"Like"-Button wird zu "Guad"-Button

Fußball: FC Bayern München plant eigenes Facebook

Der FC Bayern München will ein eigenes Soziales Netzwerk für seine Fans eröffnen. Ab dem 28. März soll die Seite myFCB allen Fans zur Verfügung stehen, wie der Branchendienst meedia.de berichtet. Der Rekordmeister ist Medienberichten zufolge weltweit der erste Fußballverein mit einem eigenen Sozialen Netzwerk.

?
?

Ein Facebook-Account allein reicht nicht: Der FC Bayern München eröffnet sein eigenes Soziales Netzwerk. (Bild: Screenshot myFCB.de)
Ein Facebook-Account allein reicht nicht: Der FC Bayern München eröffnet sein eigenes Soziales Netzwerk. (Bild: Screenshot myFCB.de)
Werbung

Auf myFCB sollen sich Fans austauschen können. Dabei stehen ihnen ähnliche Funktionen wie bei Facebook zur Verfügung: Sie können Kommentare, Videos und Bilder posten, wie meedia.de berichtet. Um zu zeigen, dass ihnen ein Beitrag gefällt, können sie auf einen "Guad"-Button statt auf den bekannten "Like"-Button klicken. Unzufriedenheit können sie dementsprechend mit dem "Net guad"-Button ausdrücken.

Seite befindet sich noch in geschlossener Testphase

Noch befindet sich die Webseite myFCB.de in einer geschlossenen Testphase mit bestehenden FCB-Community-Usern, wie es auf der Seite heißt. Ab dem 28. März soll myFCB allen Fans zur Verfügung gestellt werden, berichtet meedia. Für einen vernünftigen Umgangston auf der Seite sollen Social-Media-Redakteure und Fan-Moderatoren sorgen.  

Anzeige

Im Januar dieses Jahres hatte eine Facebook-Aktion des FC Bayern München allerdings Fans verärgert. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hatte die Verpflichtung eines neuen Spielers angekündigt. Fans sollten die Pressekonferenz live exklusiv auf Facebook verfolgen können. Tatsächlich handelte es sich aber nur um eine PR-Aktion, um die Facebook-Seite des Vereins zu bewerben. Nach Protesten entschuldigte sich der deutsche Fußball-Rekordmeister für die Aktion.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Monitor CeBIT Vorschau auf Produkt-Highlights der Messe

Die CeBIT beginnt erst im März. Schon jetzt zeigten einige Hersteller auf einem Preview-Event in Hamburg jedoch, was sie zu bieten haben. Netzwelt...

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...