Sie sind hier:
 

Samsung Galaxy S3: Gerüchte auf dem Prüfstand
Keramikgehäuse, Quad-Core, LTE und Co.

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Das Samsung Galaxy S3 wird am 3. Mai in London enthüllt. Rund zweieinhalb Wochen müssen sich Fans weltweit noch gedulden, ehe Sie das neue Samsung-Flaggschiff zu sehen bekommen. Die Gerüchteküche läuft auf Hochtouren, netwzelt fasst die Spekulationen zusammen.

Samsung hat es geschafft: Mit dem Galaxy S3 zieht der südkoreanische Hersteller mit dem Rivalen Apple gleich - zumindest in Sachen Marketing-Hype. Die für den 3. Mai angekündigte Vorstellung des neuen Android-Flaggschiffs des Herstellers löst eine Hysterie aus, wie man sie sonst nur von Gadgets aus Cupertino gewohnt ist. Im Netz wird bereits jedes Pixel der Einladung auf Hinweise abgesucht. Netzwelt beteiligt sich und fasst die Gerüchteküche zum S3 zusammen.

Drei Blasen und ein Satz. Viel verrät Samsung in seiner Einladung über das Galaxy S3 nicht. (Quelle: Samsung)

Gehäuse und Design

Das Gehäuse des Galaxy S und des Galaxy S2 waren einer der wenigen Kritikpunkte der Modelle. Statt hochwertigen Materialien wie Aluminium setzte der Hersteller stets auf Kunststoff, wodurch die Modelle wenig edel anmuteten. Beim Galaxy S3 dürfte Samsung die Kritiker dagegen überraschen. Gerüchten zufolge soll das Modell ein Keramikgehäuse ähnlich denen des Schweizer Luxusuhrenherstellers Rado bieten. Mit einer Tiefe von lediglich sieben Millimetern soll es zudem noch einmal flacher sein als der Vorgänger Galaxy S2.

Samsung Galaxy S3

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
In einem Video auf Samsungs CES-Pressekonferenz war ein bis dato unbekanntes Smartphone des Herstellers zu sehen. Ist es das Galaxy S3? (Bild: Screenshot YouTube/SamsungUSATube)

Netzwelt meint: Dem Gehäuse des Galaxy S3 könnte eine hochwertigere Verarbeitung nicht schaden, damit würde das Modell auch optisch seinen Flaggschiffstatus untermauern. Bereits zwischen Galaxy S und Galaxy S2 war eine deutliche Steigerung in Sachen Verarbeitung und Haptik zu erkennen, ein ähnlicher Schritt ist nun auch beim S2-Nachfolger zu erwarten. Zum Design lassen sich derzeit noch wenig Aussagen machen. Angeblich testet Samsung das Galaxy S3 aus Sicherheitsgründen in Galaxy S2-Gehäusen. Netzwelt geht davon aus, dass das Design ein Mix aus Galaxy Nexus und Galaxy S2 sein wird. Einige vermeintliche Galaxy S3-Designs finden Sie auch in der Bildergalerie.

Prozessor

Im Internet-Forum 4Chan tauchten bereits im September 2011 erste vermeintliche technische Daten des Galaxy S3 auf. Denen zufolge wird es von einem 2-Gigahertz-Dual-Core-Prozessor angetrieben, inzwischen gilt es aber mehr oder weniger als gesichert, dass das Galaxy S3 mit einem Quad-Core-Prozessor ausgeliefert wird. Statt Nvidias Tegra 3-Prozessor soll Samsung wie schon beim Galaxy S2 auf einen eigenen Chipsatz aus der Exynos-Reihe setzen. Einen Quad-Core-Prozessor hat Samsung in dieser aber noch nicht offiziell vorgestellt, zuletzt stellte das Unternehmen mit dem Exynos 4212 lediglich einen überarbeiteten Dual-Core-Prozessor vor. Der chinesische Hersteller Meizu hat allerdings für Juni kürzlich ein Smartphone mit einem Samsung Exynos A9-Quad-Core-Chip angekündigt, ein entsprechender Chipsatz scheint also zu existieren.

Netzwelt meint: Alles andere als ein Quad-Core-Prozessor im Galaxy S3 wäre eine Überraschung. Nicht auszuschließen ist allerdings auch ein Dual-Core-Prozessor mit Quad-Core-Grafikprozessor, wie Apple ihn im neuen iPad nutzt.

Display

Um das Display des Galaxy S3 ranken sich zahlreiche Gerüchte. Zuletzt hieß es, das Modell werde mit einem weiterentwickelten Super-AMOLED-HD-Plus-Bildschirm, wie er bereits im Galaxy Nexus und im Galaxy Note zum Einsatz kommt, ausgeliefert. So manch einer wird aber auch auf den Einsatz eines flexiblen Displays hoffen, ein entsprechendes Smartphone hat Samsung ebenfalls für dieses Jahr angekündigt. Einem 3D-Display erteilte der Hersteller dagegen eine Absage. Als Displaygröße werden 4,65 Zoll gehandelt.

