Trailer stellt Waffen vor

Max Payne 3: Diese Schrotflinten kommen zum Einsatz

In rund einem Monat erscheint die Konsolenfassung von Max Payne 3. Auch im dritten Teil des Shooters gerät der Ex-Cop immer wieder in Schießereien. Welche Schrotflinten ihm dabei zur Verfügung stehen, zeigt ein neuer Trailer von Rockstar Games.

?
?



Max Payne 3: Dieser Trailer stellt die Schrotflinten vor, die Spieler im düsteren Shooter von Rockstar Games nutzen können. Dabei bieten die Entwickler gleich mehrere Varianten der, auf kurze Distanz äußerst effektiven, Schießprügel an. Erscheinen soll Max Payne 3 am 18. Mai für die PlayStation 3 und die Xbox 360, die PC-Version folgt am 1. Juni. Zum Video: Max Payne 3

Schießen, schießen, schießen: Auch bei Max Payne 3 müssen sich Nutzer geübt im Umgang mit Waffen zeigen, wenn sie überleben wollen. Neben der Bullet Time kann auch die Wahl der Waffe den Erfolg in Schießereien beeinflussen. Bei Max Payne 3 kann sich der Nutzer unter anderem zwischen einigen Schrotflinten entscheiden.

Werbung

Für kurze Distanzen

Zur Wahl stehen die M4 Super 90, eine halbautomatische Gefechtsflinte, die M500, eine Repetierflinte, die leichte und schnelle Super Sport, abgesägte Schrotflinten und die SPAS-15. Schrotflinten eignen sich laut Rockstar Games dank ihrer Schussgewalt für kurze Distanzen.

Am 18. Mai erscheint Max Payne 3 für die PlayStation 3 und die Xbox 360. PC-Nutzer müssen sich noch bis zum 1. Juni gedulden, um den Shooter zocken zu können. Die netzwelt-Redaktion konnte vorab schon im Dezember 2011 einen Eindruck des Titels gewinnen und diesen kürzlich auch anspielen. Erstmalig in der Geschichte der Max Payne-Serie wird beim neuen Teil auch ein Multiplayer-Modus angeboten - bei dem die Bullet Time ebenfalls eingesetzt werden kann.

Weitere Gaming-Trailer bietet netzwelt an dieser Stelle.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum