Sie sind hier:
 

iCloud in Outlook und Thunderbird Dienst außerhalb von Apple Mail einrichten

SHARES

Apple ersetzt mit iCloud den bisherigen E-Mail-Dienst MobileMe - und bietet weit mehr Möglichkeiten, als die meisten Anwender wissen. So können Nachrichten etwa auch mit Thunderbird und Co. abgerufen werden.

Apple hat angekündigt, MobileMe nur noch bis zum 1. Juli 2012 zu betreiben - spätestens an diesem Tag ist ein Umstieg auf iCloud notwendig. Die E-Mail-Funktionen des Apple-Dienstes gehen deutlich über die allgemein bekannten Eigenschaften hinaus: So können E-Mails von iCloud zum Beispiel auch mit Thunderbird abgerufen werden.

Der E-Mail-Empfang und -Versand über iCloud unterliegt zahlreichen Beschränkungen.

Apple ist dafür bekannt, nicht mehr unterstützte Programme und Dienst relativ schnell einzustellen - das gilt nicht zuletzt für MobileMe: Spätestens am 1. Juni 2012, etwa ein Jahr nach der Ankündigung von iCloud, ist kein Zugriff auf den alten Webdienst mehr möglich. Auch E-Mails ziehen dann auf die neue Plattform um.

Höchstgrenzen

Bei iCloud gilt es einige Besonderheiten zu beachten, die Apple tief in den Support-Artikeln versteckt hat: So ist zum Beispiel die Anzahl der E-Mails, die pro Tag insgesamt über ein iCloud-Konto gesendet werden können, auf 200 beschränkt. Nutzer, die iCloud für ihren beruflichen E-Mail-Verkehr nutzen, können durchaus an diese Grenze stoßen, die sich allerdings auch durch den iCloud-Support nicht ändern lässt - sie haben dann nur noch die Möglichkeit, auf einen alternativen SMTP-Server oder gleich einen Freemail-Anbieter wie GMX auszuweichen.

Die Anzahl unterschiedlicher Empfänger, die pro Tag angeschrieben werden kann, ist derzeit auf den Wert von 1.000 beschränkt, wobei eine einzelne E-Mail maximal an 100 Personen gesendet werden kann - iCloud taugt also auch nicht für den Betrieb einer Mailingliste. Die Größe ein- und ausgehender Nachrichten kann höchstens 20 Megabyte betragen, was wohl die schlimmste Einschränkung der iCloud ist.

Seite 1/2

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Markus Franz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick