"Der heilige Gral der Hacks"

Hacker-Streich: Gebäudewand wird zu Tetris-Spiel

Am Wochenende dürften einige Passanten, die am sogenannten Green Building des Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge vorbeigelaufen sind, nicht schlecht gestaunt haben. Das Gebäude wurde nämlich in ein Tetris-Spiel verwandelt.

?
?

Das MIT zauberte eine spielbare Version von Tetris an eines ihrer Gebäude. (Bilder: Erik Nygren; Montage: netzwelt)
Das MIT zauberte eine spielbare Version von Tetris an eines ihrer Gebäude. (Bilder: Erik Nygren; Montage: netzwelt)
Anzeige
Werbung

Tetris ist einer der bekanntesten Computerspiel-Klassiker und liegt inzwischen für unterschiedlichste Plattformen vor - beispielsweise für den Gameboy, für Mobiltelefone und für Browser. Einen deutlich größeren und ausgefalleneren Bildschirm zur Darstellung von Tetris nutzten jetzt Hacker vom MIT. Sie haben sich gleich ein ganzes Gebäude geschnappt.

Idee von 1995 endlich realisiert

Das Green Building des MIT wurde in ein riesiges Tetris-Spiel verwandelt, das auch spielbar war. Mit einer Konsole konnten die farbigen Blöcke gedreht und in Position gebracht werden. Auf einem MIT-Blog heißt es zu der Aktion, dass MIT-Hacker schon lange Tetris an dem Gebäude als "den Heiligen Gral von Hacks" ansehen. Das MIT definiert den Begriff Hack dabei nicht im Sinne eines unerlaubten Zugriffs auf einen Computer, sondern als cleveren und freundlichen Streich.

Bereits im Jahr 1995 kam die Idee auf, das Green Building des MIT zu verwenden, da es ein perfektes Raster für Tetris bietet. Damals wurde die Idee allerdings nur als ein Java-Spiel umgesetzt und nicht an dem Gebäude selbst.

Insgesamt drei Level konnten jetzt am Green Building gespielt werden. Bei dem zweiten Level wurden die Farben schwächer, sodass es schwieriger wurde, die Art des Blocks zu erkennen. Beim dritten Level veränderten sich dann die Farben. Wurde das Spiel verloren, fielen alle Blöcke zum Boden des Gebäudes.

Nicht das erste Mal

Es ist allerdings nicht das erste Mal, dass ein Gebäude zum Spielen von Tetris genutzt wurde. Bereits im Jahr 1995 setzte die Delft University in den Niederlanden die Idee um, gefolgt von der Brown University im Jahr 2000. Schon viele Jahre sind also Gaming-Fans von der Idee überzeugt, dass Gebäude eine gute Plattform für Tetris darstellen. 

Wer jetzt Lust auf Tetris bekommen hat, kann das Spiel kostenlos in der netzwelt-Spielhalle zocken.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum