Sie sind hier:
 

Guerilla-Marketing vor australischem Apple Store
Steckt Samsung dahinter?

von Lisa Hemmerich Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die Guerilla-Marketing-Aktion war auf jeden Fall ein Erfolg. Weltweit wird spekuliert, wer hinter der Aktion vor dem australischen Apple Store stecken könnte. Medien vermuten eine Werbe-Aktion für das kommende Samsung Galaxy S3.

Die Aktion wirft Fragen auf: Ein schwarzer Bus, auf dem groß "Wake up" (Wach auf!) steht, voll mit schwarz gekleideten Personen. Diese steigen schließlich vor dem Apple Store im australischen Sydney aus und halten Schilder hoch, auf denen wiederum groß "Wake up" steht. Doch wer steckt dahinter? Ein Ziel hat die Kampagne bereits erreicht: weltweite Aufmerksamkeit.

Schwarz gekleidete Menschen halten vor dem Apple Store schwarze Schilder hoch, auf denen schlicht "Wake up" steht. (Quelle: Screenshot Blunty3000 bei YouTube)

Die australische Medien- und Marketing-Seite mUmBRELLA vermutet, dass Samsung hinter der Aktion steckt. Auf einer Webseite mit dem Titel "Wake up" läuft ein seltsamer Countdown ab, von dem vermutet wird, dass er in Zusammenhang mit der bevorstehenden Veröffentlichung des Samsung Galaxy S3 stehe. Allerdings hat auch Greenpeace vor wenigen Tagen kritisiert, dass Apple die schmutzigste Cloud habe, weil das Unternehmen vor allem Kohlestrom nutze. Apple wies die Vorwürfe indes zurück.

Was sich vor dem Apple Store abspielte, können Sie in untenstehendem Video nachverfolgen. Der Video-Blogger Nate "Blunty" Burr war nach eigenen Angaben zufällig vor Ort, als der schwarze Bus anrollte, und hielt das ganze mit seiner Kamera fest. Nach der Aktion sei der Mob weiter durch die Stadt gezogen.

Apple Store Hamburg Jungfernstieg

Zurück XXL Bild 1 von 19 Weiter Bild 1 von 19
Typisches Hamburger Wetter, typisches Apple-Logo. Der neue Flagshipstore befindet sich direkt an der Alster. (Bild: netzwelt)

Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Wake-up: Seltsames Guerilla-Merketing vor australischem Apple Store

    Wenn es sich um eine Samsung-Aktion handelt, dann bitte auch nicht zu irgendeinem Android ;) www.netzwelt.de/mobile/samsung-galaxy-s3_2.html

    Edit: Inzwischen gibt es neue Informationen www.netzwelt.de/news/92075-rim-bekennt-flash-mob-australischem-apple-store.html Nicht die Galaxy- sondern die Blackberry-Macher stecken hinter der Geschichte!
  • faulerApfel11^ schrieb Uhr
    AW: Wake-up: Seltsames Guerilla-Merketing vor australischem Apple Store

    Lol die meinten bestimmt das die brainwashed AppleZombies zu Android konvertieren sollen, oder?
Anzeige
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
article
34426
Guerilla-Marketing vor australischem Apple Store
Guerilla-Marketing vor australischem Apple Store
Der Apple Store in Sydney ist Ziel einer seltsamen Guerilla-Aktion geworden. Schwarz gekleidete Menschen hielten Schilder, auf denen schlicht "Wake up" stand, hoch.
http://www.netzwelt.de/news/92058-guerilla-marketing-australischem-apple-store.html
2012-04-27 17:13:31
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/schwarz-gekleidete-menschen-halten-apple-store-schwarze-schilder-hoch-denen-schlicht-wake-up-steht-bild-screenshot-blunty3000-youtube-14202.jpg
News
Guerilla-Marketing vor australischem Apple Store