Sie sind hier:
 

Huawei Ascend D quad Test
Konkurrenzfähiges Highend-Smartphone vom Auftragslieferanten

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Schneller als Nvidias Tegra 3-Prozessor, ein hochauflösenderes Display als Apples iPhone 4S, kompakter als das Samsung Galaxy S2 trotz größerem Display sowie eine längere Akkulaufzeit als die gesamte Konkurrenz - das Huawei Ascend D quad strotzt nur so vor Superlativen und lässt den früheren Auftragshersteller Huawei vom Smartphone-Thron träumen.

Huawei zeigt sich angriffslustig. Noch bevor HTC und Sony am Vorabend des Mobile World Congress ihre Neuheiten enthüllten, lud der chinesische Hersteller zu einer Pressekonferenz in Barcelona und eine beachtliche Zahl von Journalisten folgte dem Ruf.

In der rund 90 Minuten langen Pressekonferenz feuerte Huawei dann eine Breitseite nach der anderen gegen die Konkurrenz ab. Von Galaxy Nexus über Galaxy S2 und das Motorola Razr bis hin zu Apples iPhone 4S - kein Superphone, dass nicht in irgendeiner Disziplin oder gleich in mehreren vom Ascend D quad geschlagen wurde. Das kennt man zwar auch von anderen Herstellern, während anderswo aber oft nur Marketing-Phrasen gedroschen werden, belegt Huawei seine Aussagen mit Benchmarks oder im Falle der Sprachqualität sogar mit Aufnahmen von Anrufen. Der Erstkontakt mit dem Ascend D quad fiel dann aber doch überraschend normal aus.

Das Modell ähnelt optisch dem Galaxy Nexus von Google. Einen großen Unterschied gibt es allerdings: Anders als Googles Vorzeige-Androide besitzt das Ascend D quad Sensortasten, obwohl Android 4.0 eigentlich die vollständige Steuerung über virtuelle Schaltflächen vorsieht. Die Tasten erlöschen sehr schnell und verschwinden dann komplett im Rahmen des Displays. Ein Manko bei der Bedienung. Aber auch Superphones dürfen eine Schwäche haben.

Gewicht bleibt Geheimnis

Wie das Galaxy Nexus auch ist das Ascend D quad ein echter Handstreichler und liegt dank der gummierten Rückseite angenehm in der Hand. Zum Gewicht schweigt sich der Hersteller aus. Es dürfte dem Gefühl nach aber etwas schwerer als das von Leichtgewichten wie dem Galaxy S2 sein.

Die paar Gramm mehr verleihen dem Ascend D quad dafür aber auch einen wertigeren Charakter. Das Display beeindruckt zudem durch leuchtende und natürlich wirkende Farben, wie beim iPhone 4S ist von Pixeln keine Spur.

Konkurrenzfähig schnell

Kommen wir zu den inneren Werten des Ascend D quad. Huawei behauptet nicht nur in Benchmarks messbar schneller zu sein als die Konkurrenz, sondern auch bei alltäglichen Aufgaben wie dem Aufrufen der Kamera-App, der Bilder-Galerie oder des Dialers. Der Unterschied zur Konkurrenz soll bis zu 49 Prozent betragen. Möglich macht dies der selbst entwickelte  K3V2 Quad-Core-Prozessor. Er arbeitet laut Huawei mit einer 64-Bit-Architektur und nicht wie die Konkurrenz mit 32-Bit. Dadurch will Huawei schnellere Speicherzugriffszeiten erzielen.

Von den beachtliche Zeitersparnissen auf dem Papier ist im Kurztest aber nur wenig festzustellen: Das Huawei Ascend D quad reagiert zwar äußerst fix und ist auch bei aufwendigen 3D-Spielen vollkommen konkurrenzfähig. Ein deutlicher Unterschied zu anderen Highend-Flaggschiffen oder Tegra 3-Smartphones besteht gefühlt aber nicht.

Konkurrenz bleibt gelassen

Die vom Hersteller angeführten Benchmarks waren auf den Demo-Modellen leider nicht installiert, sodass sich die Aussagen des Herstellers nicht überprüfen ließen. Nur einen Browsermark-Test konnte netzwelt dank WiFi-Verbindung durchführen. Hier erreichte das Ascend D quad 74.588 Punkte. Ein guter Wert, der aber noch deutlich hinter iPhone und Galaxy Nexus liegt.

