LTE-Unterstützung, Quad-Core-Prozessor und Retina-Display

Apple iPad 3: Vorstellung offenbar am 7. März

Apple soll Gerüchten zufolge die dritte Generation seines Tablet-PCs iPad am 7. März in San Francisco vorstellen. Das Apple iPad 3 wird nach Informationen der US-Tageszeitung Wall Street Journal  auch den neuen Mobilfunkstandard LTE unterstützen. Des Weiteren wird von einem Quad-Core-Prozessor und einem Retina-Display gesprochen.

?
?

Stellt Apple den Nachfolger der iPad 2 in der ersten März-Woche vor? (Bild: netzwelt)
Stellt Apple den Nachfolger der iPad 2 in der ersten März-Woche vor? (Bild: netzwelt)
Werbung

Neue Gerüchte um das Apple iPad 3: Die Webseite imore.com berichtet unter Berufung auf "zuverlässige Quellen", dass Apple am 7. März im Yerba Buena Center in San Francisco das dritte iPad- Modell vorstellen wird. Es soll mit einem Quad-Core-Prozessor (Apple A6) und einem hochauflösenden Retina-Display ausgestattet sein. Der Meldung wird in der Blogosphäre und den US-Medien eine hohe Glaubwürdigkeit beigemessen. Die Webseite iMore hatte zuletzt auch den Termin und die Spezifikationen des Apple iPhone 4S korrekt vorausgesagt. 

LTE-Version für US-Markt geplant

Das Display des Apple iPad 3 soll den Gerüchten zufolge eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln bieten. Wie die chinesische Tageszeitung China Times berichtet, sollen die Displays sowohl von LG als auch von Samsung stammen. Apple soll dem Bericht zufolge 65 Millionen Displays geordert haben, das wären 25 Millionen mehr als beim Start des iPad 2.

Eine weitere Neuerung des Apple iPad 3 ist die Unterstützung des neuen Mobilfunkstandards LTE. Wie das Wall Street Journal aus anonymen Quellen erfahren haben will, werden die beiden großen US-Netzbetreiber AT&T und Verizon beide ein LTE-Modell des Apple iPad 3 verkaufen. Ob die Variante auch den Weg nach Deutschland finden wird, bleibt abzuwarten. Hierzulande befinden sich die LTE-Netze erst im Aufbau. Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone wird in den nächsten Wochen mit dem HTC Velocity das erste LTE-Handy in Deutschland anbieten. 

Hartnäckig halten sich auch Gerüchte, dass Apple iPad 3 werde mit einem stärkeren Akku und besseren Kameras ausgeliefert.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Apple iPad 3

Apple iPad 3
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 499.99
Apple iPad 3 im Test

Nicht die bessere Kamera, nicht der Prozessor und die Unterstützung von LTE-Netzen schon gar nicht: Es gibt wenige, dafür aber schlagende Argumente für den sofortigen Kauf des neuen iPads. Netzwelt verrät, wer sich das neue Apple-Tablet zulegen sollte. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Home Entertainment Im Vergleich NAS als TV-Empfänger und Media Player

Mit Softwareerweiterungen werden Netzwerkspeicher zu TV-Zentrale und Media Player für das Wohnzimmer. Netzwelt gibt einen Überblick über...

Social Network Digitaler Voyeurismus Facebook Graph Search ausprobiert

Mit Graph Search bringt Facebook eine soziale Suchmaschine heraus, die Nutzern bei der Suche nach guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten und...