Die größte Aktualisierung der letzten sechs Jahre

Update: Neuerungen im Apache HTTP Server 2.4

Der Apache HTTP Server ist die beliebteste Server-Anwendung. Nachdem die Konkurrenz - insbesondere Microsoft mit dem IIS 7.0 - mittlerweile stark aufgeholt hat, legen die Entwickler nun nach über sechs Jahren Entwicklungszeit endlich eine neue Version mit zahlreichen Verbesserungen vor.

?
?

Der Apache HTTP Server ist das bekannteste Produkt der Apache Software Foundation. (Bild: ASF)
Der Apache HTTP Server ist das bekannteste Produkt der Apache Software Foundation. (Bild: ASF)
Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Apache in Version 2.4
  2. 2Mehr Geschwindigkeit
  3. 3Auswahl neuer Module
  4. 4Fazit
Werbung

Die Apache Software Foundation gehört zu den größten Schaltstellen der Open-Source-Community, zu der gemeinnützigen Stiftung gehört seit einiger Zeit sogar das Büropaket OpenOffice. Dieses ist aber nicht das bekannteste Projekt von Apache, der erste Platz geht immer noch an den HTTP Server.

Apache in Version 2.4

Obwohl der vollständige Name des Programms "Apache HTTP Server" lautet, wird der Begriff Apache oft als Synonym für die Anwendung benutzt. Mehr als die Hälfte aller weltweit operierenden Webseiten werden durch den Apache ausgeliefert, der besonders häufig unter dem Betriebssystem Linux genutzt wird, aber auch für Microsoft Windows, Mac OS X und andere unixoide Betriebssysteme erhältlich ist. Alle Anwender, die Apache auf einem eigenen oder fremden Server im Einsatz haben, können sich ab sofort über eine neue Version der Anwendung freuen: Die Apache Software Foundation hat den HTTP Server 2.4 veröffentlicht. Die letzte Fassung - der Apache 2.2 - ist schon knapp sechs Jahre alt.

Mehr Geschwindigkeit

Ein Blick auf Apache 2.4 lohnt sich vor allem deshalb, weil die Entwickler sich enorm um die Leistung des Servers bemüht haben, um längst schnellere Konkurrenten auf Distanz zu halten. Das sogenannte Event-Modul, das für eine möglichst effiziente Verarbeitung von Anfragen in Threads statt Prozessen sorgt, hat den experimentellen Status verlassen und kann nun genauso problemlos eingesetzt werden wie die Prefork- und Worker-Module. Sofern der eigene Apache auch verschlüsselte Verbindungen per HTTPS beantworten soll oder unter Windows eingesetzt wird, gilt es allerdings einige Einschränkungen zu beachten. Auf allen Plattformen haben die Entwickler aber den Speicherbedarf stark gesenkt.

Der Apache HTTP Server 2.4 bringt zahlreiche neue Module mit. (Bild: Screenshot)
Der Apache HTTP Server 2.4 bringt zahlreiche neue Module mit. (Bild: Screenshot)

Auswahl neuer Module

Die unangefochtene Beliebtheit des Apache HTTP Server rührt unter anderem daher, dass er leicht mit Modulen auf den gewünschten Einsatzzweck getrimmt werden kann. Der neue Apache 2.4 bringt über 40 neue Module mit, die den Anwendern das Leben mit dem Server noch einfacher machen sollen: So ist es nun möglich, die Protokolle FastCGI und SCGI in Verbindung mit einem Proxy einzusetzen, der über mod_proxy realisiert wird. Das Modul mod_proxy_html sorgt dafür, dass Hyperlinks automatisch angepasst werden, wenn eine Proxy-Konfiguration dies erfordert. Mit mod_session beziehungsweise mod_auth_form wird die Anmeldung an zugangsbasierten Online-Diensten erheblich vereinfacht.

Trotz der zahlreichen Neuerungen sind Anwender keineswegs gezwungen, ihren Apache HTTP Server sofort auf die neue Version zu aktualisieren. Sie können genauso gut und gerne darauf warten, bis das Update zum Beispiel mit einer neuen Ausgabe der Linux-Distribution automatisch installiert wird.

Fazit

Die Apache Software Foundation setzt ihre Strategie, den HTTP Server ohne einen großen Bruch an neue Anforderungen anzupassen, auch in Version 2.4 konsequent fort. Die bessere Geschwindigkeit dürfte dafür sorgen, dass der Apache seinen Marktanteil behaupten oder sogar ausbauen kann.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Filesharing Drohbrief The Pirate Bay flieht aus Schweden

The Pirate Bay wird mit seinen Daten aus Schweden fliehen. Der Grund dafür ist ein Drohbrief der Unterhaltungsindustrie gegen die schwedische...

Browser & Mailer Browser & Mailer iCloud in Outlook und Thunderbird

Apple ersetzt mit iCloud den bisherigen E-Mail-Dienst MobileMe - und bietet weit mehr Möglichkeiten, als die meisten Anwender wissen. So können...