Verkleinern mit Word, OpenOffice und Co.

Anleitung: So reduzieren Sie die Größe eines PDF

Das PDF ermöglicht es, Dokumente plattformübergreifend identisch darzustellen, wodurch das Format sich großer Popularität erfreut. Präsentationen und Dokumente mit vielen Bildern nehmen jedoch schnell eine Größe an, die beispielsweise beim Versenden der Datei per E-Mail problematisch werden kann. Netzwelt zeigt, wie die PDF-Größe erträglich bleibt.

?
?

PDFs können sehr schnell sehr groß werden - es sei denn, man beachtet einige Hinweise. (Bild: Adobe)
PDFs können sehr schnell sehr groß werden - es sei denn, man beachtet einige Hinweise. (Bild: Adobe)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Grafiken
  2. 2Microsoft Office
  3. 3OpenOffice
  4. 4Apple iWork
  5. 5Korrekturen
Werbung

Microsoft spendiert dem nächsten Windows ein Programm, das längst überfällig ist: Mit dem neuen Windows Reader können endlich PDFs angezeigt werden, ohne dass Anwender erst umständlich den Adobe Reader installieren müssen. Das dürfte dem - ohnehin schon sehr beliebten - Format noch einmal Auftrieb geben.

Grafiken

Obwohl PDF damit den Kampf gegen Microsoft XPS gewonnen und sich auf breiter Front durchgesetzt hat, ist das Format natürlich längst nicht perfekt. Insbesondere klagen Nutzer immer wieder darüber, dass PDFs sehr schnell auf mehrere Dutzend Megabyte anwachsen. In den meisten Fällen sind daran Bilder oder andere grafische Elemente schuld: Diese sollten gleich vorab entsprechend bearbeitet werden, sodass sie nicht größer als unbedingt nötig sind.

Für ein gewöhnliches Dokument im DIN-A4-Format genügt es, wenn Bilder eine Breite von 1000 Pixeln haben - wer ein Foto also direkt von der Digitalkamera nach Word kopiert, macht eindeutig etwas falsch. Stattdessen sollte es zuvor geschnitten und entsprechend verkleinert werden. Auch eine reduzierte Qualität, die sich in den JPEG-Optionen einstellen lässt, hilft dabei.



Forum