Sie sind hier:
 

Link-Wink: Google als Mailbox in den 80ern
Retro-Suchmaschine

von Lisa Bruness Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Computer und das Internet sind für die meisten nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Wer online nach etwas sucht, greift in den meisten Fällen zu Google. Doch wie hätte die Suchmaschine in den 80er Jahren funktioniert?

In der heutigen Zeit gehören Computer für die meisten Menschen zum Alltag. Auch das Internet ist für viele kaum mehr wegzudenken und "googeln" ist zum Synonym für Suchen im Netz geworden. Doch wie hätte Google wohl in den 80er Jahren, in den Anfängen des World Wide Web ausgesehen?

Das Google BBS zeigt, wie die Suchmaschine in den 80ern funktioniert hätte. (Quelle: Screenshot masswerk.at)

Diese Frage lässt sich mit einem Projekt des österreichischen Programmierers und Web-Designers Norbert Landsteiner beantworten. Er erweckt das 80er-Google in Form eines sogenannten BBS zum Lebenj, das für Bulletin Board System steht und in Deutschland unter dem Namen Mailbox besser bekannt ist. Eine Mailbox war ein in den meisten Fällen Teil eines privat betriebenes Rechnersystems. Per Datenfernübertragung (DFÜ) konnte die Mailbox zum Austausch von Daten und für die Kommunikation genutzt werden.

Zurück in die Vergangenheit

Inspiriert wurde Landsteiner bei seinem Projekt von einem YouTube-Video von Squirrel-Monkey.com. Er nahm die Vorstellung, wie Google als BBS ausgesehen hätte, als Startpunkt und baute dies als tatsächlich funktionierende Suchmaschine nach. Unter masswerk.at/googleBBS - der Link befindet sich auch unterhalb dieses Artikels - können Nutzer eine Zeitreise unternehmen und eine Suche starten.

Ist die Startseite von Google geladen, werden dem Nutzer zunächst die vier Top-Nachrichten des Tages angezeigt. Wer eine davon lesen möchte, muss die entsprechende Zahl eingeben und in einem neuen Browser-Fenster öffnet sich der entsprechende Link.

Suchen mit dem Google BBS

Der Nutzer hat aber auch die Möglichkeit, eine neue Google-Suche zu starten. Dafür muss der Buchstabe "S" eingegeben werden. Anschließend kann er in das vorgegebene Feld den Suchbegriff eintippen und mit der Enter-Taste den Suchvorgang starten. Es dauert ein wenig, bis die ersten Ergebnisse angezeigt werden - immer vier Stück pro Seite. Das gewünschte Ergebnis wird dann wieder über die Ziffern 1-4 ausgewählt.

Mit Google BBS können junge Nutzer also nachempfinden, wie ihre Eltern das Internet genutzt haben, oder ältere Nutzer können sich an frühere Zeiten erinnern. In der Rubrik Link-Wink stellt netzwelt regelmäßig interessante Internetseiten vor.

Kommentare zu diesem Artikel

Computer und das Internet sind für die meisten nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Wer online nach etwas sucht, greift in den meisten Fällen zu Google. Doch wie hätte die Suchmaschine in den 80er Jahren funktioniert?

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
34236
Link-Wink: Google als Mailbox in den 80ern
Link-Wink: Google als Mailbox in den 80ern
Nutzer, die wissen möchten, wie Google in den 80er Jahren ausgesehen hätte, sollten sich das Google BBS ansehen.
http://www.netzwelt.de/news/91864-link-wink-google-mailbox-80ern.html
2012-04-17 11:14:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/google-bbs-zeigt-suchmaschine-80ern-funktioniert-haette-bild-screenshot-masswerkat-13884.png
News
Link-Wink: Google als Mailbox in den 80ern