  • Große Bühne für Huawei: Die Vorstellung des Ascend D quad war gut besucht. (Bild: netzwelt)
  • Optisch ähnelt das Modell ein wenig dem Galaxy Nexus von Google. (Bild: netzwelt)
  • Die Rückseite ist gummiert. (Bild: netzwelt)
  • Das Ascend D quad ist 8,9 Millimeter dick. (Bild: netzwelt)
  • Die Leistung von Huaweis eigenem Chipsatz war im Kurztest konkurrenzfähig. (Bild: netzwelt)

Dementsprechend gelassen sieht man Huaweis Attacke auch noch bei der Konkurrenz. Am Nvidia-Stand heißt es: "Wir sind seit November mit dem Tegra 3-Chip auf dem Markt und wurden von noch keinem Chip geschlagen. Die anderen haben bislang nur Power Points und Prototypen gezeigt."

Ein Argument, das nicht von der Hand zu weisen ist. Denn viele Vorteile die Huawei beim Ascend D quad anpreist, müssen sich erst unter Praxisbedingungen beweisen - etwa die Rauschreduzierung bei Telefonaten oder die längere Akkulaufzeit, die nicht nur durch einen üppig dimensionierten Akku wie beim Motorola Razr Maxx, sondern unter anderem auch durch einen schnelleren Signalaufbau zum Mobilfunknetz erreicht werden soll.

Fazit 

Skepsis ist also bis zur Veröffentlichung des Modells im April erlaubt, Träumen aber auch. Denn wie schon beim Ascend P1 S zeigt sich: Huawei kann nicht nur billig. Die Chinesen dürften mittelfristig in einer Liga mit HTC, Samsung, LG, Motorola, Sony und Co. spielen und neben Einsteigergeräten wie dem Ideos X3 oder dem Telekom Move eben auch Highend-Smartphones anbieten.

Der Erfolg des Modells wird aber auch vom Preis abhängen. Dieser steht noch nicht fest, soll aber konkurrenzfähig sein, hieß es auf der Pressekonferenz. Im Laufe des Jahres soll es zudem eine LTE-Version und weitere Farben geben. Huawei selbst rechnet mit weltweit sechs Millionen verkauften Ascend D quad-Modellen bis Jahresende.

Kommentare zu diesem Artikel

Geschwindigkeit, Sprachqualität, Kamera und Laufzeit. Huawei will bei seinem Modell Ascend D quad in allen Bereichen die Konkurrenz übertreffen. Klingt unglaublich, könnte dem chinesischen Hersteller aber gelingen.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Unregistriert User schrieb Uhr
    AW: Träumen erlaubt: Huawei Ascend D quad im Kurztest

    ... zählt der Profit ... Sehe ich nicht so - Wo zählt wohl nicht der Profit? Mein erstes HTC-Modell wurde auch nie mehr weiter supportet.Daran hatten weder der Hersteller noch T-Mobile ein Interesse. Huawei muss sich erst noch einen Namen auf dem Samrtphone-Markt machen und muss dabei sehrwohl die Kunden im Auge behalten. Über den Gerätepreis kann man sich allein nicht durchsetzten.
  • Knolle schrieb Uhr
    AW: Träumen erlaubt: Huawei Ascend D quad im Kurztest

    In China zählt der Profit! Heute!! Morgen ist weit weg! Profite und Geld als das Zentralgestirn des menschlichen Daseins. Zumindest nach Chinesischen Vorstellungen. Man darf erwarten das es keine oder nur sehr begrenzte Updates geben wird denn was verkauft ist verkauft und interessiert danach nicht mehr sonderlich. In 6 Monaten ist das Teil für die Firma ein Auslaufmodell weil gemäss der Profit- Steigerung schon die nächsten Modelle erscheinen müssen.
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Träumen erlaubt: Huawei Ascend D quad im Kurztest

    Eindrücke und mehr von der MWC 2012 haben wir neuerdings auch auf Facebook: www.facebook.com/media/set/?set=a.357933817572684.87313.107029752663093&type=1

    Informationen abseits der puren Berichterstattung über Unterhaltungselektronik, schöne und interessante Eindrücke vom Messegelände und Bilder vom Messe-Gelände sind dort zu finden. Der Eintrag wird, bis zum Ende der MWC 2012 mit Inhalten erweitert. Es lohnt also, die Galerie häufiger mal zu besuchen.
Preis Handy

Beim dem angezeigten Preis handelt es sich um einen umgerechneten Euro-Wert. Die Preisangabe basiert auf Medienberichten. Eine unverbindliche Preisempfehlung von BlackBerry gibt es noch nicht.

circa 580 Euro

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
33496
Huawei Ascend D quad Test
Huawei Ascend D quad Test
Geschwindigkeit, Sprachqualität, Kamera und Laufzeit. Huawei will bei seinem Modell Ascend D quad in allen Bereichen die Konkurrenz übertreffen. Klingt unglaublich, könnte dem chinesischen Hersteller aber gelingen..
http://www.netzwelt.de/news/91085-huawei-ascend-d-quad-test.html
2012-02-27 17:16:14
News
Huawei Ascend D quad Test