Sie sind hier:
 

Vimeo Pro Vorstellung
Einführung in die Premium-Funktionen von Vimeo

von Markus Franz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Wer Videos ohne Werbung veröffentlichen will, sollte einen Blick auf Vimeo PRO werfen. Mit dem kommerziellen Paket des New Yorker Unternehmens ist es möglich, bei relativ geringen Kosten Tausende Surfer mit spannenden Beiträgen zu beliefern.

Die Videoplattform Vimeo gehört zu den schärfsten Konkurrenten von YouTube, weil sie schon recht früh mit der Bereitstellung von Videos für HTML5-fähige Geräte begonnen hat. Im Vergleich zum Marktführer gibt es mit dem Pro-Programm auch eine hervorragende Möglichkeit, Videos auf Vimeo professionell zu hosten.

Vimeo Pro bietet professionelles Video-Hosting zu günstigen Preisen. (Quelle: Screenshot)

Unter den zahllosen Google-Diensten nimmt YouTube eine enorm wichtige Rolle ein, da das Internet immer stärker mit gewöhnlichen TV-Inhalten verknüpft wird und sich spannende Beiträge rasend schnell verbreiten. Im Vergleich zum Marktführer setzt der Konkurrent Vimeo dazu schon lange auf die HTML5-Technologie.

Ohne Werbung

Auch in einem ganz anderen Punkt kann die Videoplattform Vimeo gegenüber Google punkten: Sie bietet seit knapp einem Jahr die Möglichkeit, gegen eine Gebühr professionelle Kanäle zu erstellen, in denen sich kleine Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler professionell präsentieren können. Mit dem Pro-Paket soll das Video-Hosting erleichtert werden, da sich nicht jeder Anwender einen Streaming-Server leisten kann oder für die entsprechende Bandbreite und das abgerufene Datenvolumen bei seinem Webhosting-Provider saftige Gebühren bezahlen möchte. Im Vergleich zu den dabei auflaufenden Kosten sind 199 US-Dollar für die Pro-Version von Vimeo preiswert, umgerechnet entspricht das derzeit nur knapp 13 Euro im Monat. Die Bezahlung ist im Moment leider nur per Kreditkarte möglich, nicht einmal PayPal wird unterstützt.

HD-Auflösung

Dafür überzeugt Vimeo Pro schon auf den ersten Blick durch eine solide Leistung: Kunden können maximal 50 Gigabyte an Filmmaterial auf den Vimeo-Servern ablegen, was gegen Aufpreis natürlich jederzeit ausgebaut werden kann. Auch die 250.000 Abrufe lassen sich kostenpflichtig aufstocken, allerdings dürften sie den meisten Anwendern genügen - es sei denn, ein Video macht urplötzlich auf Facebook und Twitter die Runde, was für einen rasanten Anstieg des Datenvolumens sorgen kann. (Auch in diesem Fall können sich Kunden aber darauf verlassen, dass ihre Videos zumindest problemlos verfügbar sind und der eigene Server nicht in die Knie geht.) Die eigentlichen Inhalte selbst lassen sich in beliebiger Auflösung hinterlegen, wobei sogar HD mit bis zu 1080p möglich ist. Die Kunden können den Vimeo-Player ohne das übliche Vimeo-Logo einsetzen.

Vimeo Pro ermöglicht es, das Design eines Portfolios bis in Detail anzupassen. (Quelle: Screenshot)

Das Portfolio

Damit sehen Videos, die auf Vimeo Pro gehostet und zum Beispiel in das eigene Weblog eingebunden werden, schon einmal deutlich besser aus, als wenn sie auf YouTube ausgelagert werden. Mit Vimeo Pro haben Nutzer darüber hinaus die Möglichkeit, mehrere sogenannte Portfolios zu erstellen. Sie sind mit einem Internetauftritt vergleichbar, der bei Strato, 1&1 und Co. mit einem Homepage-Baukasten erstellt wird, den Vimeo eben nur für die Verwaltung eines Videoportals optimiert hat. Neben einem bis ins kleinste Detail konfigurierbaren Design können Anwender mithilfe der Statistiken überprüfen, ob ihr Angebot bei den Surfern gut oder schlecht ankommt und welche Filme besonders häufig aufgerufen werden. Besonders wertvoll ist der Zähler, der zu Ende abgespielte Videos auswertet - diese haben offenbar besonderes Interesse der Surfer geweckt.

Fazit

Mithilfe des Pro-Pakets können Anwender ohne großen Aufwand und teure Kosten ein professionelles Portal mit eigenen Videos aufbauen, das erheblich mehr Möglichkeiten als ein einfacher Kanal bei YouTube bietet. Besonders die einfach anpassbare Oberfläche und die umfangreichen Statistiken fallen dabei positiv auf.

Kommentare zu diesem Artikel

Wer Videos ohne Werbung veröffentlichen will, sollte einen Blick auf Vimeo PRO werfen. Mit dem kommerziellen Paket des New Yorker Unternehmens ist es möglich, bei relativ geringen Kosten Tausende Surfer mit spannenden Beiträgen zu beliefern.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
33474
Vimeo Pro Vorstellung
Vimeo Pro Vorstellung
Wer Videos ohne Werbung veröffentlichen will, sollte einen Blick auf Vimeo PRO werfen. Mit dem kommerziellen Paket des New Yorker Unternehmens ist es möglich, bei relativ geringen Kosten Tausende Surfer mit spannenden Beiträgen zu beliefern.
http://www.netzwelt.de/news/91058-vimeo-pro-vorstellung.html
2012-03-03 09:44:36
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/vimeo-pro-bietet-professionelles-video-hosting-guenstigen-preisen-bild-screenshot-12584.jpg
News
Vimeo Pro Vorstellung