Sie sind hier:
 

Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test
Bis zu fünf SIM-Karten verwalten

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Nokia bringt mit dem C2-03 in Deutschland endlich ein Dual-SIM-Handy auf den Markt. Dank Easy Swap-Technik kann der Nutzer sogar mehr als zwei SIM-Karten im Wechsel verwenden.

Mit dem Nokia C2-03 bedient Nokia den Nischenmarkt der Dual-SIM-Handys. Der kompakte Slider glänzt im Test mit der Möglichkeit, SIM-Karten im laufenden Betrieb zu wechseln.

Premiere für Nokia: Das C2-03 ist das erste Dual-SIM-Handy, das der Hersteller auf den deutschen Markt bringt. Es erlaubt den gleichzeitigen Betrieb zweier SIM-Karten, so ist man nicht nur unter zwei Nummern erreichbar, sondern kann auch verschiedene Sprach- und Datentarife kombinieren.

Denn das Nokia C2-03 lässt dem Nutzer die Wahl, mit welcher SIM-Karte er Anrufe tätigen, SMS versenden oder ins Internet gehen will. Per Fingertipp wählt er jeweils die gewünschte SIM-Karte aus oder legt in den Einstellungen eine Standard-SIM-Karte fest. Leider gilt die Standard-SIM-Karte für alle Funktionen, eine Trennung der Festlegung für Telefonate und Datendienste ist nicht möglich.

Schneller SIM-Wechsel

Eine SIM-Karte legt der Nutzer wie gewohnt unterhalb des Akkus in das Nokia C2-03 ein. Die andere SIM-Karte kann er in einen externen SIM-Halter an der Geräteseite einführen. Sie kann jederzeit wieder entfernt beziehungsweise durch eine andere ersetzt werden - ohne dass ein Neustart erforderlich ist. Easy Swap nennt Nokia diese geniale Technik.

Der Nutzer kann die jeweiligen SIM-Karten im SIM-Manager auch benennen. Das Nokia C2-03 ist dabei in der Lage, sich Einstellungen für bis zu fünf SIM-Karten gleichzeitig zu merken. Nokia erlaubt unter anderem, für jede SIM-Karte individuelle Klingeltöne, Logos und Namen zu vergeben.

Nokia C2-03

Zurück XXL Bild 1 von 10 Weiter Bild 1 von 10
Das Nokia C2-03 ist ein kompaktes Slider-Handy. (Bild: netzwelt)

Browser mit Kompressionsmodus

Ein weiteres Highlight des Nokia C2-03 ist der vorinstallierte Browser. Er bietet eine spezielle Kompressions-Technologie, die die Größe von Webseiten um bis zu 90 Prozent reduziert, um die Datenübertragung zu beschleunigen. Dies ist auch bitter nötig, denn das Handy unterstützt keine schnellen Downloads via UMTS oder HSDPA. Den neuen Webstandard HTML 5 oder Internet-Verbindungen via WLAN unterstützt das Handy ebenfalls nicht.

Die Kompression geht aber deutlich zu Lasten der Qualität. Bilder weisen beispielsweise starke Komprimierungsspuren auf. Trotz der starken Kompression brauchte die netzwelt-Webseite im Test immer noch über 30 Sekunden zum Laden. Zum Surfen eignet sich das Nokia C2-03 also nur bedingt - zumal das Lesen auf dem 2,6 Zoll (6,6 Zentimeter) großen Mini-Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln die Augen anstrengt.

Bitte nicht streicheln

Die Stärken liegen beim Nokia C2-03 ganz klar in den grundlegenden Telefonfunktionen. Die Sprachqualität ist wie von Nokia gewohnt gut und die Gesprächspartner kommen schön laut rüber - auch wenn die Stimmen leicht unnatürlich klingen. Die maximale Sprechzeit gibt Nokia mit fünf Stunden an, die Standby-Zeit liegt laut Hersteller bei 400 Stunden.

Auch bei der Verarbeitung kann man Nokia keine handwerklichen Mängel nachsagen. Das C2-03 liegt gut in der Hand, der Slider-Mechanismus ist leichtgängig: Das Display gleitet geschmeidig ohne zu schleifen und gibt binnen Sekunden die Tastatur frei. Die Tasten sind allerdings etwas rutschig, weisen dafür einen knackigen Druckpunkt auf. Bemängeln lässt sich dagegen der Touchscreen. Der Nutzer muss bei der Bedienung starken Druck auf ihn ausüben, auf sanftes Streicheln reagiert das Display nicht.

Rudimentäre Multimedia-Funktionen

Das Nokia C2-03 bietet rudimentäre Multimedia-Funktionen: Musik hören ist über das kompakte Handy sogar überraschend gut möglich. Der Klang ist klar und kräftig - selbst über den verbauten Lautsprecher. Bei hohen Lautstärken übersteuert dieser naturgemäß aber.

