte wie Snippets sollen nun doch ohne Lizenz...

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...