Außerdem: SeaMonkey, Core Temp und AutoIt

Software-Updates: Thunderbird 10.0

Für das E-Mail-Programm Thunderbird ist ein Update herausgekommen. Die Aktualisierung auf Version 10.0 bietet verbesserte Suchfunktionen sowie Fehlerbehebungen. Daneben umfassen die Software-Updates von heute eine neue Version des umfassenden Webbrowsers SeaMonkey. Auch für Core Temp, das die Prozessortemperatur angezeigen kann, und AutoIt, eine kostenlose System-Utilities-Software, gibt es Neuerungen.

?
?

Mit dem Programm Mozilla Thunderbird lassen sich Emails mit hohem Sicherheitsanspruch verwalten. (Bild: Screenshot Mozilla)
Mit dem Programm Mozilla Thunderbird lassen sich E-Mails mit hohem Sicherheitsanspruch verwalten. (Bild: Screenshot Mozilla)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Thunderbird 10.0
  2. 2SeaMonkey 2.7
  3. 3Core Temp 1.0 RC3
  4. 4AutoIt 3.3.8.1
Werbung

Thunderbird 10.0

Für das kostenlose E-Mail-Programm steht ein Update bereit. Mit dem Programm lassen sich Mails mit hohem Sicherheitsanspruch verwalten. Auch bekannte E-Mail-Dienste wie Google Mail werden unterstützt. Thunderbird warnt vor externen Bildern und Phishing-Versuchen und blockiert betrügerische Nachrichten.

Das Programm läuft auf allen Windows-Systemen ab Windows 2000. Mac-Anwender benötigen mindestens Mac OS X 10.5. Auch unter bestimmten Linux-Versionen läuft das Programm. Das Update 10.0 bietet verbesserte Suchfunktionen sowie Fehlerbehebungen. Sie können Thunderbird 10.0 hier bei netzwelt herunterladen. 

SeaMonkey 2.7

Die kostenlose Software SeaMonkey stellt Webbrowser und E-Mail-Programm zugleich dar. Mit der Navigator-Anwendung können mehrere Tabs in einem einzigen Fenster gleichzeitig genutzt werden. Der Navigator stellt einen PopUp-Blocker dar. Der Grafik-Manager blockiert unerwünschtes Bildmaterial und der Spam-Filter stoppt E-Mails mit gefährlichem Inhalt. Der integrierte Composer im Web-Browser bietet zudem einen HTML-Editor. SeaMonkey läuft ab Windows 2000, ab Max OS 10.5 und auf verschiedenen Linux-Versionen. Das Update 2.7 bietet Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Sie können SeaMonkey 2.7 hier herunterladen. 

Core Temp 1.0 RC3

Mit der kostenlosen Software Core Temp lässt sich die Prozessortemperatur auslesen und auswerten. Bei Multicore-CPUs wird die Temperatur jedes einzelnen Kerns angezeigt. Auch eine längerfristige Auswertung ist möglich. Im Unterschied zur Temperaturanzeige im BIOS verlässt sich Core Temp auf den so genannten Digital Thermal Sensor (DTS), der seit einigen Jahren Bestandteil der Prozessoren von Intel und AMD ist. Systemvoraussetzungen sind die Betriebssysteme Microsoft Windows XP, Windows Vista oder Windows 7. Das Update bietet andere Sprachen als Englisch, darunter Deutsch. Daneben sind weitere Funktionen und Verbesserungen hinzugekommen. Das Update erhalten Sie hier.  

AutoIt 3.3.8.1

Die kostenlose System-Utilities-Software AutoIT ermöglicht das Steuern eines Computers per Skript. Dadurch können aufwendige Routinen komplett automatisiert werden. So können automatisch Buttons angeklickt, Texte in einem entsprechenden Textverarbeitungsprogramm erzeugt oder die Maus auf einen bestimmten Punkt bewegt werden. Besonders eignet sich AutoIt, um aufwendige Installationsroutinen zu erstellen und diese zu automatisieren. Ganze Installationspakete können dadurch aufgespielt oder Installations-CDs erzeugt werden. AutoIt läuft ab Windows XP und hat eine Benutzeroberfläche auf Englisch. Das Update bietet eine kleine Fehlerbehebung unter anderem für 64-Bit-Systeme und kann hier heruntergeladen werden. 

Mehr zum Thema »


Alle netzwelt-Specials

Verkehrte Netzwelt Verkehrte Netzwelt Die geheime Video-Botschaft der Katze

Eine Welt ohne Katzen-Videos ist langweilig und eintönig. Den samtpfotigen Vierbeinern gehört das Internet. Es ist also höchste Zeit für ein...

Social Network Digitaler Voyeurismus Facebook Graph Search ausprobiert

Mit Graph Search bringt Facebook eine soziale Suchmaschine heraus, die Nutzern bei der Suche nach guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten und...