Sie sind hier:
  • Computer
  • Hardware
  • Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los
 

Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los Das bieten Ihnen die Saugteufel

SHARES

Dem geneigten Käufer steht eine Vielzahl von Staubsauger-Robotern zur Auswahl, die alle über unterschiedliche Reinigungskonzepte verfügen. Für welches Gerät Sie sich entscheiden sollten, erfahren Sie im Vergleichstest.

Staubsaugen ist für die meisten Menschen eine unliebsame Hausarbeit, die dennoch regelmäßig wiederholt werden muss. Wer jedoch endgültig die Nase voll davon hat, immer wieder selbst Hand anlegen zu müssen, kann sich einen Roboter-Staubsauger anschaffen, der für ihn die Arbeit übernimmt. Zur Auswahl stehen eine ganze Reihe von Geräten, die über die unterschiedlichsten Vor- und Nachteile verfügen.

Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest

Staubsaugmüden Nutzern sei gleich zu Anfang gesagt, dass keiner der getesteten Roboter den Besitzer vollständig von der Last des Staubsaugens befreit. Herstellerunabhängig blieben bei jedem Test ungeputzte Stellen zurück, und - wie zu erwarten - stellten besonders Kanten und Ecken ein Problem dar. Die Saugleistung der Staubsauger-Roboter kann zudem mit den meisten normalen Staubsaugern nicht mithalten. Der alte Miele-Staubsauger sollte also nicht gleich nach dem Kauf eines Roboters weggegeben werden. Um den heimischen Boden von dem gröbsten Schmutz zu befreien, eignen sich einige der Testgeräte dennoch gut.

Kaufinteressierte, die in einem Haushalt leben, in dem verstärkt lange Haare auftreten, sollten jedoch zweimal überlegen, ob sie in einen Staubsauger-Roboter investieren wollen. Bei jedem Testgerät verhedderten sich lange Haare dermaßen um die Haupt- und Seitenbürsten, dass sich die Reinigung des Roboters langwierig und kompliziert gestaltete. Oft ließ die anstrengende Säuberung des Geräts die Zeiteinsparung durch den automatischen Putzvorgang wieder vergessen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

5 Kommentare

  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los

    3. es geht um die Reinungsleistung und nicht ob die beim Kurvenfahren den Elchtest bestehen...
    Zitat: froestel
    Auf die Reinigungsleistung und Saugstärke und auch auf den Umgang mit dem "Sauggut" geht der Testbericht doch explizit ein, sofern diese erwähnenswert sind weil sie positiv oder negativ herausstechen. Ehrlich gesagt verstehe ich - gerade unter dieser Argumentation - nicht wieso der beschriebene Testbericht der die Laufwege der Roboter nachstellt deiner Meinung nach besser ist. Womit ich den Testbericht der Kollegen keineswegs kritisieren möchte, der Ansatz ist nur ein anderer als bei uns.
  • froestel schrieb Uhr
    AW: Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los

    Möbel wozu? 1. die meisten Geräte haben schon mit einem leeren Raum massive Probleme. 2. selbst mit nur einem Teppich gibt es Probleme 3. es geht um die Reinungsleistung und nicht ob die beim Kurvenfahren den Elchtest bestehen... Fazit ist (zumindest für mich) selbst bei einer normal möblierten Wohnug sind die Dinger eigentlich nicht brauchbar.
  • Arthur Spooner schrieb Uhr
    AW: Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los

    @froestel Ja wenn man in leeren Räumen ohne Möbel wohnt, dann kann der Test so aussehen (wie der von dir genannte), ist aber nicht sonderlich realitätsnah ;)
  • Max S schrieb Uhr
    AW: Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los

    Gutes Video.. aber die monoton gesprochenen Kommentare nerven!!
  • froestel schrieb Uhr
    AW: Fünf Staubsauger-Roboter im Vergleichstest: Auf den Schmutz, fertig, los

    So sollte ein Test aussehen... Da Links ja verboten sind mal bitte Google bemühen... Saubermänner: 24 Saugroboter von 200 bis 1150 Euro im Test

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Annika Demgen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by