Netzwelt meint: Der Einsatz eines flexiblen Displays in seinem Flaggschiffmodell ist für Samsung mit hohen Risiken verbunden: Es wird sich erst zeigen, wie Nutzer auf entsprechende Displays reagieren. Ein Super-AMOLED-HD-Plus-Bildschirm ist also wesentlich wahrscheinlicher. Die Displaygröße von 4,65 Zoll klingt logisch. Sie ließe Samsung die Option offen, den Verkaufsschlager Galaxy S2 als Mittelklassemodell weiter anzubieten.

Weitere Ausstattung

Als weitere Ausstattungsmerkmale werden gehandelt: Unterstützung für den neuen Mobilfunkstandard LTE, 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher, 32 Gigabyte interner Speicher sowie eine 10-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2-Megapixel-Frontkamera. Andere Gerüchte sprechen davon, dass die Kamera wie beim Vorgänger 8 Megapixel aufweisen wird, wiederum andere sprechen von einer 12-Megapixel-Kamera. Samsung selbst hatte zuletzt einen CMOS-Bildsensor mit 16 Megapixeln für die nächste Smartphone-Generation vorgestellt; ob der Hersteller den Chip in eigenen Produkten verwenden wird, ließ er offen. Auch eine drahtlose Ladestation wird gehandelt.

Netzwelt meint: LTE-Unterstützung und die 2-Megapixel-Frontkamera klingen äußerst realistisch. Bei den weiteren Gerüchten kann man bislang nicht mehr als mutmaßen. Bei der Kamera auf der Rückseite erwartet netzwelt keinen Megapixel-Schock. Fast alle neuen, in Barcelona vorgestellten Spitzenmodelle sind mit einer 8-Megapixel-Kamera ausgerüstet. Statt auf höhere Megapixel-Zahlen konzentrieren sich die Hersteller eher darauf, die Bildqualität zu verbessern - vermutlich wird auch Samsung diesem Trend folgen. Eine drahtlose Ladestation wie beim HP Veer wäre schick.

Name

Samsung hat es bislang vermieden, offiziell vom Galaxy S3 zu sprechen. Zumeist hieß es schlichtweg der "Nachfolger des Galaxy S2". Auch in der Einladung zum Unpacked-Event in London steht nicht "Come and Meet the Galaxy S3",  sondern schlichtweg "Come and Meet the next Galaxy". Das heizt Spekulationen an, dass das Modell nicht als Galaxy S3 auf den Markt kommen könnte. Denkbar wäre, dass Samsung das Gerät einfach Samsung Galaxy nennt und ähnlich wie Apple auf ein Beiwerk im Namen verzichtet.

Netzwelt meint: Das Samsung Galaxy S3 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Galaxy S3 heißen. Der Hersteller weist auf die "drei" gleich mehrfach in der Einladung hin: Zum einen ist es sicherlich kein Zufall, dass die Präsentation am dritten Mai erfolgt und zum anderen sind in der Einladung exakt drei Blasen zu sehen. Den Buchstaben S hat Samsung zudem bereits im Vorfeld der IFA 2011 für künftige Spitzenmodelle reserviert.

Marktstart

Beim Galaxy S2 vergingen zwischen Präsentation und Markstart satte drei Monate, US-Nutzer mussten sogar fast ein halbes Jahr auf das Modell warten. Diese Zeitspanne will Samsung dieses Mal durch eine spätere Vorstellung verkürzen.

Netzwelt meint: Das Samsung Galaxy S3 wird vermutlich weltweit zeitgleich erscheinen. Mit dem Modell ist spätestens Anfang des dritten Quartals, wahrscheinlich aber noch im Sommer zu rechnen.

Kommentare zu diesem Artikel

Das Samsung Galaxy S3 wird am 3. Mai in London enthüllt. Rund zweieinhalb Wochen müssen sich Fans weltweit noch gedulden, ehe Sie das neue Samsung-Flaggschiff zu sehen bekommen. Die Gerüchteküche läuft auf Hochtouren, netwzelt fasst die Spekulationen zusammen.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
34216
Samsung Galaxy S3: Gerüchte auf dem Prüfstand
Samsung Galaxy S3: Gerüchte auf dem Prüfstand
Samsung kündigt die Vorstellung des Galaxy S3 für den 3. Mai an. Die Gerüchteküche um das Modell brodelt, netzwelt fasst die heißesten Spekulationen zusammen.
http://www.netzwelt.de/news/91844-samsung-galaxy-s3-geruechte-pruefstand.html
2012-04-16 16:55:47
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/drei-blasen-satz-viel-ueber-galaxy-s3-verraet-samsung-seiner-einladung--bild-samsung-13855.png
News
Samsung Galaxy S3: Gerüchte auf dem Prüfstand