Sie sind hier:
 

Installation von XBMC auf dem iPad
Voll funktionsfähiges Media Center auf dem Apple iPad

von Markus Franz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

XBMC unterstützt eine Vielzahl von Betriebssystemen. Neben Windows, Mac OS X und Linux wird auch iOS unterstützt, sodass Nutzer ihr iPad ohne großen Aufwand in ein echtes Media Center verwandeln können.

Das Betriebssystem iOS ist leider für viele Anwendungen gesperrt, die aus dem Open-Source-Lager stammen - dazu zählt auch das kostenlose XBMC. Sofern das iPad mit einem Jailbreak freigeschaltet worden ist, lässt sich XBMC aber ohne größeren Aufwand einrichten. Netzwelt zeigt, wie die Installation funktioniert.

XBMC lässt sich ganz einfach auf dem iPad installieren.

Ungeachtet aller Kritik führt Apple seine bisherige Strategie unbeirrt fort: Auch auf dem jüngsten iPad dürfen nur Anwendungen aus dem App Store installiert werden, die Apple gesichtet und genehmigt hat. Wer andere Programme nutzen möchte, muss das iPad mit einem Jailbreak freischalten - was aber nicht schwer ist.

XBMC über Cydia

Für Nutzer, die ein iPad erst noch von Apples Fesseln befreien müssen, gibt es hier eine entsprechende Übersicht, mit welchen Tool sich dies am besten bewerkstelligen lässt. Bevor es dann mit der eigentlichen Installation von XBMC losgehen kann, ist es erforderlich, die sogenannte Cydia-App auf dem iPad einzurichten - die meisten Jailbreaks bringen sie aber ohnehin schon mit. Ferner empfiehlt es sich, die Installation von XBMC keinesfalls über eine 3G-Verbindung auszuführen, sondern über das WLAN online zu gehen - schließlich werden etwa 100 Megabyte Daten geladen, was mit dem heimischen DSL-Anschluss oder öffentlichen Hotspot einfach schneller als über das Mobilfunknetz geht.

Die Konfiguration

Dank der Cydia-App ist die Einrichtung von XBMC auf dem iPad ganz einfach: Im ersten Schritt müssen an der Open-Source-Anwendung interessierte Nutzer das passende Quellen-Verzeichnis eintragen. Die Cydia-App bietet dazu einen entsprechenden Reiter ("Sources"), der sich am unteren Bildschirmrand befindet. Auf den offiziellen XBMC-Servern gibt es ein eigenes Repository, das für die Installation der Anwendung auf dem iPad gedacht ist. Nach dem Hinzufügen des neuen Quell-Verzeichnisses überprüft Cydia kurz den Inhalt des Repository und bietet dann die Möglichkeit, unter dem Punkt "teamXBMC" die App direkt zu installieren.

Auf diesem Weg sollte XBMC spätestens nach fünf Minuten erfolgreich konfiguriert sein und zum ersten Mal gestartet werden können. Die Oberfläche der Anwendung erinnert auf den ersten Blick zwar stark an XBMC auf einem klassischen PC, sieht im Detail jedoch etwas anders aus - lässt sich aber trotzdem ohne Mühe bedienen. Das Programm bietet sofort die Möglichkeit, Bilder, Videos oder Musik wiederzugeben - entweder direkt vom iPad oder einem externen Server. Damit können Benutzer zum Beispiel unterwegs auf die Dateien zugreifen, die zu Hause mit dem Windows Home Server und MySQL bereitgestellt wurden.

Profil-Verwaltung

Sofern das iPad mit XBMC sowohl zu Hause als auch unterwegs genutzt wird, sollten Anwender sich einmal die Möglichkeit ansehen, Profile zu verwalten: Sie ermöglichen es, separate Einstellungen für den Gebrauch im privaten Umfeld und auf Reisen festzulegen, was den Einsatz der App erheblich erleichtert. XBMC besitzt in jeder Ansicht einen Knopf links unten, über den Nutzer in die Einstellungen und weiter in die Profil-Verwaltung gelangen: Dort können sie sehen, dass sie standardmäßig als sogenannter Master-Nutzer angemeldet sind und der Login-Dialog für das Programm abgeschaltet ist. Auf Wunsch ist es jetzt möglich, mit nur wenigen Klicks ein neues Nutzerprofil zu erstellen, das eine komplett getrennte XMBC-Umgebung besitzt.

Fazit

Apple lässt XBMC auf dem iPad selbst nicht zu, da es nicht mit den Lizenzbestimmungen des Konzerns vereinbar ist und die Software einige Funktionen bietet, die in iOS ab Werk enthalten sind. Wer trotzdem XBMC auf seinem iPad installiert, kann sich über ein Media Center freuen, das sich auch unterwegs nutzen lässt.

Kommentare zu diesem Artikel

XBMC unterstützt eine Vielzahl von Betriebssystemen. Neben Windows, Mac OS X und Linux wird auch iOS unterstützt, sodass Nutzer ihr iPad ohne großen Aufwand in ein echtes Media Center verwandeln können.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
33910
Installation von XBMC auf dem iPad
Installation von XBMC auf dem iPad
XBMC lässt sich ganz einfach auf dem iPad installieren, sofern es mit einem Jailbreak freigeschaltet wurde.
http://www.netzwelt.de/news/91517-installation-xbmc-ipad.html
2012-03-26 14:05:17
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/xbmc-laesst-ganz-einfach-ipad-installieren-bild-applenetzwelt-13280.jpg
News
Installation von XBMC auf dem iPad