Von Paris bis New York

Reisen auf der Couch: Google Maps präsentiert dreidimensionale Foto-Touren

Mit den neuen Foto-Touren von Google Maps muss der Nutzer seine Couch nicht mehr verlassen, um bekannte Orte aus verschiedenen Perspektiven zu besichtigen. Zur Auswahl stehen über 15.000 Slideshows zu bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Freiheitsstatue in New York oder dem Half Dome im Yosemite-Nationalpark.

?
?

Die Foto-Tour des Trevi-Brunnen kann auf dem kleinen Bild links oder direkt in der Karte gestartet werden. (Bild: google-latlong.blogspot.de)
Die Foto-Tour des Trevi-Brunnen kann auf dem kleinen Bild links oder direkt in der Karte gestartet werden. (Bild: google-latlong.blogspot.de)
Werbung

Die 3D-Touren können auf zwei Arten abgerufen werden: Zunächst sucht der Nutzer nach einem Ort. Die Ergebnisse auf der linken Seite zeigen an, ob eine Fototour verfügbar ist, wie Google in seinem Lat Long Blog schreibt. Anschließend muss entweder links das kleine Bild angeklickt oder der gewünschte Ort rechts in der Karte ausgewählt werden, um die Tour zu starten. Auf der unten verlinkten Karte werden alle rund 15.000 Orte angezeigt, die bereits über eine Foto-Tour verfügen.

Touren durch Picasa- und Panoramio-Fotos 

Die Touren setzen sich aus Nutzer-generierten Picasa- und Panoramio-Fotos zusammen. Der Name desjenigen, der die Bilder hochgeladen und öffentlich zugänglich gemacht hat, wird eingeblendet. Google sortiert die besten Bilder und fügt eine 3D-Umwandlung hinzu. Um die Foto-Touren zu nutzen, muss Google MapsGL zugelassen werden. Dies ist unter untenstehendem Link möglich.  

Vor Kurzem hat Google Street View völlig neue Bilder des Amazonas-Beckens veröffentlicht.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum