Sie sind hier:
 

Core Temp zeigt die CPU-Temperatur Mögliche Überhitzung frühzeitig erkennen

SHARES

Core Temp ist ein kleines, aber dennoch leistungsstarkes Programm, mit dessen Hilfe sich die Prozessor-Temperatur des Rechners und andere Daten wie Taktfrequenz und Prozessorauslastung überwachen lassen.

Mit Core Temp lässt sich die Prozessor-Temperatur des Computers jederzeit in Echtzeit überprüfen. Die kostenlose Software hebt sich insofern von den meisten anderen Programmen ab, dass es die Temperatur jedes einzelnen Kerns des zum Computer gehörenden Prozessors in Grad Celsius (°C) oder Fahrenheit darstellen kann.

Core Temp gibt Aufschluss über die Temperatur des Prozessors. (Quelle: Screenshot)

Wenn der Rechner insbesondere bei wärmeren Außentemperaturen im Sommer wieder einmal ächzt und stöhnt und der Lüfter lautstark jedes andere Geräusch im Raum übertönt, sollte der Nutzer die Systemtemperatur überprüfen, bevor es zu einer Überhitzung und damit möglicherweise irreparablen Schäden kommt.

Präzise Messung

Die Software Core Temp vom Hersteller ALCPU funktioniert auf der Basis des sogenannten DTS-Systems (Digital Thermal Sensor), welches in allen moderneren Produkten der großen Prozessor-Hersteller enthalten ist. Konkret wird die Funktion von allen aktuellen x86-Prozessoren der Marken Intel, AMD und VIA unterstützt (Mindestanforderung ist ein Intel Core beziehungsweise AMD Athlon64). Der Digital Thermal Sensor liefert genauere Temperaturmessungen als herkömmliche thermische Sensoren, die zur allgemeinen Temperaturanzeige im BIOS abgerufen werden können.

DTS wird seit einigen Jahren standardmäßig in der Nähe der Hardwareteile eingebaut, die sich am meisten während ihres Betriebs erwärmen. Eine genaue Liste aller unterstützten Geräte ist auf der Webseite des Herstellers abrufbar. Die Benutzeroberfläche der Software ist auch auf Deutsch erhältlich, die Website gibt es nur in englischer Version. Wer die Temperatur seines Rechners über einen längeren Zeitraum dokumentieren möchte, kann eigens eine Protokolldatei (Log-File) anlegen.

Seite 1/2

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Markus Franz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick