Sie sind hier:
 

Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony
Früher Branchenprimus, heute Problemkind

von Mehmet Toprak Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Der japanische Elektronikkonzern Sony steckt in der Krise und hat die Entlassung von 10.000 Mitarbeitern angekündigt. Auf dem Consumermarkt wird Sony es schwer haben, gegen Hersteller wie Apple oder Samsung zu bestehen. Der alte Glanz ist dahin.

Das Sony-Radio XDR-S56DBP empfängt DAB- und FM-Signale. Technikbetontes Design und funktionelle Bedienung zeichnen das Gerät aus. (Quelle: Sony)

Der Name Sony hat in meinen Ohren noch immer einen guten Klang. So war ich stolzer Besitzer des ersten Sony Walkman und konnte damit schon Anfang der 80er Jahre unterwegs Musik hören. Den Begriff "Mobile Lifestyle" gab es damals noch nicht, aber Sony ist sein Pionier. Nicht Apple und nicht Samsung.

Vor einigen Tagen habe ich mir wieder ein Gerät dieses Herstellers gekauft, ein DAB-Radio mit der Modellbezeichnung XDR-S56DBP. Das Ding war kein Fehlkauf. Technikbetontes Design, LC-Display, zweckmäßig angeordnete Tasten, dicker Lautstärke-Drehknopf, guter Empfang und kräftiger Klang. Ein typischer Sony eben, hätte ich beinahe gesagt.

Das alles kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass Sony bei den Konsumenten seine Magie verloren hat. Früher war ein Sony-Fernseher mit Triniton-Bildröhre noch etwas Besonderes. Heute erregt ein Sony Bravia im Wohnzimmer auch nicht mehr Aufsehen als ein x-beliebiger Fernseher von LG, Panasonic oder Samsung.

Sony und Hightech

Berichte über Sonys Probleme kann man schon seit Jahren in der Wirtschaftspresse lesen. Derzeit steckt das Unternehmen offenbar wieder in der Krise und hat die Entlassung von 10 000 Mitarbeitern angekündigt.

Es ist sicher kein Zufall, dass der Aufstieg des japanischen Unternehmens in den 70er und 80er Jahren zu einem umjubelten Weltkonzern mit dem Aufstieg des Begriffs Hightech zusammenfiel. Sony-Geräte waren bestes Consumer-Hightech. Beispielsweise die Fernseher mit der legendären Triniton-Bildröhre. Die Sony-Produkte gefielen durch technikorientiertes Design, präzise Verarbeitung und funktionelle Bedienung. Viele Produkte hatten einen Hauch von Studiotechnik. Genau diese Kombination aus Hightech, Präzision und nüchterner Funktionalität machte den Reiz der Sony-Geräte aus. Hinzu kam natürlich der Geniestreich des Sony Walkman, der als Vater des Mobile Lifestyle gelten kann.

Apple hat Sony abgelöst

Heute spielt Sony längst nicht mehr die Rolle wie einst. Der alte Glanz ist dahin. Die Rolle als Design-Anführer hat längst Apple übernommen. Dessen iPod ist gewissermaßen der Ururenkel des Sony Walkman und steht gleichzeitig für ein völlig anderes Verständnis von Technik. Während die Sony-Geräte Hightech und Funktionalität ausstrahlten, steht der iPod für Einfachheit und harmonisches Design. Die Technik verschwindet gewissermaßen hinter den Funktionen. Alle Apple-Produkte, egal ob iPad, iPhone oder iPod, sind in puncto Design das Gegenteil der Hightech-Produkte von Sony.

Apple und die Frauen

Möglicherweise hat der Siegeszug Apples auch damit zu tun, dass immer mehr Frauen völlig ohne Scheu Smartphones, Tablets oder MP3-Player nutzen. Solche Geräte waren früher - im "Sony-Zeitalter" - noch die Domäne der Männer, die es liebten, mit Tasten und Reglern herumzuspielen. Die Apple-Ästhetik, die wenig an ein Techniklabor und mehr an eine harmoniesüchtige kalifornische Wellness-Farm erinnert, steht für den neuen Umgang mit Technik: pragmatisch und spaßorientiert. Daher sind die konservativen Techies, die immer noch gerne mit Knöpfen und Reglern spielen, in der Regel keine Apple-Fans.

Doch die Mehrheit liebt eben Apple und nicht mehr Sony.

Sony konzentriert sich wieder aufs Kerngeschäft

Sony hat auf die Krise reagiert. In einer aktuellen Mitteilung heißt es, man wolle sich wieder stärker auf das Kerngeschäft konzentrieren, Ressourcen optimieren, das Innovationstempo steigern und neue Märkte erobern. Was man halt so sagt, wenn die Firma im Schlamassel steckt.

Wahrscheinlich wird es dem japanischen Hightech-Unternehmen gelingen, wirtschaftlich wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Doch der alte Glanz kommt nicht wieder. Der ist dahin. Dafür wäre schon ein richtiger Geniestreich nötig - wie einst der Sony Walkman.

Kommentare zu diesem Artikel

Mehmet Toprak fragt sich in diesem Kommentar, warum der einstige Technik-Riese Sony strauchelt. Ist der Glanz und Glamour verfolgen? Was hat Sony damals ausgezeichnet und wer hat den Platz des einstigen Hightech-Highlights eingenommen?

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Knöpfchenspieler schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony

    Sony war schon immer etwas teurer als die anderen. Dafür erwartet man dann aber auch einen Gegenwert. Noch nie wurde ich derart im Regen stehen gelassen wie vom Sony Support nach dem Kauf eines High-End Bravias vor 2 Jahren. Ich habe meine Lektion auf die harte Tour gelernt. Nie wieder ein Gerät von Sony!
  • So-nie schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony

    So ergeht es einer Firma die mit recht den Bach herunter geht. Kundengängelung, immer neue überteuerte Standarts setzten wollen. Dinge die in Zeiten von Super Smartphone´s niemand mehr für solche Preise kauft (Vita), Trojaner für Audio-CD um nur ein paar sachen zu nennen.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34423
Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony
Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony
Mehmet Toprak fragt sich in diesem Kommentar, warum der einstige Technik-Riese Sony strauchelt. Ist der Glanz und Glamour verfolgen? Was hat Sony damals ausgezeichnet und wer hat den Platz des einstigen Hightech-Highlights eingenommen?.
http://www.netzwelt.de/news/92055-kommentar-langsame-abstieg-sony.html
2012-04-27 17:14:26
News
Kommentar: Der langsame Abstieg von Sony