Sie sind hier:
 

Sony präsentiert erste Ultrabooks
SV-T1111M1ES, SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES

von Lisa Hemmerich Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Sony hat seine ersten Ultrabooks vorgestellt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie unterscheiden sich unter anderem durch den Einsatz von SSD-Flash-Laufwerken und ihre Bildschirmgröße.

Sony hat drei neue Modelle der VAIO T11- und T13-Serie vorgestellt. Dabei handelt es sich um die ersten Ultrabooks des japanischen Elektronikkonzerns. Diese sind laut Hersteller elegant, blitzschnell und bieten jede Menge Schnittstellen. Die Modelle SV-T1111M1ES, SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES eignen sich laut Sony für den täglichen Einsatz auf dem Weg ins Büro, im Hörsaal oder im Urlaub.

Zwei neue Ultrabook-Modelle der VAIO T13-Serie (im Bild) stehen zur Auswahl sowie ein weiteres der VAIO T11-Serie. (Quelle: Sony)

Für einen schnellen Datenzugriff sorgt ein SSD-Speicher bei dem Modell SV-T1311W1ES beziehungsweise ein Hybrid HDD/SDD-Speicher bei den Modellen SV-T1111M1ES und SV-T1311M1ES, wie Sony mitteilt. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden ist das SSD-Modell besonders lange einsatzbereit. Bei voll geladenem Akku kann das Gerät bis zu 90 Tage im Standby-Modus verweilen.

SSD-Modell oder Hybrid-Modelle

Die "Hybrid"-Modelle bieten dagegen das Beste aus beiden Welten: Sie sind mit der neuen Intel Smart Response-Technologie (iSRT) ausgerüstet, die einen schnellen SSD Cache-Speicher mit einem leistungsstarken Festplattenlaufwerk verbindet und so kurze Boot-Zeiten sowie großzügigen Speicherplatz garantiert, erklärt Sony.

Die Geräte der VAIO T-Serie verfügen über 11,6 Zoll oder 13,3 Zoll große LED-Bildschirme mit einer Auflösung von 1366x768 Pixeln. Ein Touchpad ermöglicht die Steuerung durch Scrollen, Auf- und Zuziehen sowie Schwenk-Gesten. Alle Geräte besitzen ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Dank der Rapid Wake + Eco Funktion sollen die Geräte zudem in Sekundenschnelle startklar sein.

Zahlreiche Schnittstellen

Die VAIO T-Serie bietet zahlreiche Schnittstellen: Dazu gehören HDMI, VGA, USB 3.0 und 2.0, RJ45-Netzwerkports sowie ein SD/MMC-Steckplatz. Monitore, Projektoren und andere Geräte lassen sich dadurch anschließen, ohne dass ein Adapter notwendig ist. Daneben bieten die Geräte eine eingebaute "Exmor for PC" HD-Webkamera sowie eine kostenlose, voll funktionsfähige Version der Software Adobe Acrobat X Standard.

Das Modell SV-T1111M1ES soll laut unverbindlicher Preisempfehlung 699 Euro kosten und Ende Mai in den Handel kommen. Das Gerät verfügt über 500 Gigabyte Speicherplatz. Die Ultrabooks SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES sollen mit 320 Gigabyte Speicherplatz für 799 Euro beziehungsweise mit 128 Gigabyte für 899 Euro ab Mitte Juni erhältlich sein.

Weitere Ultrabook-Neuheiten finden Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

Sony hat seine ersten Ultrabooks vorgestellt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie unterscheiden sich unter anderem durch den Einsatz von SSD-Flash-Laufwerken und ihre Bildschirmgröße.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
34448
Sony präsentiert erste Ultrabooks
Sony präsentiert erste Ultrabooks
Sony bringt demnächst drei Ultrabooks auf den Markt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie bieten SSD- oder Hybrid HDD/SDD-Speicher.
http://www.netzwelt.de/news/92085-sony-praesentiert-erste-ultrabooks.html
2012-05-02 16:08:51
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/neuen-ultrabooks-vaio-t13-serie-stehen-zwei-verschiedene-modelle-auswahl-bild-sony-14237.jpg
News
Sony präsentiert erste Ultrabooks