Sie sind hier:
  • Internet
  • Browser
  • Kilimanjaro: Mozilla plant plattformübergreifendes Design für Firefox
 

Kilimanjaro: Mozilla plant plattformübergreifendes Design für Firefox Veröffentlichung im September

SHARES

Erste Bilder des neuen Firefox-Designs: Die Mozilla Foundation plant, die Gestaltung des Browsers einheitlicher zu gestalten. Darüber hinaus soll der Nutzer mehr Kontrolle über seine Privatsphäre erhalten.

Die Entwicklerteams der Mozilla Foundation arbeiten an einem plattformübergreifenden Design für alle Firefox-Versionen: Kilimanjaro 1.0 soll im September dieses Jahres erscheinen. Entworfen wird ein attraktiveres Design, das den Browser auf allen Geräten "more Firefoxy" machen soll. Außerdem ist ein Ziel, dem Nutzer mehr Kontrolle über seine Privatsphäre zu geben.

Erste Bilder des neuen Designs sind bereits im Netz zu finden. (Quelle: Screenshot Madhava/slideshare.com)

Wie jetzt bekannt wurde, arbeiten verschiedene Entwicklerteams der Mozilla Foundation an einem neuen Design für den Firefox-Browser. Hierbei soll zum ersten Mal der Fokus auf einer identischen Gestaltung aller Android-, Mac-, Linux- oder PC-Versionen liegen. Auch auf Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8, das durch seine Metro-Oberfläche aus dem Rahmen fällt, soll das einheitliche Design gewahrt werden.

Sanfte Texturen und weiche Kurven

Wie ein Design-Dokument von Madhava Enros, dem Verantwortlichen für die Nutzererfahrung bei Mozilla, zeigt, stehen vor allem sanfte Texturen und weiche Kurven im Vordergrung. Dabei soll natürlich auch die Geschwindigkeit des Browsers nicht verlorengehen.

Wie in der Präsentation angedeutet, sind die bisherigen Firefox-Versionen jedoch noch weit von dem Ziel Kilimanjaro 1.0 entfernt. In dem Projekt-Wiki ist zu lesen, dass September 2012 als vorläufiges Ziel für die Vereinheitlichung angedacht ist.

Für mehr Privatsphäre

Neben dem Design gehört zu den weiteren wichtigen Aspekten des Kilimanjaro-Projekts eine produktübergreifende Nutzererfahrung, die Gewährleistung der Offenheit der Software sowie die Kontrolle über die Privatsphäre. Mozilla müsse in dieser Hinsicht führend sein, ist in dem Wiki zu lesen, denn es sei die einzige Organisation, die kein Interesse daran habe, den Nutzer "zu besitzen".

Mozilla Firefox können Sie hier auf netzwelt herunterladen. Immer aktuell informiert über alle Neuigkeiten rund um den Browser werden Sie an dieser Stelle.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick