Sie sind hier:
 

Kommentar: Für wen ist Windows 8?
Keine Liebe auf den ersten Klick

von Mark Perseke Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Windows 8 bringt eine ganze Reihe von Neuerungen. Klingt gut, muss es aber nicht sein. Viele neue Funktionen sind erst einmal verwirrend und die bekannten Abläufe funktionieren plötzlich nicht mehr. Der netzwelt-Redakteur kann nicht mal mehr seinen Rechner ausschalten. So stellt sich die Frage: Für wen ist Windows 8 eigentlich gedacht?

Windows 8 kommt - ob man nun will oder nicht. Hand aufs Herz: Ein bisschen Angst davor habe ich schon. Besonders nach dem Test der Beta-Version, bei der ich mich ab und zu fühlte, als hätte ich noch nie mit Windows gearbeitet. Und genau das führt mich zu der Frage: Für wen soll Windows 8 eigentlich gedacht sein?

Um den Rechner herunterzufahren, führt der Weg über die kleine Lupe, "Einstellungen" und "Ein/Aus". Ist doch klar, oder?

Microsoft will mit Windows 8 die Bedienung eines Windows-PCs stark vereinfachen - so weit, so gut. Beim ersten Test der Windows 8 Beta musste ich mich jedoch irgendwann schämen, denn ich konnte meinen Rechner nicht herunterfahren. Ich war einfach nicht in der Lage, die nötige Schaltfläche zu finden. Bestimmt zwei Minuten voller Suchen, Scrollen und Klicken verstrichen, ehe ich endlich am Ziel war. Peinlich. "Glücklicherweise" berichteten Bekannte von ähnlichen Problemen. Für erfahrene Nutzer ist Windows 8 scheinbar nicht in erster Linie gedacht, denn unser Vorwissen störte eher, als dass es half.

Anfänger?

Dass ich beinahe aus Verzweiflung den Akku aus dem Laptop gerissen hätte, um den Rechner endlich ausschalten zu können, mag man zunächst fast witzig finden, mir bereitet es eher Sorgen. Ich frage mich: Wie hätten Nutzer mit geringen Windows-Kenntnissen, nennen wir sie "meine Eltern", dieses Problem gelöst? Sie hätten ja nicht einmal gewusst, wo der Akku zur Not sitzt. Wie würden sie generell auf Windows 8 reagieren, wo doch alles, was sie in Windows 7 gelernt haben, nun kaum noch anwend- oder auffindbar ist. Für diese Gruppe ist Windows 8 also gar nicht gemacht.

Unternehmen?

Vielleicht wurde besonders an Unternehmen gedacht? Aus dem XP-zu-Vista-Fiasko hat Microsoft ja gelernt: Alle Programme die unter Windows 7 laufen, laufen auch unter Windows 8. Wenn nicht als Metro-App, dann auf dem letzten verbliebenen und gewohnten Desktop-Stummel. Moment: Aus einem Desktop sind also zwei geworden - das klingt erst mal nicht besonders praktisch. Ein unter Windows 7 funktionierender Workflow aus verschiedenen Programmen könnte dadurch ins Stottern geraten, die Schulung der Mitarbeiter zur Herausforderung werden. Zumal Windows 7 so unverschämt zuverlässig läuft. Fraglich, ob Unternehmen sich sofort auf Windows 8 stürzen werden.

Frischlinge?

Aber es gibt ja noch eine kleine Gruppe: die absoluten Anfänger. Leute, die noch nicht von anderen Windows-Versionen "versaut" wurden, die sich also wie ein weißes Blatt Papier an den neuen Windows 8-Rechner setzen können. Ja, bei denen könnte es klappen. Obwohl: Auch diese Menschen wollen intuitive Bedienung, finden aber ebenfalls die Mischung aus Vollbild-Metro-Apps und "alten" Desktop-Programmen sowie Kacheloberfläche und Desktop vor. Und ist das überhaupt die Zielgruppe?

