Sie sind hier:
 

Sony präsentiert erste Ultrabooks
SV-T1111M1ES, SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES

von Lisa Hemmerich Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Sony hat seine ersten Ultrabooks vorgestellt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie unterscheiden sich unter anderem durch den Einsatz von SSD-Flash-Laufwerken und ihre Bildschirmgröße.

Sony hat drei neue Modelle der VAIO T11- und T13-Serie vorgestellt. Dabei handelt es sich um die ersten Ultrabooks des japanischen Elektronikkonzerns. Diese sind laut Hersteller elegant, blitzschnell und bieten jede Menge Schnittstellen. Die Modelle SV-T1111M1ES, SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES eignen sich laut Sony für den täglichen Einsatz auf dem Weg ins Büro, im Hörsaal oder im Urlaub.

Zwei neue Ultrabook-Modelle der VAIO T13-Serie (im Bild) stehen zur Auswahl sowie ein weiteres der VAIO T11-Serie. (Quelle: Sony)

Für einen schnellen Datenzugriff sorgt ein SSD-Speicher bei dem Modell SV-T1311W1ES beziehungsweise ein Hybrid HDD/SDD-Speicher bei den Modellen SV-T1111M1ES und SV-T1311M1ES, wie Sony mitteilt. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu neun Stunden ist das SSD-Modell besonders lange einsatzbereit. Bei voll geladenem Akku kann das Gerät bis zu 90 Tage im Standby-Modus verweilen.

SSD-Modell oder Hybrid-Modelle

Die "Hybrid"-Modelle bieten dagegen das Beste aus beiden Welten: Sie sind mit der neuen Intel Smart Response-Technologie (iSRT) ausgerüstet, die einen schnellen SSD Cache-Speicher mit einem leistungsstarken Festplattenlaufwerk verbindet und so kurze Boot-Zeiten sowie großzügigen Speicherplatz garantiert, erklärt Sony.

Die Geräte der VAIO T-Serie verfügen über 11,6 Zoll oder 13,3 Zoll große LED-Bildschirme mit einer Auflösung von 1366x768 Pixeln. Ein Touchpad ermöglicht die Steuerung durch Scrollen, Auf- und Zuziehen sowie Schwenk-Gesten. Alle Geräte besitzen ein Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Dank der Rapid Wake + Eco Funktion sollen die Geräte zudem in Sekundenschnelle startklar sein.

Zahlreiche Schnittstellen

Die VAIO T-Serie bietet zahlreiche Schnittstellen: Dazu gehören HDMI, VGA, USB 3.0 und 2.0, RJ45-Netzwerkports sowie ein SD/MMC-Steckplatz. Monitore, Projektoren und andere Geräte lassen sich dadurch anschließen, ohne dass ein Adapter notwendig ist. Daneben bieten die Geräte eine eingebaute "Exmor for PC" HD-Webkamera sowie eine kostenlose, voll funktionsfähige Version der Software Adobe Acrobat X Standard.

Das Modell SV-T1111M1ES soll laut unverbindlicher Preisempfehlung 699 Euro kosten und Ende Mai in den Handel kommen. Das Gerät verfügt über 500 Gigabyte Speicherplatz. Die Ultrabooks SV-T1311M1ES und SV-T1311W1ES sollen mit 320 Gigabyte Speicherplatz für 799 Euro beziehungsweise mit 128 Gigabyte für 899 Euro ab Mitte Juni erhältlich sein.

Weitere Ultrabook-Neuheiten finden Sie hier.

Kommentare zu diesem Artikel

Sony hat seine ersten Ultrabooks vorgestellt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie unterscheiden sich unter anderem durch den Einsatz von SSD-Flash-Laufwerken und ihre Bildschirmgröße.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34448
Sony präsentiert erste Ultrabooks
Sony präsentiert erste Ultrabooks
Sony bringt demnächst drei Ultrabooks auf den Markt. Die Geräte der VAIO T11- und T13-Serie bieten SSD- oder Hybrid HDD/SDD-Speicher.
http://www.netzwelt.de/news/92085-sony-praesentiert-erste-ultrabooks.html
2012-05-02 16:08:51
News
Sony präsentiert erste Ultrabooks