Für Fotos steht auf der Rückseite eine 2-Megapixel-Kamera bereit. Die Bildqualität ist für die Preisklasse überraschend gut - die Farben verschwimmen auf unserem Testbild aber und das gesamte Foto wirkt etwas verwaschen und unscharf. Mit etwas Übung und bei gutem Licht können aber brauchbare Schnappschüsse entstehen. Die Kamera bietet auch eine Video-Funktion - die Aufnahmen entpuppten sich im Test allerdings als nahezu unbrauchbar.

Betriebssystem Series 40

Als Betriebssystem kommt Nokias Series 40 zum Einsatz, das System erinnert von der Nutzeroberfläche her an Symbian Anna. Der Altmeister unter den Handy-Betriebssystemen verwaltet das Nokia C2-03 gewohnt routiniert.

Die Bedienung ist aber trotz Touchscreen längst nicht so intuitiv wie bei der Konkurrenz oder dem neuen Nokia-System Symbian Belle. Der Nutzer verliert sich, wie von Nokias Symbian-Smartphones gewohnt, in einem Meer von Untermenüs. Die Kamera-App findet er beispielsweise erst, wenn er die Bildergallerie öffnet.

Fazit

Das Nokia C2-03 ist ein interessantes Dual-SIM-Handy, gerade für Nutzer, die mehr als zwei SIM-Karten im Einsatz haben und schnell zwischen diesen wechseln wollen. Die Einstellmöglichkeiten für die Verwendung der jeweiligen SIM-Karten könnten aber umfangreicher sein. Die Internetnutzung beschränkt sich zudem trotz des Browsers mit Kompressionstechnologie auf Twitter, Facebook und das Abrufen von E-Mails.

Eine Alternative ist das Samsung B7722i, das auch HSPA und WLAN unterstützt. Wer dagegen ein Smartphone mit Dual-SIM-Funktion sucht, greift besser zum Viewsonic V350 oder - mit Abstrichen - zum simvalley Mobile SP-40.

Das Nokia C2-03 ist aktuell im Internet bereits für rund 100 Euro erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Nokia bringt mit dem C2-03 in Deutschland endlich ein Dual-SIM-Handy auf den Markt. Dank Easy Swap-Technik kann der Nutzer sogar mehr als zwei SIM-Karten im Wechsel verwenden.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • willi57 schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    Ich habe vor mir ein c2 03 zuzulegen. Ich habe da noch keine Erfahrung. Wenn ich Simkarte 1 als erste habe , und würde einen Anruf auf der 2 Karte erhalten , bekomme ich da eine Mitteilung ???? Danke erstmal
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    Hier das offizielle Statement vom Nokia-Support zum Thema MP3 als Klingelton auf dem Nokia C2-03 nutzen:

    Sie können eigene Musiktitel, wie z.B. MP3-Dateien, als Klingeltöne verwenden. Zuerst brauchen Sie aber diese MP3-Dateien auf Ihrem Gerät über ein USB-Kabel oder Bluetooth übertragen.

    Damit Sie eigene Musiktitel dann auf dem Mobiltelefon als Klingeltöne einstellen können, unternehmen Sie bitte die folgenden Schritte:

    Gehen Sie bitte ins:

    1) Menü 2) Einstellungen 3) Profile 4) Allgemein und wählen Sie bitte Ändern aus 5) Rufton und wählen Sie bitte Optionen und wieder Ändern aus. 6) Wählen Sie Galerie öffnen aus und finden Sie bitte dort Ihre eigene Musiktitel
  • L.Gerlach schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    Ich bin nicht sicher, ob das beim C2-03 funktioniert. In der Bedienungsanleitung steht, man solle sich doch weitere Klingeltöne aus dem OVI-Store besorgen. Ich habe mal beim Nokia-Support angefragt, mal schauen ob die uns in diesem Fall weiter helfen können. :)
  • Ines M. schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    wie kann ich meine runter geladene Musik als Klingelton verwenden.
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    @derSeehas: Ist korrigiert. Danke für den Hinweis. Series 40 und Symbian ähneln sich stark. Das System wird oftmals auch als Symbian Series 40 bezeichnet. Korrekt ist aber Series 40.
  • drSeehas schrieb Uhr
    AW: Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test

    da ist als Betriebssystem Series 40 drauf und kein Symbian.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
32502
Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test
Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test
Das Nokia C2-03 ist das erste Dual-SIM-Handy des finnischen Herstellers auf dem Markt. Es glänzt im Test mit seiner Easy Swap-Technik.
http://www.netzwelt.de/news/90028-vielfaeltiges-dual-sim-handy-nokia-c2-03-test.html
2011-12-21 16:54:09
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2011/dropcopy-funktioniert-airdrop-unterstuetzt-sogar-noch-alte-mac-os-x-104-bild-netzwelt6530.jpg
News
Vielfältiges Dual-SIM-Handy: Nokia C2-03 im Test