Sie sind hier:
  • Notebook
  • Samsung 900X1B im Test: Flacher Mini-Laptop
 

Samsung 900X1B im Test: Flacher Mini-Laptop
11,6 Zoll großer Bildschirm, 16,5 Millimeter dick

von Jan Johannsen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Für dieses flache und leichte Notebook von Samsung stand augenscheinlich das MacBook Air von Apple Pate. Doch das 900X1B unterscheidet sich in vielen Punkten vom Notebook mit dem Apfel und lässt positive sowie negative Seiten erkennen.

Offiziell handelt es sich beim Samsung 900X1B um kein Ultrabook, obwohl das extrem dünne Notebook mit seinem kleinen Bildschirm gut in die Kategorie passt. Nur die Hardware entspricht noch nicht den Vorgaben von Intel für die verkaufsfördernde Produktbezeichnung, insgesamt eifert das Notebook aber deutlich dem MacBook Air von Apple nach.

Flaches, leichtes Gehäuse mit versteckten Schnittstellen

Das Gehäuse des Samsung 900X1B besteht aus dünnem, leichtem und trotzdem robusten Duraluminium, das sonst hauptsächlich beim Bau von Flugzeugen verwendet wird. Das kleine Notebook wiegt nur 1.062 Gramm und findet mit einer Höhe von 16,5 Millimetern im zusammengeklappten Zustand noch in jeder Tasche Platz.

Die Anschlüsse hat Samsung wie schon beim größeren 900X3A unter Abdeckungen versteckt, die jedoch keinen besonders stabilen Eindruck erwecken. Der Nutzer muss sie herausziehen und zur Seite schieben, um an einen MicroSD-Kartenschacht, einen USB-Anschluss und eine Audio-Buchse sowie auf der anderen Seite an einen USB-3.0-, einen Mini-HDMI- und einen Mini-LAN-Anschluss zu gelangen. Ein Adapter für normale Netzwerkkabel befindet sich im Lieferumfang.

Stromspar-Prozessor und SSD-Speicher

Samsung stattet das 900X1B mit einem 11,6 Zoll großen Bildschirm aus. Das matte Display verfügt über eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, wodurch einige Symbole und Schriften sehr klein erscheinen. Der Monitor weist eine große Blickwinkelstabilität auf und überzeugt mit natürlich wirkenden Farben und einer hohen Detailgenauigkeit.

Samsung 900X1B im Test

Bild 1 von 7
Das Gehäusematerial stammt aus dem Flugzeugbau und ist besonders leicht und trotzdem robust.

Im Testgerät stecken ein vergleichsweise langsamer, dafür stromsparender Intel Core i3-2357M-Prozessor mit einer Taktrate von 1,3 Gigahertz sowie ein HD-Grafikchip - ebenfalls von Intel. Das 900X1B wartet mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher und einem schnellen, dafür nicht besonders großen SSD-Speicher mit einer Kapazität von 64 Gigabyte auf. Für ein Laufwerk war in dem Notebook, auf dem Samsung Windows 7 Home Premium installiert, kein Platz mehr.

Flotte Festplatte und langsame Hardware

Im Benchmarktest Cinebench erreicht der Core i5 des 900X1B nur 1,25 Punkte, der HD-Grafikchip schafft 5,59 Bilder pro Sekunde. Die Hardware des Notebooks reicht zum Schreiben von E-Mails und Texten sowie für den Internetgebrauch aus. Spiele, Bildbearbeitung oder Multimedia-Anwendungen sollte man ihm allerdings nicht dauerhaft zumuten.

Samsung baut in das 900X1B einen Lithium-Polymer-Akku ein, der das Notebook vergleichsweise lange mit Strom versorgt. Im Test - unter ungünstigen Bedingungen mit aktiviertem WLAN und maximaler Bildschirmhelligkeit - hielt er mit etwas mehr als drei Stunden beim Abspielen von Filmen und über vier Stunden bei Office-Anwendungen länger durch als viele andere Laptops. Verringert der Nutzer den Stromverbrauch, verlängert sich die Akkulaufzeit natürlich weiter.

