Sie sind hier:
 

Motorola Defy+ im Test - Outdoor-Handy Neuer Prozessor, größerer Akku

SHARES

Ein Smartphone für Wind und Wetter - diesen Ruf hat sich das Motorola Defy erarbeitet. Mit dem Defy+ bringt Motorola nun eine leicht überarbeitete Fassung auf den Markt. Diese übernimmt aber leider nicht nur die Stärken des Vorgängers.

Ein Sturz von der Tischkante, starker Regen oder ein umgekipptes Glas Wasser auf dem Schreibtisch - was für andere Smartphones der Tod ist, ist für das Motorola Defy kein Problem. Das robuste Gehäuse machte das Handy beliebt. Nun präsentiert Motorola den Nachfolger Defy+. Dieser hat mit dem ursprünglichen Modell nicht nur die Widerstandsfähigkeit gemein.

Motorola Defy+

Das Motorola Defy war das erste robuste Smartphone mit Touchscreen. Der Nachfolger Defy+ ist ähnlich hart im Nehmen. Dank einer IP67-Zertifizierung ist das Gehäuse staubdicht und auch Wasser kann ihm im Normalfall wenig anhaben. Theoretisch können Sie das Modell eine halbe Stunde lang bis zu einem Meter tief unter Wasser halten - ohne Folgen.

Der Touchscreen ist dank Corning Corilla Glas auch gut gegen Kratzer geschützt. Kleinere Stürze oder der Transport mit einem Schlüsselbund in der Hosentasche verursachten im Test keine Schäden. Das gilt allerdings nur für das Display - beim Gehäuse ist der Lack bei unvorsichtiger Behandlung schnell ab, eine Schutzhülle ist also durchaus empfehlenswert.

Neue Hardware

Neu ist das Innenleben des Defy+: Der Prozessor taktet nun mit einem Gigahertz statt wie beim ursprünglichen Modell mit 800 Megahertz. Laut Hersteller soll dies einen Geschwindigkeitsvorteil von 25 Prozent bringen.

Im netzwelt-Test bestätigte sich dies nicht. Zwar starteten Apps auf dem Defy+ einige Augenblicke schneller als auf dem Motorola Defy. Wer vom Defy auf das Defy+ umsteigt, wird bei vielen alltäglichen Anwendungen - anders als beispielsweise beim Umstieg vom iPhone 4 auf das iPhone 4S - aber keinen spürbaren Unterschied bemerken. Im Test war der Browser beim Defy+ zudem etwas langsamer im Aufbau von Seiten.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Motorola Defy+ im Test - Outdoor-Handy" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

7 Kommentare

  • E.Doerr schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    Bei einem explizit Outdoorgerät ist ja nun eine ganz wesentliche Frage vergessen worden zu bewerten. WIE HELL ist das Display?
  • cfi schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    @Dirk: Die fehlende Oese ist in der Tat ein echtes Manko. Hier hilft ueber den Tellerand schauen: Wer auf Booten oder mit Kayaks unterwegs ist uns ich ein IP67 Handy zulegt moechte vielleicht auch auf/im Boot erreichbar sein. Hier ist eine Befestigungsoese absolut essentiell.
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    Alle hier genannten Mängel oder fehlenden Austattungen sind mir noch nicht untergekommen oder habe ich noch nicht vermisst. @Dirk Törmer: Vielen Dank für deinen Beitrag. Wir versuchen in unseren Test möglichst breit Vor- und Nachteile der Geräte auszuführen. Und von einem Smartphone, dass auch Outdoor-Fähig ist, kann man eine Taschenlampen-Funktion erwarten. Das ein Smartphone natürlich nicht adäquat vier,fünf Geräte ersetzen kann, sollte klar sein...allerdings gibt es viele Nutzer, die halt unterwegs mit dem Smartphone fotografieren und für die ist es schon interessant, ob sie für 200 Euro ne 5-Megapixel-Kamera oder eine 8-Megapixel-Kamera bekommen... Natürlich können alle hier genannten Nachteile für dich nicht relevant sein, eine Reduzierung auf Akkulaufzeit, Betriebssystem und Gehäuse würde aber den komplexen Geräten und vielen verschiedenen Nutzungsszenarien unserer Meinung nach nicht gerecht werden. Grüße aus der Redaktion.
  • Dirk Törmer schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    Meiner Meinung nach sind machnche handy tests ein Witz. Wer braucht eine öse zum Anhängen an den Rucksack? Das einer vorbei rennt und es dir vom Rucksack reisst???? Wer braucht eine Taschenlampe? Wenn ich auf Outdoor Wanderung gehen würde, würde ich meine Blacklight mitnehmen aber nicht mein Handy als Lampe nutzen. Das Gerät bringt niemals eine solche helligkeit zustande wie eine ordendliche Taschenlampe. Ebenfalls ein Witz die kriztik über die 5MP Kamera. Für ein Handy völlig ausreichend. Wenn ich bessere Fotos möchte nehme ich meine Digicam. Ich benutze das Gerät schon einige Zeit. Ich bin Koch und brauche ein gerät das ich auch mal mit NAssen Fingen anfassen kann. Ich bin völlig zufrieden. Sprachstörungen? Hatte ich noch nicht.Frontkamera? Für was,soll ich meine eigene Visage aufnehmen? Man sollte sich mal bei Handytests auf das Wesentliche konzentrieren. Akku, Gehäuse, Betriebssystem. Es gibt Samsung und Sony HAndy die wesentlich schlechter abgeschnitten haben. Ich möchte es jedenfalls nicht mehr missen. Alle hier genannten Mängel oder fehlenden Austattungen sind mir noch nicht untergekommen oder habe ich noch nicht vermisst.
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    @Guy_Incognito/June Grostic: Das stimmt das Motorola Defy+ ist bereits seit einigem Monaten erhältlich. Leider schaffen wir nicht alle Geräte immer pünktlich zum oder gar vor dem Marktstart zu testen.

    Wir halten das Defy+ aber immer noch für ein interessantes Gerät, da auch aktuell weitere IP67-Smartphones erscheinen und haben daher den Testbericht noch nachgereicht.

    Grüße aus der Redaktion.
  • June Grostic schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    Ähh, gibt´s das Handy nicht schon seit mehreren Monaten ??? Ja. Marktstart war im September vergangenen Jahres. Ist das Testmodell zu spät eingegangen? :D Ich nutze noch das alte Defy mit Cyanogen-Rom. 1A - hat schon viele Stürtze überlebt (und das ohne Spidermanapp).
  • Guy_Incognito schrieb Uhr
    AW: Motorola Defy+ im Test: Moderates Update des robusten Smartphones

    Ähh, gibt´s das Handy nicht schon seit mehreren Monaten ???

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Jan Kluczniok
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by