Sie sind hier:
 

Kollaboratives Arbeiten mit TeamLab
Gemeinsam Projekte online verwalten

von Katharina Nocun Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Dezentrales Arbeiten gelingt mit Internetverbindung und der richtigen Software problemlos. Zum Beispiel TeamLab bietet zahlreiche Funktionen für die Projektarbeit kostenlos an. Netzwelt stellt die Software vor.

Dank des Internets kann man auch mit Menschen eng zusammenarbeiten, die über die ganze Welt verstreut sind. Ob in der Uni oder am Arbeitsplatz, in Projekten oder Arbeitsgruppen: Der Trend geht zu internetgestützter Arbeit. Die Software TeamLab bietet ihren Nutzern zahlreiche Features und kostenlosen Speicherplatz. Netzwelt stellt das Programm vor.

TeamLab bietet zahlreiche Funktionen für Arbeitsgruppen und Projekte. (Quelle: Screenshot)

TeamLab: kostenlos bis zu 1GB Speicher nutzen

Der Dienst TeamLab bietet die kostenlose Nutzung seines Diensts an. Einziges Limit ist die Begrenzung des Speicherplatzes für hochgeladene Dateien auf bis zu einen Gigabyte. Die Erweiterung des Speicherkontingents kostet 19 US-Dollar (20GB) oder 49 US-Dollar pro Monat (50GB). Der Dienst ist daher insbesondere für kleine und mittelständische Unternehmen interessant.

In der freien Version sind alle wichtigen Software-Funktionen enthalten. Bei TeamLab können einzelne, private oder öffentlich einsehbare Projekte erstellt und Teilnehmer zu diesen eingeladen werden. Diese Arbeitsgruppen können unabhängig voneinander an Projekten arbeiten und die Ergebnisse innerhalb der Gruppe dank zahlreicher Features wie Wiki, Chat, Forum oder gemeinsamen Datenordnern untereinander austauschen.

Auch eine Kalenderfunktion und ein Tool zum Management von "Meilensteinen" für Projekte sind bei TeamLab integriert. Da der Dienst webbasiert ist, kann man unabhängig von Hardware und Betriebssystem darauf zugreifen. Auch mit heterogener Hardware- und Softwarezusammensetzung im Team kann man so bestens zusammen arbeiten.

Eigene Projekte können einfach verwaltet und betreut werden. (Quelle: Screenshot)

Dezentrales CRM mit TeamLab

Individuelle Aufgabenlisten sind bei TeamLab ebenso integriert wie ein Adressbuch und ein Diskussionsforum. Interessant für Unternehmen ist die Rubrik CRM, was für Customer-Relationship-Management steht. Hier können potentielle Käufer und aktuelle Verhandlungen sowie Veranstaltungen eingetragen werden.

Die Daten werden in der Cloud gespeichert und können so jederzeit über den Zugangsaccount zum Netzwerk abgerufen werden. Dies hat viele Vorteile für die Organisation dezentraler Prozesse. Unternehmen, die sensible Kundendaten oder interne Betriebsgeheimnisse in die Cloud übertragen wollen, sollten sich zuvor jedoch besser eingehend mit den Datenschutzbestimmungen auseinander setzen. Als Unternehmen ist man gesetzlich verpflichtet, sich an das nationale Datenschutzrecht zu halten. Die Cloud hat eben doch nicht nur Vorteile für Unternehmen und Kunden.

TeamLab macht in seinen AGB auch darauf aufmerksam, dass Kunden für ein Backup ihrer Daten selbst verantwortlich sind, da bei Verlust eine Haftung des Anbieters augeschlossen wird.

Dank Chat-Funktion kann die Arbeitsgruppe schnell und einfach kommunizieren. (Quelle: Screenshot)

Importfunktion: TeamLab macht das Umziehen einfach

Online-Dienste zu wechseln ist meist mit viel Arbeit verbunden. Insbesondere dann, wenn die Schnittstellen nicht für bestimmte Dienste ausgelegt sind. TeamLab hat für zahlreiche Anbieter wie etwa die Planungsplattform Basecamp eine Importfunktion eingefügt. Ganze Projekte können so schnell von einem Dienst zum anderen verschoben werden.

Auch für Dokumente, die bei anderen Online-Diensten lagern, ist gesorgt. TeamLab bietet explizit den Import von Dateien aus Google Docs, Box.net und Zoho an - und deckt somit die beliebtesten Dienste in diesem Bereich ab.

Fazit

Nach der Anmeldung können Nutzer direkt loslegen und eine eigene Gruppe starten. Obwohl einige nützliche Funktionen wie etwa Konferenzschaltungen fehlen, ist TeamLab doch gelungen. Schließlich kann man fehlende Funktionen auch mit einem weiteren separaten Programm ergänzen. Der Aufbau der Plattform ist dabei sehr übersichtlich gestaltet. Auch für Einsteiger ist die Internet-Plattform TeamLab daher durchaus geeignet.

Kommentare zu diesem Artikel

Dezentrales Arbeiten gelingt mit Internetverbindung und der richtigen Software problemlos. Zum Beispiel TeamLab bietet zahlreiche Funktionen für die Projektarbeit kostenlos an. Netzwelt stellt die Software vor.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • Freza schrieb Uhr
    AW: TeamLab: Online-Plattform für dezentrales Arbeiten

    Danke für die ausführliche und objektive Erzählung über TeamLab-Optionen.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
33631
Kollaboratives Arbeiten mit TeamLab
Kollaboratives Arbeiten mit TeamLab
Home-Office wird dank Group-Software zum Kinderspiel: Mit TeamLab kann man kostenlos gemeinsam an Projekten arbeiten.
http://www.netzwelt.de/news/91225-kollaboratives-arbeiten-teamlab.html
2012-04-28 08:55:15
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/teamlab-bietet-zahlreiche-features-arbeitsgruppen-projekte-bild-screenshot-12665.png
News
Kollaboratives Arbeiten mit TeamLab