Es ist schwierig

Innovationen und neue Wege schaden nur selten, doch für wen Windows 8 nun schlussendlich gedacht ist, weiß ich immer noch nicht so recht. Ich vermute für alle. Irgendwie. Um eines klarzustellen: Mir persönlich macht es großen Spaß, neue Funktionen und Betriebssystem-Versionen zu erkunden. Die große Zahl der Technikfans wird sich in Windows 8 einarbeiten und damit zurechtkommen. Aber was machen die anderen? Fürs Erste bin ich froh, dass Windows 7 nicht automatisch durch Windows 8 ersetzt wird. Und ganz zur Not steht da ja noch der große 27-Zoller mit Mac OS X - aber das ist nun wieder ein ganz anderes Thema.

Weitere Kommentare lesen Sie an dieser Stelle.

Kommentare zu diesem Artikel

Windows 8 bringt eine ganze Reihe von Neuerungen. Klingt gut, muss es aber nicht sein. Viele neue Funktionen sind erst einmal verwirrend und die bekannten Abläufe funktionieren plötzlich nicht mehr. Der netzwelt-Redakteur kann nicht mal mehr seinen Rechner ausschalten. So stellt sich die Frage: Für wen ist Windows 8 eigentlich gedacht?

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • nirvana schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Die Leute die früher Vista und 7 als unnötiges Klickibunti abtaten, konnte ich nie verstehen. Jetzt bei 8 gehöre ich zu Ihnen. Sch... ;) Zwar bin ich durchaus gespannt auf erste Reviews der Final, jedoch sehe ich in 8 einfach keine Vorteile. Metro ist anders, Metro ist bunter aber wo ist Metro besser ?
  • Mark Perseke schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Mir kommt es so vor das sie etwas voreingenommen dem neuen Windows gegenüberstehen Lieber Herr Schlößer, als Software-Redakteur wäre es ja furchtbar, würde ich tatsächlich voreingenommen an ein neues Windows herangehen. Es wäre doch aber genauso furchtbar, würde ich einfach alles abnicken und beklatschen. Ein Kommentar ist, wie Bananenhaupt ja auch schon schrieb, ein durchaus subjektiver Text, kein Test und schon gar keine Kaufempfehlung. Und dass ich Windows 8 direkt am ersten Tag der VÖ installieren werde, steht für mich außer Frage, denn (wenn ich dazu den Text zitieren darf): "Mir persönlich macht es großen Spaß, neue Funktionen und Betriebssystem-Versionen zu erkunden." Beste Grüße und einen schönen Abend
  • Marcusocastello schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Das kann und darf auch ruhig Sinn und Zweck eines Kommentars sein. Es ist ja kein Testbericht. Dem ausführlichen Review von Windows 8 werden wir uns völlig unvoreingenommen und mit mehreren Redakteuren nähern, versprochen. Okay, das ist schon richtig, aber für mich war der Kommentar doch etwas zu heftig formuliert, so wie "Lasst unbedingt die Hände von Windows8" und das wahr mir persönlich einfach etwas "to much". Rein subjektiv betrachtet natürlich. Viele Grüße Markus Schlößer
  • Michael Knott schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Ich kann da beide Sichtweisen verstehen. Der erste Eindruck von Windows 8 hat mich echt umgehauen. "Endlich!", dachte ich. Bei näherer Betrachtung habe ich aber auch so einige Unzugänglichkeiten festgestellt. Das ging mir aber mit Mac OS X genauso, dies am Rande ;) Mir kommt es so vor das sie etwas voreingenommen dem neuen Windows gegenüberstehen und sich mit ihrem Kommentar dies auch recht deutlich zum Ausdruck bringen! Viele Grüße Markus Schlößer Das kann und darf auch ruhig Sinn und Zweck eines Kommentars sein. Es ist ja kein Testbericht. Dem ausführlichen Review von Windows 8 werden wir uns völlig unvoreingenommen und mit mehreren Redakteuren nähern, versprochen. Viele Grüße aus der Redaktion
  • marcusocastello schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Das anfängliche Scheitern beim Herunterfahren ist doch nur ein Beispiel, allerdings ein elementares, der den Bruch zu den vorangegangenen Windows-Version verdeutlicht. ICH konnte den Rechner noch ausschalten, weniger erfahrene Nutzer scheinen, wenn Sie dazu mal Google bemühen möchten, doch ein paar Probleme mehr zu haben.
    Zitat: Mark Perseke
    Also meiner Ansicht nach ist die "seitliche Menü-Leiste mit den weiteren Funktionen leicht zu finden wenn man mit dem neuen System sich mal etwas beschäftigt und damit "rumspielt". Sie sugerieren dem Leser das es fast unmöglich ist den "Ausschaltknopf" zu finden und das ist meiner Meinung nach nicht so. Mir kommt es so vor das sie etwas voreingenommen dem neuen Windows gegenüberstehen und sich mit ihrem Kommentar dies auch recht deutlich zum Ausdruck bringen! Viele Grüße Markus Schlößer
  • Mark Perseke schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Vielleicht sollte er sich mal etwas konstruktiver mit der neuen Oberfläche befassen, als sich hier nur mit der Herunterfahren Schaltfläche auseinanderzusetzen.
    Zitat: Marcusocastello


