Für eine Studie

Screenwise: Surfverhalten überwachen lassen und Geld von Google kassieren

Google hat ein Projekt gestartet, mit dem das Unternehmen noch mehr über das Surfverhalten von Nutzern erfahren möchte, um seine Dienste verbessern zu können. Nutzer können freiwillig an der Studie teilnehmen und werden dafür auch entlohnt.

?
?

Google startet eine Studie zum Surfverhalten von Nutzern. (Bild: Screenshot)
Google startet eine Studie zum Surfverhalten von Nutzern. (Bild: Screenshot)
Werbung

Google Screenwise nennt sich das Projekt, das mit zwei unterschiedlichen Methoden funktioniert. Zum einen hat Google eine Projektseite gestartet, bei der sich Nutzer für die Teilnahme der Studie anmelden können und im Anschluss ein Plug-in für den Browser installieren müssen, welches das Surfverhalten überwacht. Die Browser-Erweiterung "teilt Google mit, welche Seiten Du besuchst und wie Du die Seiten benutzt", heißt es auf der Projektseite.

Bis zu 25 US-Dollar in Amazon-Gutscheinen

Damit sich auch Nutzer dazu bereit erklären, an der Studie teilzunehmen, lockt Google mit Gutscheinen für Amazon. Jeder der mitmacht, bekommt erst einmal einen Gutschein im Wert von fünf US-Dollar. Zusätzlich erhalten Nutzer für alle drei Monate, die sie bei Screenwise mitmachen, einen weiteren Gutschein über fünf US-Dollar. In einem Jahr kann sich der Nutzer so Gutscheine im Wert von bis zu 25 US-Dollar sichern. Was ein Studienteilnehmer bekommt, wenn er sich länger als ein Jahr verpflichtet, steht noch nicht endgültig fest. Dies legt Google im Laufe der Studie fest.

Wer teilnehmen möchte, muss mindestens 13 Jahre alt sein und über einen Google-Account verfügen. Aufgrund der hohen Anfrage nimmt Google derzeit vorübergehend keine Anmeldungen für das Projekt mehr entgegen.

Screenwise Panel

Das Online-Magazin Ars Technica berichtet darüber hinaus, dass Google das Screenwise-Projekt auch noch auf einem anderen Weg realisieren möchte. So versendete Google Anfragen an Mitglieder des Knowledge Networks - das Unternehmen, mit dem Google bei der Studie zusammenarbeitet - ob sie bereit wären, an dem sogenannten Screenwise Panel teilzunehmen. Hierbei geht es nicht um ein Browser-Plug-in, stattdessen sollen Nutzer einen Router in ihr Heimnetzwerk einbinden, den Google bereitstellt.

Dabei wird unter anderem aufgezeichnet, wann der Nutzer anfängt zu surfen und wie lange er im Internet surft. 2.500 Teilnehmer möchte Google für das Screenwise Panel gewinnen. Die Belohnungen sind hier deutlich höher: Für die Teilnahme gibt es 100 US-Dollar und noch einmal 20 US-Dollar für jeden Monat, den der Nutzer bei der Studie mitmacht.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Tablet-PC Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...



Forum