Sie sind hier:
 
SHARES

HTC Velocity 4G Test Erstes LTE-Handy auf dem deutschen Markt

Mobil so schnell surfen wie im heimischen WLAN - das verspricht der neue Mobilfunkstandard LTE. Netzwelt wagte in Düsseldorf einen Testlauf mit Deutschlands erstem LTE-Handy, dem HTC Velocity 4G, und verfiel dem Rausch der Geschwindigkeit.

Das HTC Velocity 4G sieht dem HTC Sensation XL zum Verwechseln ähnlich. Die Spezifikationen ähneln ebenfalls denen aktueller Android-Flaggschiffe. Der feine Unterschied: Neben der Empfangsanzeige leuchtet, ein entsprechendes Netz vorausgesetzt, "4G" statt "3G" auf. Die neue Mobilfunkgeneration LTE, kurz 4G, soll für Hochgeschwindigkeit im mobilen Internet sorgen. Netzwelt wagte mit Deutschlands erstem LTE-Handy in Düsseldorf einen Probelauf.

HTC Velocity 4G

Die Quintessenz der Spritztour im Mobilfunknetz der Zukunft? Surfen mit LTE-Geschwindigkeit macht Laune. Während Webseiten mit 3G- oder HSPA-Verbindung sich oft quälend langsam aufbauen, öffnen sie sich im LTE-Netz quasi ohne Verzögerung - fast wie auf dem Computer daheim. YouTube-Videos laufen in HD-Qualität so flüssig, als ob sie im internen Speicher des HTC Velocity 4G liegen würden. Wischt der Nutzer mit dem Finger über die Zeitleiste, wird er keine Verzögerungen bemerken - von Buffering keine Spur.

Übertragungsrate und Bandbreite

Dabei erreichte das HTC Velocity 4G im Kurztest in Düsseldorf nicht einmal die theoretisch maximale Download-Geschwindigkeit von aktuell 50 Megabit pro Sekunde im Vodafone-Netz. Durchschnittlich bewegte sich die Download-Rate im Test bei knapp 20 Megabit pro Sekunde.

Die Übertragungsgeschwindigkeit hängt dabei von der verfügbaren Bandbreite ab. Je mehr Nutzer sich im LTE-Netz befinden, umso geringer wird die Übertragungsgeschwindigkeit. Dennoch soll LTE künftig für Entlastung an Knotenpunkten wie Bahnhöfen oder Flughäfen sorgen, erklärte Vodafone auf der Pressekonferenz. Am Düsseldorfer Hauptbahnhof funktionierte das LTE-Netz im Praxis-Test bereits gut. Während sich mit einem 3G-Surfstick kaum eine Seite öffnen ließ, flutschten die Daten über 4G in Festnetz-Geschwindigkeit über das Mobilfunknetz. In Kombination mit der leistungsstarken Hardware des HTC Velocity 4G ist das Surferlebnis derzeit im Smartphone-Bereich sicherlich einmalig. Dank Tethering lassen sich auch Laptop oder Tablet ins 4G-Zeitalter bringen.

Seite 1/3
Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
33293
HTC Velocity 4G Test
HTC Velocity 4G Test
Vodafone und HTC bringen mit dem Velocity 4G das erste LTE-Handy nach Deutschland. Im Kurztest entfachte das Smartphone einen wahren Geschwindigkeitsrausch beim Surfen.
http://www.netzwelt.de/news/90872-htc-velocity-4g-test.html
2012-02-15 17:00:30
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/neben-apple-remote-unterstuetzt-remote-buddy-viele-andere-fernbedienungen-bild-netzwelt6929.jpg
News
HTC Velocity 4G Test