Sie sind hier:
  • Mobile
  • Handy
  • BlackBerry 10 Jam: RIM will Entwickler für neue Plattform begeistern
 

BlackBerry 10 Jam: RIM will Entwickler für neue Plattform begeistern
Wettkampf um das dritte Ökosystem

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die Entwicklerkonferenz BlackBerry 10 Jam soll für Research in Motion die Trendwende bringen. Das Unternehmen stellt Entwicklern Anfang Mai in Orlando sein neues System erstmals ausführlich vor.

Research in Motion (RIM) will es Anfang Mai in Orlando krachen lassen. Knapp ein halbes Jahr nach der Ankündigung der neuen Plattform BlackBerry 10 will der Hersteller das System auf der Konferenz "BlackBerry 10 Jam" erstmals vorführen. Entwickler sollen mit einem kostenlosen BlackBerry 10-Smartphone nach Florida gelockt und von den Vorteilen des neuen Systems überzeugt werden. Denn gerade im Bereich Apps hat RIM Nachholbedarf.

RIM lädt Entwickler zum BlackBerry 10 Jam nach Orlando. (Quelle: RIM)

Mit BlackBerry 10 vereint RIM sein Handy-Betriebssystem BlackBerry OS mit dem eingekauften System QNX, das bereits auf dem Tablet-PC BlackBerry PlayBook zum Einsatz kommt. Der Schritt ist für Entwickler erst einmal eine Erleichterung: "BlackBerry 10 wird auf den BlackBerry 10-Smartphones und dem PlayBook laufen. Eine getrennte Entwicklung ist nicht mehr notwendig", sagt Josh Martin, Analyst beim Markforschungsunternehmen Strategy Analytics.

Dennoch ist der Schritt ein Wagnis für RIM. "Die neue Plattform ähnelt mehr dem PlayBook OS als dem BlackBerry OS", sagt Martin. Entwickler, die bislang keine Apps für das PlayBook geschrieben haben, werden sich unter anderem an neue Tools gewöhnen müssen. Zwar gebe es bereits eine Reihe von Entwicklern, die sich dem PlayBook widmen, ob die breite Masse der BlackBerry-Entwickler aber wechseln wird, hängt dem Analysten zufolge nicht nur von den neuen Tools und davon ab, wie leicht sie zu erlernen sind, sondern auch davon, wie RIM künftig Fragen nach Werbung und Abonnements innerhalb von Apps löst.

Kompatibel mit Android

Im Vergleich zur Konkurrenz hängt auch der App Store BlackBerry App World hinterher. Das Suchen, Finden und Installieren von Apps ist für viele Nutzer nicht so komfortabel wie unter iOS oder Android. Ein erster Schritt zur Verbesserung sei hier bereits durch die BlackBerry Messenger Connected Apps getan worden, die Anbindung an den Chatdienst hat dem Analysten zufolge den Bekanntheitsgrad zahlreicher Apps erhöht. Laut RIM ist mittlerweile jede fünfte App, die aus der BlackBerry App World geladen wird, eine BBM Connected App. "RIM hat damit begonnen, die Auffindbarkeitsprobleme in der BlackBerry App World zu verbessern, muss hier aber noch weiter machen", sagt Josh Martin.

Er hofft zudem, dass RIM sich bezüglich seiner Android-Kompatibilität neu positioniert und eine Lösung bereitstellt, die Entwicklern bei der Konvertierung von Apps 90 Prozent der Arbeit auf den Weg zu einer guten BlackBerry App abnimmt. "Einfach Android-Apps auf ihrer Plattform laufen zu lassen, ist aber keine Lösung für RIM", sagt er. "RIM braucht ein einzigartiges Nutzungserlebnis und eine klare und konsistente Ausrichtung für seine Plattform", so Martin weiter. Ständige Richtungswechsel würden Entwickler nur verunsichern.

RIM-Gründer Mike Lazaridis und Microsoft-Chef Steve Ballmer, hier friedlich vereint auf der BlackBerry World. Im Wettstreit der Smartphone-Ökosysteme streiten die Unternehmen der beiden aber um Platz 3 hinter Apples iOS und Googles Android. (Quelle: RIM)

Klare Ausrichtung gefordert

Welchen Weg RIM einschlägt, darüber herrscht Unklarheit. Die ehemaligen Chefs Mike Lazaridis und Jim Balsillie hielten trotz harscher Kritik lange an ihren Posten fest. Erst Anfang des Jahres räumten sie den Chefstuhl für den neuen Chef, Ex-Siemens-Manager Thorsten Heins. Dieser hielt in seiner Antrittsrede Ankündigen von tiefergreifenden Änderungen nicht für notwendig.

Wenige Wochen später sprach Heins davon, dass sich grundlegend etwas ändern müsste, und verkündete eine Konzentration auf Geschäftskunden. Das Unternehmen ruderte aber prompt wieder zurück: Man verschreibe sich auch weiter dem Privatkundenmarkt. Heins sei missverstanden worden, hieß es aus Waterloo.

Konkurrent Windows Phone

Bleibt zu hoffen, dass es auf der BlackBerry 10 Jam Conference keine Missverständnisse geben wird. Ende des Jahres soll die Plattform schließlich einen erfolgreichen Start feiern. Auch wenn BlackBerry 10 an den bestehenden Machtstrukturen Josh Martins Einschätzung nach nichts ändern wird. "Apples iOS und Android sind die Nummer eins und zwei auf den Markt. RIM kämpft um den dritten Platz", sagt der Analyst.

Doch auch im Kampf um den dritten Platz gibt es Konkurrenten. Der größte kommt sicherlich aus Redmond. Im Laufe des Jahres wird Microsoft mit Windows 8 eine neue Version seines Desktop-Systems enthüllen, die auch auf Tablets laufen soll. Gleichzeitig rechnet die Branche mit der Veröffentlichung des neuen Handy-OS Windows Phone 8, das mit dem Desktop-System große Schnittmengen haben soll.

Zu den weiteren Konkurrenten zählen die Systme Bada, Tizen und Boot to Gecko. Das Rennen um Platz drei ist damit eröffnet.

Kommentare zu diesem Artikel

Die Entwicklerkonferenz BlackBerry 10 Jam soll für Research in Motion die Trendwende bringen. Das Unternehmen stellt Entwicklern Anfang Mai in Orlando sein neues System erstmals ausführlich vor.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
34336
BlackBerry 10 Jam: RIM will Entwickler für neue Plattform begeistern
BlackBerry 10 Jam: RIM will Entwickler für neue Plattform begeistern
RIM setzt auf die Unterstützung der Entwickler. Auf dem BlackBerry 10 Jam sollen sie in den nächsten Tagen von den Vorteilen der neuen BlackBerry-Plattform überzeugt werden.
http://www.netzwelt.de/news/91967-blackberry-10-jam-rim-will-entwickler-neue-plattform-begeistern.html
2012-04-30 09:42:12
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/rim-laedt-entwickler-blackberry-10-jam-orlando-bild-rim-14169.png
News
BlackBerry 10 Jam: RIM will Entwickler für neue Plattform begeistern