Festplattengeschwindigkeit 64 GB SSD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
156,6 MB/sek.208,4 MB/sek.188,6 MB/sek.0,1 ms

Wie es sich für ein SSD-Modul gehört, erreicht der Flash-Speicher des 900X1B deutlich schnellere Transferraten als herkömmliche Notebook-Festplatten. Auch im Vergleich mit anderen SSD-Speichern kann er sich sehen lassen. Er arbeitet leiser als eine sich drehende Festplatte und verursacht weniger Hitze als diese. Mit ein Grund, weswegen der Laptop von Samsung ohne lauten Lüfter auskommt. Selbst mit dem Ohr direkt am Gehäuse sind Arbeitsgeräusche nur in komplett lautloser Umgebung zu hören.

Überraschende Tastatur, enttäuschendes Touchpad

Entsprechend der Bildschirmgröße steht der Tastatur des Samsung 900X1B weniger Platz als bei herkömmliche Notebooks zur Verfügung. Durch den Verzicht auf einen Zahlenblock gelingt es dem Hersteller, trotzdem Tasten in einer brauchbaren Größe anzubringen, nur die Pfeiltasten fallen kleiner aus, als man es sich wünscht.

Das Tastatur-Layout entspricht dem Standard, die Sondertasten sind ebenfalls durch ihre Form und Größe hervorgehoben. Die einzelnen Tasten weisen einen kurzen Hub und einen spürbaren Druckpunkt auf, der jedoch noch knackiger sein könnte.

Auch dank der überraschend großzügig geratenen Handballenablagen lässt sich auf dem 900X1B bequem und schnell tippen. Das Touchpad ist jedoch nur leicht von der Umgebung abgegrenzt, so dass man nicht immer bemerkt, wenn der Finger es verlässt. Es reagiert zwar ohne Verzögerung auf Berührungen, da die Touchpadtasten jedoch nahtlos eingefügt sind, erweist sich das Klicken als schwierige Angelegenheit, die noch dadurch erschwert wird, dass die Druckpunkte sehr undeutlich ausfallen.

Fazit

Samsung bietet mit dem 900X1B einen flachen, leichten und robusten Begleiter an, der sich gut für einfache Anwendungen eignet und ein paar Euro mehr kostet als vergleichbare dickere Notebooks. Als Schwachstellen bei der Verarbeitung erweisen sich die Abdeckungen der Anschlüsse, die Samsung bei seinen auf der CES gezeigten Ultrabooks schon nicht mehr verwendet hat, sowie das Touchpad.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung für das 900X1B beträgt stolze 1.099 Euro. Online-Händler verlangen mit rund 880 Euro derzeit einen deutlich angebrachteren Preis, der aber immer noch weit vom einem Schnäppchen entfernt ist.

Kommentare zu diesem Artikel

Für dieses flache und leichte Notebook von Samsung stand augenscheinlich das MacBook Air von Apple Pate. Doch das 900X1B unterscheidet sich in vielen Punkten vom Notebook mit dem Apfel und lässt positive sowie negative Seiten erkennen.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32897
Samsung 900X1B im Test: Flacher Mini-Laptop
Samsung 900X1B im Test: Flacher Mini-Laptop
Auch ohne die Bezeichnung Ultrabook kann ein Laptop flach, leicht und schick sein. Das Samsung 900X1B eignet sich aber nicht für alle Anwendungen.
http://www.netzwelt.de/news/90457-samsung-900x1b-test-flacher-mini-laptop.html
2012-01-25 16:20:01
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/1password-pro-programm-verwaltung-unterschiedlichen-passwoerter-bild-heiko-schroe1password-pro6756.png
News
Samsung 900X1B im Test: Flacher Mini-Laptop