Sie sind hier:
 

Neue Domain-Endungen: Bewerbungsphase endet Ergebnis wird am 30. April verkündet

SHARES

Die ICANN hat die Bewerbungsfrist für neue Top-Level-Domains verlängert. Bewerbungsschluss ist nun der 20. April. Ende des Monats will die ICANN dann bekanntgeben, welche neuen Adressänderungen es künftig geben wird.

Unternehmen, Städte, Regionen, Branchen, Firmen und Marken, die sich eine eigene Domain-Endung sichern wollen, müssen sich beeilen. Heute, 12. April, endet die Bewerbungsfrist der Internet-Verwaltung ICANN. Danach werden die Vorschläge geprüft. Welche Domain-Endungen akzeptiert werden, will die Organisation Ende April bekanntgeben. Update: Die ICANN verlängert wegen technischer Probleme die Anmeldefrist bis zum 20. April.

Die ICANN wird Ende April über die Zulassung neuer Top-Level-Domains wie .bayern entscheiden. (Quelle: Screenshot .punktbayern.de)

Das Update vom 13. April finden Sie am Ende des Artikels.

Als sichere neue Top-Level-Domains gelten dem Domain-Registrar united-domains AG zufolge .web, und .shop. Ein Wackelkandiat ist .bank. Die Adresse soll ausschließlich an Banken vergeben werden. Die Bewerbung um eine eigene Top-Level-Domain ist allerdings nicht günstig. Allein 120.000 Euro werden für den Antrag fällig, bis zu 200.000 Euro kostet der Betrieb pro Jahr schätzt der Branchenverband BITKOM. Projektmanagement, Technik und Rechtsberatung für die Endung dürften dem Verband zufolge noch einmal mit rund einer halben Millionen Euro zu Buche schlagen.

.berlin und .bayern im Rennen

Dennoch ist die Nachfrage hoch. "Uns liegen bereits rund eine halbe Million Reservierungen für neue Top-Level-Domains vor", sagt Markus Eggensperger, Vorstand und Mitbegründer der united-domains AG, "Die beliebtesten Domain-Endungen sind derzeit .shop und .web mit über 74.000 beziehungsweise rund 61.000 Vorbestellungen." Als weitere mögliche Domain-Endungen werden zahlreiche Begriffe gehandelt. So gibt es Vorschläge für Endungen wie .berlin oder .bayern. Laut united-domains AG hat sich aber auch der Internet-Konzern Google um eine Reihe neuer Endungen beworben.

Am 30. April will die ICANN bekanntgeben, welche Vorschläge angenommen und welche abgelehnt wurden. Ans Netz gehen könnten die ersten Seiten mit den neuen Endungen voraussichtlich Anfang des kommenden Jahres. Vorbestellungen nehmen einige Domain-Registrare aber bereits jetzt entgegen.

Update 13. April: Bewerbungsphase verlängert

Die ICANN hat die Bewerbungsphase für neue Top-Level-Domains verlängert. Vorschläge können nun bis Freitag, 20. April, 23.59 Uhr UCT, eingereicht werden. Der Grund sind technische Schwierigkeiten mit der Vorschlagssoftware. Daher ist das System auch vorübergehend nicht zu erreichen, es soll aber heute gegen 23.59 Uhr UCT wieder online gehen.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by