Sie sind hier:
  • Notebook
  • MSI X460 im Test: Notebook mit drahtloser Verbindung zu TV-Geräten
 

MSI X460 im Test: Notebook mit drahtloser Verbindung zu TV-Geräten 14 Zoll-Bildschirm, Core i5-Prozessor, Geforce-Grafikkarte

SHARES

Mit Hilfe der Wireless Display-Technologie von Intel überträgt der MSI X460 seinen Bildschirminhalt drahtlos auf ein Fernsehgerät - bisher allerdings nur mithilfe einer Empfangsbox.

MSI stattet sein Spitzennotebook X460 unter anderem mit Intels drahtloser Bildübertragungstechnologie Wireless Display aus, die Inhalte auf Fernseher überträgt. Im Vergleich mit anderen Laptops gehört das Modell mit Core i5-Prozessor und Geforce-Grafikkarte allerdings nur ins obere Mittelfeld.

MSI X460

Spiegel-Display und kabellose Bildübertragung

MSI baut in das X460 einen 14 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln ein. Auf der verspiegelten Anzeige treten deutlich mehr und stärkere Reflexionen als auf anderen, glänzenden Displays auf. Vor allem bei der Nutzung im Freien oder in Räumen mit starken Lichtquellen wirkt sich dies störend aus. Um den Monitor-Inhalt per Wireless Display auf einem Fernseher anzuzeigen, ist allerdings noch eine Empfangsbox wie die Push2TV von Netgear notwendig. Bisher baut noch kein TV-Hersteller die nötige Technik direkt in die TV-Geräte ein - aber das könnte sich bereits dieses Jahr ändern.

Bei der Ausstattung stehen dem Käufer verschiedene Varianten des MSI X460 zur Auswahl. Das Testgerät mit der genauen Produktbezeichnung X460DX-i548W7P verfügt über einen mit 2,4 Gigahertz getakteten Core i5-2430M-Prozessor von Intel sowie eine Geforce GT 540M-Grafikkarte von Nvidia.

MSI X460 im Test

Beim vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher und der 640 Gigabyte großen Festplatte handelt es sich um Standardwerte, die heute viele Notebooks bieten. MSI installiert auf dem X460 Windows 7 Professional und baut einen DVD-Brenner in den Laptop ein.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "MSI X460 im Test: Notebook mit drahtloser Verbindung zu TV-Geräten" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

2 Kommentare

  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: MSI X460 im Test: Notebook mit drahtloser Verbindung zu TV-Geräten

    In Sachen Gehäuseform sind Ultrabooks, wie bspw. das Zenbook oder das HP Envy Spectre, aufgrund ihrer dünnen Bauweise schon die Referenz. Hinzu kommt, dass die Ultrabooks natürlich nicht auf hohe Spitzenwerte in der Leistung sondern auf eine gewisse Langlebigkeit bzw. Durchhaltevermögen getrimmt sind. Es kann natürlich trotzdem sein, dass der Begriff Top-Modell von verschiedenen lesern unterschiedlich definiert wird, aber für Business-Geräte ist der Begriff Top-Modell für Ultrabooks meiner Meinung nach schon angemessen.
  • thgir_rm schrieb Uhr
    AW: MSI X460 im Test: Notebook mit drahtloser Verbindung zu TV-Geräten

    Passt irgendwie nicht ganz, Ultrabooks mit Top-Modellen gleichzusetzen. Top in Mobilität, klar. Aber manch ein Anwender wird den eingebautem DVD-Brenner und die vollwertige Core CPU beim X460 vorziehen. Dazu ist das X460 immer noch deutlich kompakter als die meisten anderen Notebooks.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by