Steigerung um rund 60 Prozent im Vergleich zu 2011

Google: Fast drei Milliarden US-Dollar Gewinn im ersten Quartal 2012

Der Suchmaschinenriese Google wächst weiter. Im ersten Quartal 2012 hat das Unternehmen einen Nettogewinn von 2,89 Milliarden US-Dollar gemacht, wie Google mitteilt. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 1,8 Milliarden US-Dollar - das entspricht einer Gewinnsteigerung von rund 60 Prozent. Dabei stammen 96 Prozent der Einnahmen aus Werbung.

?
?

Die Google-Gründer Larry Page (vorne links) und Sergey Brin (vorne rechts) wollen auch künftig die Pionier-Kultur bei Google fördern. (Bild: Google)
Die Google-Gründer Larry Page (vorne links) und Sergey Brin (vorne rechts) wollen auch künftig die Pionier-Kultur bei Google fördern. (Bild: Google)
Werbung

Der Umsatz stieg von Januar bis März 2012 auf 10,65 Milliarden US-Dollar. Davon machen 10,2 Milliarden US-Dollar Werbeeinnahmen aus. "Google hatte ein weiteres großartiges Quartal mit Umsatzsteigerungen von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr"; sagt Google-CEO Larry Page. Dazu hätten auch hohe Investitionen für Produkte wie Android, Chrome und YouTube beigetragen.

Page: "Es ist eine aufregende Zeit, um bei Google zu arbeiten"

Er sprach von enormen Möglichkeiten, die noch kommen. "Es ist eine aufregende Zeit, um bei Google zu arbeiten", sagt Page. Zugleich kündigte er Veränderungen bei der Aktienstückelung an, um den Konzernführen langfristig mehr Entscheidungsbefugnisse zu geben. Google war 2004 an die Börse gegangen. Derzeit bereitet Facebook seinen Börsengang vor.

In einem Brief versprachen die Gründer Larry Page und Sergey Brin, auch künftig die Pionier-Kultur voranzubringen. Die Möglichkeit, Risiken zu wagen, sei entscheidend für Googles Erfolg. "Sergey und ich und das Team werden unser Bestes geben, um Google zu einem Langzeiterfolg zu machen und die Welt zu einem besseren Ort", lautet der Schlusssatz ihres Briefes.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum