Im Lieferumfang

Nokia 808 Pure View: Smartphone erscheint mit Kamera-Schutzhülle

Neue Details zum Nokia 808 Pure View: Das Smartphone mit der 41-Megapixel-Kamera wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 in den Handel kommen. Zum Lieferumfang wird dabei unter anderem auch eine Schutzhülle gehören, die die Kamera beim Transport in der Tasche vor Beschädigungen schützen soll. Folgemodelle sollen zudem deutlich dünner werden.

?
?

Künftige Nokia-Modelle mit Pure View-Technik sollen nicht mehr so dick sein. (Bild: netzwelt)
Künftige Nokia-Modelle mit Pure View-Technik sollen nicht mehr so dick sein. (Bild: netzwelt)
Werbung

Das bestätigte Nokia gegenüber netzwelt auf der CeBIT 2012 in Hannover. Aktuell benötige die im Nokia 808 verbaute Technik noch viel Platz. Allerdings bestehe die Pure View-Technologie hauptsächlich aus Algorithmen. Dementsprechend könne es an der Hardware noch Modifikationen geben - beispielsweise könne ein leistungsstarker Prozessor den derzeit noch verwendeten zusätzlichen Imaging-Prozessor in künftigen Modellen überflüssig machen.

Umsetzung auf Windows Phone in Arbeit

Die geplante Integration der Technik in Smartphones mit Microsofts Handy-OS Windows Phone hat Nokias Smartphone-Chefin Jo Harlow unlängst bestätigt. Dass das Nokia 808 Pure View aber mit Symbian anstatt mit Windows Phone laufe, hat seine Gründe. Wie Nokia gegenüber netzwelt erklärte, befinde sich die Pure View-Technik bereits seit fünf Jahren in der Entwicklung. Die Kooperation mit Microsoft dauert erst knapp ein Jahr. Eine Anpassung sei so schnell nicht möglich gewesen.

Anzeige

Einen Zeitpunkt, wann mit den ersten Windows Phones mit Pure View-Technik zu rechnen sei, wollte Nokia nicht nennen. Das Nokia 808 Pure View wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2012 auf den Markt kommen. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt voraussichtlich 629 Euro. Einen Kurztest des Nokia 808 Pure View vom Mobile World Congress in Barcelona finden Sie auf netzwelt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema