Steuerring am Objektiv für schnelle Einstellungen

Canon Powershot S100: Kompaktkamera mit GPS nimmt RAW-Bilder auf

Schon die Vorgängermodelle der Powershot S100 gehörten zu den besser ausgestatteten Kompaktkameras von Canon. Bei der aktuellen Version hat der Hersteller noch einmal tief in die Überraschungskiste gegriffen und stattet die Kamera neben dem bewährten Steuerring auch mit einem GPS-Modul, einer HDR-Funktion und einem größeren Bildsensor, der RAW-Bilder liefern kann, aus.

?
?



Canon Powershot S100: Kleine Kamera mit Top-Ausstattung: Die Canon Powershot S100 verfügt über einen größeren Bildsensor als andere Kompaktkameras und bietet zusätzlich noch GPS, HDR und Raw-Fotos. Zum Video: Canon Powershot S100

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Großer Bildsensor und Standard-Zoom
  2. 2Verstecktes GPS
  3. 3Logisch aufgebaute Bedienung
  4. 4Gute Bildqualität
  5. 5Handliches Metallgehäuse
  6. 6Fazit: Gut, aber etwas zu teuer
Werbung

Großer Bildsensor und Standard-Zoom

Canon baut in die Powershot S100 einen CMOS-Bildsensor mit einer Auflösung von 12,1 Megapixeln ein. Der Chip verfügt mit 1/1,7 Zoll über eine etwas größere Fläche als die Sensoren der meisten anderen Kompaktkameras. Neben Aufnahmen im komprimierten JPG-Format liefert er auch Fotos im unkomprimierten RAW-Format CR2. Die Verarbeitung der Bilddaten übernimmt ein Digic-5-Prozessor.

Anzeige

Das Objektiv der Powershot S100 verfügt über einen fünffachen Zoom sowie einen optischen Bildstabilisator, der bei längeren Belichtungszeiten für weniger verwackelte Fotos sorgt. Weder die Objektivbewegung noch der Autofokus fallen besonders schnell oder langsam aus.

Die Powershot S100 stellt dem Nutzer 14 Szenenprogramme und zehn Filter zur Verfügung. Darunter befinden sich unter anderem eine HDR-Automatik, ein Fischaugen- sowie ein Miniatur-Effekt und Panoramaassistenten.

Canon Powershot S100 im Test

  • Bild 1 von 6
  • Bild 2 von 6
  • Bild 3 von 6
  • Bild 4 von 6
  • Bild 5 von 6
  • Bild 6 von 6

Der drei Zoll große Bildschirm auf der Rückseite der Kamera verfügt über eine Auflösung von 461.000 Pixeln. Er dient als Sucher und zur Bildkontrolle und bietet ein klares Bild, auf dem auch Details des Motivs zu erkennen sind.

Links zum Thema