Kooperation mit TCL Multimedia

Passend zur Einrichtung: Ikea verkauft künftig auch Fernseher und Sound-Systeme

Ab diesem Sommer will das schwedische Möbelhaus Ikea integrierte Fernseher und Audio-Systeme verkaufen. Dazu sei eine Kooperation mit dem chinesischen Hersteller TCL Multimedia vereinbart worden, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet.

?
?

Ikea will künftig integrierte Fernseher und Sound-Systeme anbieten. (Bild: Screenshot ikea.com/de)
Ikea will künftig integrierte Fernseher und Sound-Systeme anbieten. (Bild: Screenshot ikea.com/de)

Dabei soll der chinesischer Hersteller TCL die Fernseher, kabellosen Sound-Systeme und eingebauten CD-, DVD- und Blu-ray-Spieler speziell an Ikea-Möbel anpassen, wie Reuters berichtet. Ziel sei es, Kabelsalat und mehrere Fernbedienungen zu vermeiden. 

Werbung

Erste Filialen starten Verkauf im Juni

"Das ist ein großer Schritt für uns. Wir werden ein Angebot haben, das einzigartig ist in dem Markt", sagt Magnus Bondesson, Manager der Wohnzimmerabteilung bei Ikea, gegenüber der Nachrichtenagentur.  

Der schwedische Möbelhersteller Ikea will die ersten Kombis ab Juni in fünf europäischen Filialen anbieten, wie Reuters berichtet. Bis Sommer 2013 sollen die restlichen Märkte mit dem neuen Angebot ausgestattet werden.

Vor Kurzem war über eine überarbeitete Version des Billy-Regals berichtet worden. Das neue Modell könnte eine Reaktion auf den Siegeszug der E-Books sein. Bei netzwelt können Sie die Software Ikea Home Planer kostenlos herunterladen und ihre Wohnung virtuell einrichten.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum