Sie sind hier:
 
SHARES

Anleitung: Backup mit iTunes und iCloud Backups erstellen und wiederherstellen

Seit einiger Zeit müssen Apple-Nutzer ein iOS-Backup nicht mehr zwingend mithilfe eines Rechners und iTunes anlegen und wiederherstellen, dank iCloud geht das nun auch kabellos. Netzwelt erklärt, wo die Vor- und Nachteile der beiden Optionen liegen und wie Sie jeweils ein Backup anlegen und auch wiederherstellen.

Apple-Nutzer können Sicherungen ihrer iOS-Geräte über iTunes oder iCloud erstellen. Netzwelt erklärt, wo Vor- und Nachteile der beiden Optionen liegen, wie Sie ein Backup anlegen und wie Sie es bei einer Wiederherstellung wieder auf Ihr Gerät spielen.

Mit iCloud erstellen Sie kabellos Sicherungen Ihrer iOS-Geräte. iTunes ist dafür schneller. (Quelle: Screenshot Apple)

Auch für iPhone, iPad und iPod touch gilt: Regelmäßige Backups schützen vor Datenverlust. Wenn Sie Ihr iOS-Gerät neu aufsetzen müssen oder gar ein neues Gerät bekommen, können Sie das Backup einfach wiederherstellen. Danach sind alle Apps und Einstellungen so, wie Sie es bisher gewohnt waren. Sie haben dabei die Wahl, ob Sie Apples iTunes oder den firmeneigenen, kostenlosen Dienst iCloud nutzen.

Vor- und Nachteile: iTunes

iTunes bietet gegenüber iCloud den Vorteil der Geschwindigkeit bei der Datenübertragung. Die iOS-Sicherungen sind häufig mehrere Gigabyte groß und besonders bei der Wiederherstellung eines Backups geht der Transfer per Kabel schneller als über WLAN bei iCloud. In iTunes können Sie Backups zudem verschlüsseln.

Ein Nachteil gegenüber iCloud liegt darin, dass Sie ohne Ihren Rechner kein Backup erstellen oder wiederherstellen können, Sie also an den Rechner gebunden sind. Haben Sie vergessen, regelmäßig Backups anzulegen, sind bei einer Wiederherstellung viele aktuellere Inhalte verloren. Für viele Nutzer stellt jedoch iTunes selbst den größten Nachteil dar.

Vor- und Nachteile: iCloud

Die iCloud-Backups werden automatisch während des Aufladens und dadurch auch regelmäßiger erstellt. Vor einem Backup-Verlust durch eine defekte Festplatte sind Sie ebenso geschützt. Sie können ein Gerät zudem jederzeit und überall wiederherstellen, ein WLAN-Netz vorausgesetzt. Weder zum Erstellen noch zum Wiederherstellen eines Backups benötigen Sie ein Kabel und Sie kommen - fast - ohne iTunes aus.

Ganz ohne iTunes wird es für viele Nutzer vermutlich doch nicht gehen, denn bei einer Wiederherstellung landen nur die über Apple gekauften Apps, Bücher und Musiktitel auf dem Gerät. Alle anderen Inhalte, wie iTunes-fremde Musik und vom Rechner geladene Fotos, müssen über iTunes eingespielt werden. Kleine Auswege bieten der kostenpflichtige iCloud-Zusatzdienst iTunes Match und der kostenfreie Dienst Fotostream. Die Wiederherstellung dauert zudem meist länger als per Kabel und ist stark von der Internetverbindung abhängig.

Seite 1/2

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • roco schrieb Uhr
    AW: Anleitung: iOS-Backup mit iTunes und iCloud

    Die Lösung ist gefunden: ein Reset mit dem ipad durchführen: An-/Ausschalt-Knopf plus Hometaste gleichzeitig drücken.
  • roco schrieb Uhr
    AW: Anleitung: iOS-Backup mit iTunes und iCloud

    Das Problem könnte sein, dass das aktuelle WLAN nicht verbunden ist. Ich bewege mich in mehreren WLAN-Netzwerken. Allerdings komme ich auch nicht an die Einstellungen heran, wie bereits beschrieben. Aufgeladen ist es.
  • roco schrieb Uhr
    AW: Anleitung: iOS-Backup mit iTunes und iCloud

    ich habe dieselbe Fehlermeldung: "Für dieses iPad wurde seit 2 Wochen kein Backup erstellt. Backups werden erstellt, sobald das iPad angeschlossen, gesperrt und über WLAN verbunden ist." Es geht nichts mehr!! die Entsperrung funktioniert nicht, insofern kann ich auch nicht überprüfen, ob das Gerät im falchen netzwerk nach einer Verbindung sucht. Es geht gar nichts, das Gerät ist nicht mehr zu gebrauchen. Gibt es eine Möglichkeit über einen Windows-Rechner und dort iTunes die Einstellungen für das Backup zu ändern? z.B. das Backup auszuschalten? oder das netzwerk einzustellen?
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Anleitung: iOS-Backup mit iTunes und iCloud

    Aber dein iPad ist mit dem WLAN verbunden und steckt an der Steckdose und wird aufgeladen, wenn das Backup durchgeführt werden soll? Das scheinen Grundvoraussetzungen zu sein.
  • Juli schrieb Uhr
    AW: Anleitung: iOS-Backup mit iTunes und iCloud

    Hallo - bei meinem i pad scheint folgene Fehlermeldung auf: "Für dieses iPhone wurde kein Backup erstellt. Backups werden erstellt, sobald das iPhone angeschlossen, gesperrt und über WLAN verbunden ist." Wenn man OK "drückt" passiert gar nichts, es lässt sich auch nicht entriegeln....wie bekommt man denndas wieder hin????
Autor
Mark Perseke
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
  • 1
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
33921
Anleitung: Backup mit iTunes und iCloud
Anleitung: Backup mit iTunes und iCloud
Apple-Nutzer haben bei iOS-Backups die Wahl: Entweder führt der Weg über eine Verbindung zum Rechner und iTunes oder aber kabellos per iCloud. Netzwelt zeigt Vor- und Nachteile auf und hilft beim jeweiligen Weg.
http://www.netzwelt.de/news/91533-anleitung-backup-itunes-icloud.html
2012-03-27 15:58:49
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/icloud-erstellen-kabellos-sicherungen-ihrer-ios-geraete-bild-screenshot-apple-13311.png
News
Anleitung: Backup mit iTunes und iCloud