Proteste gegen ACTA am 11.02. in Deutschland und Europa

ACTA: Demonstrationen gegen ACTA am 11.02. in Deutschland geplant

Das Handelsabkommen ACTA sorgt weiterhin für große Unruhe im Netz. Nach den massiven Protesten gegen ACTA in Polen und Frankreich sind jetzt auch konkrete Protestaktionen in Deutschland geplant. Auf Twitter kursiert das Datum 11.02. für einen europäischen Protesttag gegen das Anti-Filesharing-Abkommen.

?
?

Proteste gegen ACTA - bald auch in Deutschland? Der 11.02. kursiert im Netz als mögliches Datum. (Bild: Screenshot)
Proteste gegen ACTA - bald auch in Deutschland? Der 11.02. kursiert im Netz als mögliches Datum. (Bild: Screenshot)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Warum soll gegen ACTA demonstriert werden?
  2. 2Proteste in Deutschland und Europa
  3. 3EU: Rücktritt aus Protest gegen ACTA
  4. 4Deutschland: Union will gegen Filesharing vorgehen
Werbung

Warum soll gegen ACTA demonstriert werden?

Das Abkommen ACTA könnte Provider zukünftig für die Inhalte ihrer Nutzer haftbar machen. Die Piratenpartei Deutschland warb bereits über ihren Twitter-Account für die Teilnahme an einem bundesweiten Aktionstag gegen das "Anti-Counterfeiting Trade Agreement" am 11.02.2012. Die Nachricht verbreitete sich in Windeseile durch das Netz. Die Vertreter der Musik- und Filmindustrie erhoffen sich von ACTA eine bessere Durchsetzung ihrer Rechte. Denn Filesharing soll dank ACTA rigoroser verfolgt werden können. Netzaktivisten befürchten jedoch den schleichenden Aufbau einer Filterstruktur, sollte das Abkommen vom Bundestag unterzeichnet werden. 

Anzeige

Proteste in Deutschland und Europa

In Deutschland sind bereits in fünf Städten Protestaktionen gegen ACTA in Planung - darunter Berlin, München und Frankfurt am Main. Die Proteste werden maßgeblich über das Internet organisiert. Auch ein Blackout Day ähnlich wie bei den Protesten gegen SOPA wird diskutiert. In ganz Europa sind für die nächsten Tage und Wochen Proteste angekündigt worden. Unter den teilnehmenden Ländern sind bisher Schweden, Niederlande, Polen, Großbritannien, Tschechien, Irland, Malta, Slowenien, Dänemark, Deutschland und Lettland. Für den 11.02.2012 wurden auf Facebook zusätzlich zeitgleich in rund 34 französischen Städten Proteste angekündigt.

Auch Marina Weißband, die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei wirbt für den 11.02. (Bild:Screenshot)
Auch Marina Weisband, die politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, wirbt für den 11.02. (Bild:Screenshot)

Links zum Thema



Forum