Sie sind hier:
 

ESA: Trägerrakete Vega startet zum Jungfernflug
Neun Satelliten an Bord

von Lisa Hemmerich Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Die ESA-Trägerrakete Vega soll heute erstmals in Französisch-Guayana starten. Sie ist für kleine bis mittelgroße Satelliten gedacht und reiht sich neben Ariane 5 und Sojus ein.

Die Trägerrakete Vega soll am heutigen Montag, den 13. Februar, erstmals starten. Sie soll im Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana abheben, wie die Betreibergesellschaft Arianespace mitteilte. Vega ist die kleinere, leichtere Schwester der Trägerrakete Ariane 5. Udate: Vega ist erfolgreich gestartet.

Die Trägerrakete kann bis zu 1.500 Kilogramm Ladung in die Erdumlaufbahn befördern. (Quelle: ESA S.Corvaja)

Bei dem Jungfernflug soll das Vega-System vom Start bis zur Ablieferung der Ladung in der Erdumlaufbahn getestet werden. Vega ist für das Absetzen von kleinen bis mittelgroßen Satelliten konzipiert, wie Arianespace mitteilte. Sie kann bis zu 1.500 Kilogramm Ladung in eine 700 Kilometer hohe Erdumlaufbahn befördern. Vega ist 30 Meter hoch und hat einen Durchmesser von etwa drei Metern. Die Startmasse liegt bei 137 Tonnen. Geplant sind ein bis zwei Missionen jährlich.

Neun Satelliten an Bord

Der Start soll um 7.00 Uhr morgens in Französisch-Guayana erfolgen (11.00 Uhr nach deutscher Zeit). Die Europäische Raumfahrtbehörde ESA leitet die Mission. Konstruiert wurde die Rakete unter anderem zusammen mit der italienischen Raumfahrtbehörde ASI.

Nach einem erfolgreichen Test wird sie neben der größeren Ariane 5 und der für mittlere Lasten ausgelegten Sojus-Rakete zum Einsatz kommen. Sojus brachte im Oktober vergangenen Jahres die ersten beiden Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo ins All. Zum Vergleich: Ariane 5 kann bis zu 20 Tonnen Lasten befördern, Sojus kann bis zu fünf Tonnen in den Orbit bringen.

Bei ihrem Jungfernflug hat Vega neun Satelliten an Bord: den italienischen Satelliten LARES, den Mikrosatelliten ALMASat-1 der Universität Bologna sowie sieben Satelliten, die von mehr als 250 Studenten aus sechs verschiedenen Ländern entwickelt wurden.

Udate vom 13. Februar: Vega ist erfolgreich gestartet

Mit neun Satelliten an Bord ist Vega erfolgreich in Kourou gestartet. (Quelle: ESA)

Der Start der Trägerrakete Vega ist am Montagmorgen erfolgreich verlaufen, wie die ESA mitteilte.

Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
netzwelt Newsletter Alle aktuellen Themen in einer E-Mail
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
article
33236
ESA: Trägerrakete Vega startet zum Jungfernflug
ESA: Trägerrakete Vega startet zum Jungfernflug
Die neue ESA-Trägerrakete Vega soll heute ihren Erstflug in den Orbit antreten. An Bord sind insgesamt neun Satelliten.
http://www.netzwelt.de/news/90815-esa-traegerrakete-vega-startet-jungfernflug.html
2012-02-13 12:06:11
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2012/traegerrakete-1500-kilogramm-ladung-erdumlaufbahn-befoerdern-bild-esa-scorvaja-12056.png
News
ESA: Trägerrakete Vega startet zum Jungfernflug