Sie sind hier:
  • Software
  • Cyberlink: PowerDVD 12 streamt Inhalte an Fernseher, Tablet und Handy
 

Cyberlink: PowerDVD 12 streamt Inhalte an Fernseher, Tablet und Handy Bessere Unterstützung für Soziale Netzwerke und neue Apps

SHARES

CyberLink hat eine Aktualisierung für seinen Media-Player PowerDVD veröffentlicht, der auf vielen Notebooks ab Werk installiert ist. Neben einer verbesserten Integration von Sozialen Netzwerken kann Version 12 Inhalte einfacher auf dritte Endgeräte streamen.

Alle großen Betriebssysteme können DVDs und Blu-Ray-Filme ab Werk wiedergeben. Trotzdem ergibt die Anschaffung eines gesonderten Media-Players durchaus Sinn: Das neue Cyberlink PowerDVD 12 kann Inhalte auf Fernseher streamen und über eine App auch Tablets und sogar Smartphones ansprechen.

CyberLink hat seine Media-Player-Software PowerDVD kürzlich neu aufgelegt. (Quelle: CyberLink)

CyberLink PowerDVD gehört zu den Klassikern unter den Media-Player-Produkten: Die meisten Nutzer dürften die Applikation von ihrem Notebook kennen, da besonders die asiatischen Hersteller sie bereits ab Werk installieren - obwohl Microsoft Windows eigentlich schon selbst Filme abspielen kann.

Preise und Versionen

Sofern CyberLink PowerDVD nicht zusammen mit dem neuen PC erworben wird, lohnt sich mitunter trotzdem die Anschaffung, da der Windows Media Player längst nicht alle Funktionen der Anwendung bieten kann. Allerdings müssen interessierte Nutzer dann tief in die Tasche greifen: Die Ultra-Version des kürzlich neu aufgelegeten PowerDVD 12 kostet knapp 100 Euro. Etwas günstiger kommt weg, wer die Pro- oder Standard-Variante (70 beziehungsweise 35 Euro) in Erwägung zieht. CyberLink liegt mit diesen Werten relativ deutlich über den Werten, die für die letzte Ausgabe berechnet wurden.

Einfaches Streaming

Nach Meinung des Herstellers lohnt sich die Investition in PowerDVD 12 trotzdem: So können Nutzer ihre Inhalte nun erheblich leichter auf externen Endgeräten wiedergeben, da das Programm jetzt den Industrie-Standard DNLA (Digital Living Network Alliance) perfekt unterstützt. Sofern PowerDVD auf dem heimischen PC läuft, können alle Geräte im selben Netzwerk einen DNLA-Server automatisch finden, ohne dass eine aufwändige Konfiguration notwendig wäre. Verfügt der Nutzer bereits über ein PC mit Blu-ray-Laufwerk, kann er über DNLA einen hochauflösenden Film problemlos auf seinem Fernseher wiedergeben, ohne sich einen zweiten teuren Blu-ray-Player kaufen zu müssen.

CyberLink unterstützt PowerDVD 12 mit einer ganzen Reihe neuer Apps. (Quelle: CyberLink)
Seite 1/2

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Markus Franz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick