Sie sind hier:
 

Plantronics Voyager PRO UC im Test Telefonieren ohne Knöpfe

SHARES

Die Sensoren des Bluetooth-Headsets Voyager PRO UC von Plantronics sollen dafür sorgen, dass der Nutzer Anrufe annehmen und beenden kann, ohne einen Knopf drücken zu müssen. Netzwelt hat geprüft, was die Technik wirklich kann.

Plantronics hat auf der diesjährigen CeBIT die neue Smart Sensor-Technologie präsentiert. Durch diese können Nutzer eines entsprechenden Bluetooth-Headsets einen Anruf annehmen, ohne einen Knopf drücken zu müssen. Das Gerät erkennt selbst, wann es getragen wird und wann nicht. Das erste Modell des Herstellers, das diese Technik unterstützt, ist das Voyager PRO UC. Netzwelt hat das Headset getestet und neben den Smart Sensor auch noch andere Qualitäten entdeckt.

Plantronics Voyager Pro UC

Das Voyager PRO UC (v2) B230 ist beispielsweise nicht nur für das freihändige Telefonieren gut, sondern integriert ebenfalls die A2DP-Technologie, durch die Audioinhalte wie Musik über das Headset wiedergegeben werden können. Die Audioleistung des Plantronics-Modells liegt bei 6.800 Hertz. Darüber hinaus ist es möglich - vorausgesetzt das verbundene Gerät besitzt eine solche Funktion - Sprachbefehle über das Headset an das mobile Telefon zu leiten.

Smart Sensor-Technologie

Zentrales Element des Headsets ist, wie eingangs bereits erwähnt, die Smart Sensor-Technologie, die Hersteller Plantronics im Zusammenhang mit dem Voyager Pro UC bewirbt. Auch im Test konnte die neue Technik überzeugen. Bei einem Anruf auf das verbundene Smartphone wird das Gespräch automatisch an das Headset weitergeleitet, sobald der Nutzer das Voyager Pro UC ans Ohr legt. Die eingebauten Sensoren unterscheiden dabei zwischen einem einfachen Hochheben des Geräts und einem tatsächlichen Anlegen des Headsets.

Genauso bemerken die Sensoren auch, wenn der Nutzer das sogenannte SmartSet wieder ablegt, was das Gespräch auf das Smartphone zurückleitet - praktisch, wenn der Nutzer während des Gesprächs zwischen Headset und Mobiltelefon wechseln will. Auch bei der Musikwiedergabe funktionieren die Sensoren und pausieren den laufenden Song, wenn der Nutzer das Headset ablegt.

Seite 1/3

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick