Windows 8: Dual-Boot mit Windows 7 - so funktioniert's

Datenträger von Windows 8 erstellen

Sofern noch nicht geschehen, brennen Sie die heruntergeladene ISO-Datei von Windows 8 auf DVD oder erstellen Sie einen bootfähigen USB-Stick. Für die erste Variante führen Sie unter Windows 8 einfach einen Doppelklick auf der ISO-Datei aus und bestätigen Sie mit "Brennen". Um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen, können Sie das kostenlose "Windows 7 USB/DVD Download Tool" benutzen.

Windows 8 installieren

Legen beziehungsweise stecken Sie den erstellten Windows-8-Datenträger nun ein und starten Sie den Rechner neu. Installieren Sie von DVD, drücken Sie eine beliebige Taste um den Installationsprozess zu starten. Wenn Sie Windows 8 vom USB-Stick installieren, müssen Sie beim Neustart noch die Boot-Reihenfolge verändern, sodass zuerst auf das USB-Medium zugegriffen wird. Wie Sie dazu vorgehen, entnehmen Sie der Anleitung zum Installieren von Windows 8 per USB-Stick

Wählen Sie die benutzerdefinierte Installation um Windows 8 auf der neuen Partition einzurichten. (Bild: netzwelt)
Wählen Sie die benutzerdefinierte Installation, um Windows 8 auf der neuen Partition einzurichten. (Bild: netzwelt)
Werbung

Klicken Sie im ersten Installationsbildschirm auf "Weiter", dann auf "Jetzt installieren". Anschließend geben Sie den Produkt-Schlüssel ein. Verwenden Sie die Release Preview, lautet dieser: TK8TP-9JN6P-7X7WW-RFFTV-B7QPF. Akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen und klicken Sie im Folgebildschirm auf die benutzerdefinierte Installation. Wählen Sie nun die zuvor erstellte Partition, klicken Sie auf "Laufwerkoptionen (erweitert), "Formatieren", "Ja" und anschließend "Weiter". Anschließend beginnt die Installation von Windows 8.

Welches Windows darf's denn sein?

Nachdem Sie Windows 8 vollständig eingerichtet haben, können Sie bei jedem Hochfahren entscheiden, welches Windows Sie starten wollen. Reagieren Sie im Auswahlbildschirm des Bootloaders nicht, startet Windows 8. Wenn Sie standardmäßig lieber Ihr altes Windows starten möchten, klicken Sie im Bootloader auf den Schriftzug "Standardeinstellungen ändern oder andere Optionen auswählen". Hier können Sie das ursprüngliche Betriebssystem auswählen.

Der Bootloader gibt Ihnen die Wahl zwischen Windows 7 und Windows 8. (Bild: netzwelt)
Der Bootloader gibt Ihnen die Wahl zwischen Windows 7 und Windows 8. (Bild: netzwelt)

Windows 8 löschen

Um Windows 8 wieder von Ihrem PC zu entfernen, starten Sie Windows 7 und rufen Sie die Computerverwaltung und die Datenträgerverwaltung auf. Führen Sie einen Rechtklick auf der Windows-8-Partition aus und wählen Sie "Volumen löschen". Anschließend führen Sie einen Rechtsklick auf der Partition vor dem nun nicht zugeordneten Festplattenspeicher und wählen Sie "Volumen erweitern". 

Fazit

Ohne großen Aufwand erstellen Sie eine eigene Partition für Windows 8 und können das kommende Windows so gefahrenlos ausprobieren, ohne dabei auf Ihr gewohntes System verzichten zu müssen. So können Sie schon einmal entscheiden, ob Ihnen Windows 8 gefällt.

Alle Informationen über Neuerungen, Preise und Release von Windows 8 erhalten Sie hier auf netzwelt.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Home Entertainment Im Vergleich NAS als TV-Empfänger und Media Player

Mit Softwareerweiterungen werden Netzwerkspeicher zu TV-Zentrale und Media Player für das Wohnzimmer. Netzwelt gibt einen Überblick über...

Musikdienst Google Music Musikdienst in Deutschland gestartet

Mit Google Music hat auch der gleichnamige Suchmaschinenkonzern einen eigenen Musikdienst in Deutschland gestartet. Highlight des ganzen ist...



Forum