Weckt den Sportsgeist

Fitbit Ultra im Test: Fit werden mit dem Activity Tracker

Die US-amerikanische Firma Fitbit möchte, dass wir alle gesünder und fitter durchs Leben gehen. Dafür entwickelt sie Produkte, die uns beibringen sollen, mehr auf unsere tagtäglichen Aktivitäten zu achten. Gelingen soll dies durch den Fitbit Ultra. Der Activity Tracker misst die Dauer des Schlafs genauso wie die verbrauchten Kalorien und die erklommenen Stufen. Der netzwelt-Test zeigt, dass das unscheinbare Gerät tatsächlich dafür sorgt, dass man die Treppe anstatt den Fahrstuhl nimmt.

?
?



Fitbit Ultra: Der Fitbit Ultra ist ein Activity Tracker der US-amerikanischen Firma Fitbit. Der Tracker zählt die zurückgelegten Schritte und die erklommenen Etagen, genauso wie die verbrauchten Kalorien und gegangenen Kilometer des Nutzers. Auf diese Weise soll der Fitbit Ultra den Nutzer zu mehr Bewegung anspornen. Zum Video: Fitbit Ultra

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Ein kleiner, schwarzer Clip
  2. 2Belohnen und vergleichen
  3. 3Schlafanalyse
  4. 4Auf dem Weg zum Wunschgewicht
  5. 5Optimistische Schätzung
  6. 6Selbstdisziplin ist gefragt
  7. 7Vergleichen mit Freunden
  8. 8Für jeden Sport geeignet?
  9. 9Fazit
Werbung

Eine Anmerkung vorweg: In diesem Test wurde die US-amerikanische Version des Activity Trackers auf den Prüfstand gestellt, da die deutsche Variante des Trackers noch nicht vorlag. Ende April dieses Jahres ist der offizielle Launch des deutschen Fitbit Ultras, der mobilen Anwendungen und des zugehörigen Web-Portals geplant. Bis auf die Sprache dürften sich die beiden Modelle jedoch nicht großartig unterscheiden.

Ein kleiner, schwarzer Clip

Der Fitbit Ultra ist auf den ersten Blick ein kleiner, unscheinbarer, schwarz-blauer oder schwarz-pinker Clip, der sich durch eine Armbinde am Handgelenk oder auch an der Kleidung befestigen lässt. Schon beim ersten In-die-Hand-nehmen überzeugt die Verarbeitung. Die Ecken des Trackers sind abgerundet und die Nähte exakt verarbeitet. Das Design ist unauffällig und dennoch ansprechend gestaltet.

Ausgestattet ist der 5,5 Zentimeter hohe und 1,4 Zentimeter dicke Fitbit Ultra mit einem Beschleunigungs- und einem Höhenmesser. Dabei wiegt das Gerät des US-amerikanischen Herstellers gerade einmal knappe zwölf Gramm. Bleibt nur noch eine Frage: Wie soll dieser kleine schwarze Clip jemanden dazu bringen, eine Runde mehr zu joggen, als der innere Schweinehund normalerweise zulässt?

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Kurzfilm der Woche Minecraft-Kurzfilm Der Schatten des Storrn

Beim Kurzfilm der Woche handelt es sich dieses Mal um eine sympathische Fantasygeschichte des YouTubers MisterGamerCraft. Gedreht wurde alles in...

Multimedia Zentraler Speicher Diese Funktionen bieten Netzwerkspeicher

Netzwerkspeicher dienen als zentrale Datenspeicher und sind doch noch viel mehr als das. Netzwelt klärt auf, für wen sich ein NAS eignet und was...