    Das anfängliche Scheitern beim Herunterfahren ist doch nur ein Beispiel, allerdings ein elementares, der den Bruch zu den vorangegangenen Windows-Version verdeutlicht. ICH konnte den Rechner noch ausschalten, weniger erfahrene Nutzer scheinen, wenn Sie dazu mal Google bemühen möchten, doch ein paar Probleme mehr zu haben.

    Grüße aus der Redaktion
  • Marcusocastello schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    Also, ich habe mir windows 8 auf einen Tablet installiert und ich bin echt begeistert, endlich mal ein windows das wirklich bedienbar ist und auch spass macht damit zu arbeiten. Wenn man sich ein wenig mit dem neuen Betriebssystem befasst kommt man auch an die nicht sofort zu findenden Einstellungen. Meiner Meinung hat hier Microsoft einiges richtig gemacht und ich kann mich dem Artikelschreiber in keinster weise anschliessen. Vielleicht sollte er sich mal etwas konstruktiver mit der neuen Oberfläche befassen, als sich hier nur mit der Herunterfahren Schaltfläche auseinanderzusetzen. Ein wirklich schwacher Artikel der meines Erachtens sich nicht wirklich mit den tatsächlichen Stärken von Windows 8 auseinandersetzt wie, sehr gute und inuative Bedienung mit den Fingern. Schneller auf Eingaben reagiert und insgesamt einfach schneller ist als Windows 7, um hier nur einige positiven Aspekte aufzuführen.
  • Franz Xaver Emmering schrieb Uhr
    AW: Kommentar: Hilfe, ich habe Windows 8!

    100%ige Zustimmung! Ich glaube Windows 8 ist ganz einfach für alle. Und automatisch ersetzt wird nichts und niemand durch Windows 8. Es bleibt also noch Hoffnung.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
33720
Kommentar: Für wen ist Windows 8?
Kommentar: Für wen ist Windows 8?
Mit Windows 8 geht Microsoft einen ganz neuen Weg und macht einen verhältnismäßig scharfen Schnitt. Doch wem hilft das und wer braucht das? Wer ist die Zielgruppe von Windows 8?
http://www.netzwelt.de/news/91319-kommentar-wen-windows-8.html
2012-03-13 12:47:27
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/rechner-herunterzufahren-fuehrt-weg-ueber-kleine-lupe-einstellungen--klar--bild-netzwelt-12873.jpg
News
Kommentar: Für wen ist Windows 8?