Videos und Bilder zu einem einzigartigen Kunstwerk verbinden

Anleitung: Videos und Bilder verbinden mit Premiere Elements

Selbst mit günstigen Smartphones lassen sich einfache Video-Clips aufnehmen, die anschließend am heimischen PC oder Mac bearbeitet werden können - zum Beispiel mit Adobe Premiere. Das Programm kann Videos nicht nur optimieren und schneiden, sondern auch mit Bildern zu einer einmaligen Erinnerung kombinieren - netzwelt zeigt, wie dies geht.

?
?

Premiere Elements kann Bilder und Videos ganz einfach kombinieren. (Bild: netzwelt)
Premiere Elements kann Bilder und Videos ganz einfach kombinieren. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Zusammenstellung
  2. 2Material drehen
  3. 3Verknüpfung
  4. 4InstantMovie
  5. 5Fazit
Werbung

Adobe gehört zu den Marktführern im Kreativbereich - und zwar nicht nur in der Bildbearbeitung mit Photoshop, sondern auch im Videoschnitt mit Premiere. Beide Segmente nähern sich mehr und mehr an: So kann Premiere Elements nicht erst seit Version 10 Videos und Bilder zu einem Gesamtkunstwerk verbinden.

Zusammenstellung

Nach dem Öffnen legt der Nutzer hierzu zunächst ein neues Projekt an. In der Registerkarte "Projekt" weißt ein kleiner grüne Pfeil im Menü darauf hin, dass nun Medien importiert werden müssen. Hat der Anwender die Medien bereits auf seiner Festplatte, findet er das gelbe Ordnersymbol mit der Laufleiste ganz unten. Die Bilder oder Clips müssen mit gedrückter Maustaste in der gewünschten Reihenfolge in die Szenenlaufleiste gezogen werden. Die Reihenfolge kann nachträglich durch Nachvorne-Schieben oder Nachhinten-Ziehen wunschgemäß geändert werden.

Die Anordnung von Objekten erfolgt in der Szenenlaufleiste. (Bild: netzwelt)
Die Anordnung von Objekten erfolgt in der Szenenlaufleiste. (Bild: netzwelt)

Material drehen

Manche Clips oder Bilder müssen nach der Aufnahme zum Betrachten noch gedreht werden. Dazu ist es nötig, dass der Clip im Szenenfenster ausgewählt ist. Er wird dann im großen Arbeits-Fenster auf der linken Seite angezeigt. Unter der Registerkarte "Bearbeiten" erscheint der Button "Effekte bearbeiten" unterhalb der importierten Medien. Im Menü Bewegung kann gedreht werden. Dieses Menü öffnet sich ebenso nach der Auswahl des vierten Buttons Eigenschaften rechts neben dem Szenenfenster in der unteren Bildlaufleiste. Das Ergebnis sieht der Nutzer sofort nach dem Bestätigen mit "Fertig".

Links zum Thema