Sie sind hier:
 

Diablo 3 Inferno wird schwieriger
Schwierigkeitsgrad angehoben

von Lisa Bruness Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

"Richtig, richtig brutal schwierig": Blizzard verschärft den Inferno-Schwierigkeitsgrad bei Diablo III. Spieler dürfen sich also auf schwere Schlachten freuen.

An sich ist "Inferno" bereits der höchste Schwierigkeitsgrad bei Diablo III und somit die Königsklasse für alle Gamer. Jetzt kündigt Blizzard darüber hinaus an, dass die Inferno-Stufe noch schwieriger ausfällt als gedacht.

Diablo 3 - Offizielles Intro

Im offiziellen Battle.net-Forum gibt Community Manager Bashiko die Neuigkeiten bekannt. Demnach sind die Level beim Inferno-Modus bei Diablo 3 nicht mehr linear gestaltet und an die Kampfkraft des Nutzers angepasst, stattdessen steigt die Schwierigkeit stufenweise an und dies vor allem in Akt III und Akt IV. Diese beiden Akte sind "richtig, richtig brutal schwierig und nur für die allerbesten Spieler". Den gesamten Inferno-Modus wollte Blizzard dann doch nicht so schwierig gestalten.

Eine Herausforderung für jeden Spieler

Die Änderungen am Inferno-Modus gehen laut Bashiko auf interne Tests zurück. "Es hat sich nicht richtig angefühlt, beim Spiel voranzukommen, wenn es dabei mehr oder weniger die ganze Zeit über gleich schwierig ist", schreibt er. Das Ziel bei den Neuerungen ist es, jedem Spieler eine Herausforderung zu bieten, an der er sich die Zähne aus beißen kann.

Die verrückten Spieler brauchen einen "riesigen Anstieg bei der Schwierigkeit", sie können sich deshalb bei den Akten II, III und IV austoben. Etwas gediegenere Hardcore-Gamer können sich über "kleine Siege" im Akt I freuen "und davon träumen, eines Tages doch noch die späteren Akte zu erreichen". Laut Bashiko fanden es die Entwickler bei Blizzard durchaus spaßig, nach einer anstrengenden Runde des brutal schweren Inferno die Akte III und IV im Höllenmodus - dem zweitschwierigsten Modus - zu spielen.

Diablo III erscheint am 15. Mai in Deutschland - allerdings ohne den PvP-Modus. Das Action-Rollenspiel gibt es neben der Standard-Variante auch in einer Collector's Edition. Alle Nutzer eines Jahresabos von World of Warcraft erhalten Diablo III als kostenlosen Download. Netzwelt hatte bereits auf der Gamecom 2010 die Gelegenheit, das Rollenspiel kurz zu testen.

Diablo 3 Patch 2.2.0

Zurück XXL Bild 1 von 11 Weiter Bild 1 von 11
Das Dämonenjäger-Set wirkt beinahe wie ein Roboteranzug. (Quelle: Blizzard)

Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • diablofan schrieb Uhr
    AW: Diablo III: Inferno-Schwierigkeitsstufe "nur für die allerbesten Spieler"

    frueher war der nightmare mode allein ja schon ne kleine herausforderung. aber mit genuegend pots dann doch gut schaffbar. multiplayer war dann ne andere sache. hoffentlich wird inferno richtig schoen knackig schwer :)
Anzeige
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
article
34036
Diablo 3 Inferno wird schwieriger
Diablo 3 Inferno wird schwieriger
Der höchste Schwierigkeitsgrad bei Diablo III wird noch schwieriger als bislang gedacht, gab Blizzard jetzt bekannt.
http://www.netzwelt.de/news/91653-diablo-3-inferno-schwieriger.html
2012-04-02 14:12:01
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/fahrersitz-faehrt-verlassen-verriegeln-wagens-automatisch-vorne-verhindert-zugriff-lenkrad-bild-autoblogcom6442.jpg
News
Diablo 3 Inferno wird schwieriger