Spezialversion D800E angekündigt

Nikon D800: Digitale Spiegelreflexkamera mit 36,3 Megapixeln

Nikon hat mit der D800 eine neue digitale Spiegelreflexkamera mit Vollformatsensor vorgestellt. Das Modell beeindruckt vor allem mit einer hohen Auflösung von 36,3 Megapixeln. Erstmals in der Kameraserie gibt es mit der Nikon D800E auch ein Spezialmodell, das noch schärfere und detaillreichere Bilder machen soll.

?
?

Ein wahres Megapixel-Monster: Die Nikon D800 nimmt Bilder mit maximal 36,3 Megapixeln auf. (Bild: Nikon)
Ein wahres Megapixel-Monster: Die Nikon D800 nimmt Bilder mit maximal 36,3 Megapixeln auf. (Bild: Nikon)
Werbung

In der Nikon D800 kommt ein 36,3-Megapixel-CMOS-Bildsensor im FX-Format zum Einsatz. Er soll ein hohes Detailreichtum und einen großen Tonwertumfang bei den Aufnahmen garantieren. Das Modell unterstützt die ISO-Bereiche 100 bis 6.400. Der ISO-Bereich lässt sich bis auf 50 beziehungsweise 25.600 erweitern. Selbst bei hohen Empfindlichkeitswerten soll durch ein intelligentes Rauschunterdrückungssystem das Rauschen minimiert werden, ohne dass Details darunter leiden. Wer noch detailreichere Aufnahmen machen will, greift zur D800E. Bei diesem Modell besitzt der optische Filter vor dem Bildsensor keine Tiefpassfilterfunktion.

Videos nimmt die Nikon D800 maximal in Full HD-Qualität (1080p) auf. Die Bildrate beträgt wahlweise 30, 25 oder 24 Bilder pro Sekunde. Die Filmsequenzen können dabei bis zu 30 Minuten lang sein. Wie bei der Nikon D4 sind Aufnahmen sowohl im FX- als auch im DX-Format möglich. Neue und verbesserte Tonaufnahme-Funktionen runden die Videofunktion der Kamera ab. Gespeichert werden Fotos und Videos wahlweise auf CF- oder SD-Speicherkarten, kontrolliert werden können die Aufnahmen über ein 3,2 Zoll großes Display auf der Rückseite der Kamera.

Ab Ende März erhältlich

"Bei der D800 ging es nicht darum, einen neuen Pixelrekord aufzustellen, sondern dem Fotografen ein mobiles Werkzeug mit hoher Flexibilität an die Hand zu geben, das Aufnahmen mit einer Detailauflösung und Qualität auf Mittelformat-Niveau ermöglicht", sagte Produktmanager Stefan Schmitt.

Die Nikon D800 ist ab Ende März für 2.899 Euro im Handel erhältlich, das Schwestermodell D800E folgt im April. Hierfür lautet die unverbindliche Preisempfehlung von Nikon 3.219 Euro. Vollformat-Alternativen zur Nikon D800 sind die älteren Konkurrenz-Modelle Canon EOS 5D Mark II, die eine maximale Auflösung von 21 Megapixeln bietet, oder die Sony Alpha 850 mit einer maximalen Auflösung von 24 Megapixeln.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Verkehrte Netzwelt Verkehrte Netzwelt Die geheime Video-Botschaft der Katze

Eine Welt ohne Katzen-Videos ist langweilig und eintönig. Den samtpfotigen Vierbeinern gehört das Internet. Es ist also höchste Zeit für ein...



Forum